Wout Weghorst erzielte einen Dreierpack gegen die TSG Hoffenheim

Foto: © imago images / Jan Huebner
Spieltag Nummer 22 ist passé. Festzuhalten bleibt, dass es dieses Mal keine Spielabsage wegen eines Sturms gibt. Ansonsten lief eigentlich alles so, wie es zu erwarten war. Der BVB schießt viele Tore, Weghorst feiert gegen Hoffenheim Party und der FC Bayern hat die von Andy Warhol beschriebenen 15 Minuten Ruhm. Standen noch nie im Scheinwerferlicht: Die Comunio Highlights.

Lehren des 22. Spieltags:

Kinder, wie die Zeit vergeht. Jetzt schreiben wir schon den 22. Spieltag und so langsam kommt auch wieder der Frühling in die Bundesliga. Also zumindest Schnee und Sturm hatten wir an diesem Wochenende nicht. Immerhin. Dafür hatten wir aber auch keine Favoritenstürze oder sonstige Überraschungen. Februarblues, wohin man schaut. 

Der BVB hat seine Ballerstatistik derweil weiter ausgebaut und damit sogar am Freitag bereits drei Punkte geholt. Gegen Eintracht Frankfurt waren die Schwarz-Gelben dermaßen dominant, dass der Eintracht gefühlt nicht ein Torschuss gelang.

Ob es daran lag, dass Lucien Favre endlich den Wunsch der Fans und Experten entsprochen hat und Manuel Akanji auf die Bank setzte? Lukasz Piszczek, der den Schweizer ersetzte, trug sich auch direkt in die Torschützenliste ein und wurde von seinen Teamkollegen dafür auffällig euphorisch beglückwünscht. Da wird doch nichts zusammenwachsen…

Comunio Highlights: Wout! War das ein Weghorst?!

Ach ja, und Superhelden-Nachwuchs Erling Haaland traf auch wieder, nachdem er am vergangenen Wochenende ganz schön menschelte und keinen Treffer erzielte. Sieben Comunio-Punkte sind aber auch nicht das Gelbe vom Ei.

Die Eintracht enttäuschte derweil fast komplett und das, obwohl man mit Filip Kostic eigentlich den besten Mittelfeldspieler bei Comunio hat. Doch die „Pappnase“ zeigte gegen die Dortmunder keine wirklich ansprechende Leistung. 

Ganz anders sah das bei Wout Weghorst aus. Der Wölfe-Stürmer erzielte gegen die TSG Hoffenheim einen Dreierpack und sorgte so im Alleingang dafür, dass der VfL Wolfsburg die drei Punkte aus dem Kraichgau mitnahmen. Lässige 18 Zähler heimste der Niederländer derweil in dieser Partie ein. 

Insgesamt steht der Angreifer nun bei 102 Punkten. Mit Lewandowski (209) und Werner (183)  wird das wohl eher nix mehr, aber vielleicht wird er „The Best Of The Rest“? 

Comunio Highlights: Jogis Suche nach Vollands Handynummer

Diesen Titel könnte sich in diesem Jahr auch Bayer Leverkusen sichern. Die Werkself siegte zwar völlig unverdient mit 3:2 bei Union Berlin und steht deshalb in der Tabelle richtig gut da (Platz 5).

Mit zwei Punkten Rückstand auf die Borussia aus Mönchengladbach (allerdings ein Spiel weniger) und den BVB haben die Leverkusener sich in der Spitzengruppe festgebissen. Kevin Volland ist mit 111 Punkten dort der beste Akteur. Echt bitter, dass Bundestrainer Löw dessen Handynummer damals nicht gespeichert hat…

RB Leipzig feierte derweil einen verdienten 3:0-Sieg gegen Werder Bremen, die nun mehr denn je um den Klassenerhalt zittern und kämpfen müssen. Dabei bekleckerten sich die Nagelsmänner aber wahrlich nicht mir Ruhm. Auch der FC Bayern, der sich beim 1. FC Köln mit 4:1 durchsetzte, agierte dabei streng nach dem Motto von Andy Warhol und den 15 Minuten Ruhm. 

In der ersten Viertelstunde brannte die Elf von Hansi Flick nämlich ein Feuerwerk ab und führten nach zwölf  Minuten mit 3:0. Rückkehrer Kingsley Coman spielte dabei so, als sei er gar nicht drei Monate verletzt gewesen. Sprich: Seine Dribblings sind immer gefährlich, seine Flanken eher verheerend. 

Verheerend ist ein gutes Stichwort, wenn man einen Übergang zur Partie Mainz gegen Schalke schaffen möchte. Die war nämlich so verheerend langweilig, dass man… *schnarch*

Post des 22. Spieltags:

Und Mitchell Weiser schaut währenddessen nur beschämt weg… 

 

Top-11 des 22. Spieltags:

Die Top-Elf des 22. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Alexander Nübel (FC Schalke 04) - 9 Punkte | Bildquelle: imago images / Jan Huebner

Verlierer des 22. Spieltags:

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter zwei Berliner und ein Winterneuzugang.

Schnell verkaufen! Das sind die Verlierer des 22. Spieltags
Munas Dabbur von der TSG Hoffenheim

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter zwei Berliner und ein Winterneuzugang.

weiterlesen...

Gewinner des 22. Spieltags:

Für vier Gewinner des 22. Spieltags stand am Samstag der erste Einsatz in der Rückrunde an. Noch sind sie günstig zu bekommen, noch sind sie Schnäppchen im Managerspiel! Unsere sechs Kaufempfehlungen.

Sechs Gewinner des 22. Spieltags: Aranguiz, Iago & Co. - Kaufempfehlungen!
Vincenzo Grifo vom SC Freiburg

Für vier Gewinner des 22. Spieltags stand am Samstag der erste Einsatz in der Rückrunde an. Noch sind sie günstig zu bekommen, noch sind sie Schnäppchen im Managerspiel! Unsere sechs Kaufempfehlungen.

weiterlesen...

Comunio-Tops zum Abschluss der Woche (Stand 9. Februar)

Teuerster Spieler: Erling Haaland (Borussia Dortmund, 34,90 Mio.)

Teuerste Mannschaft: Bayern München (216,08 Mio.)

Punktbester Spieler: Robert Lewandowski (FC Bayern, 209 Punkte)

Beste Spieler nach Positionen:

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach, 81 Punkte)

Abwehr: Joshua Kimmich (FC Bayern München, 131 Punkte)

Mittelfeld: Filip Kostic (Eintracht Frankfurt, 129 Punkte)

Sturm: Robert Lewandowski (FC Bayern, 209 Punkte)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »