Foto: © imago images / Plusphoto
Wenn der FC Bayern auf den SC Paderborn trifft, werden vor allem Mario Götze und Robert Lewandowski gute Erinnerungen haben. Allerdings war diese Partie in der Allianz Arena damals eine ganz besondere für den Polen, weil er sein allererstes Heim-Tor für den FC Bayern erzielte. ComunioMagazin erinnert sich.

Am Anfang liegt immer ein gewisser Zauber. Mehr oder weniger. Aber gerade im Fußball ist es mit der Romantik nicht besonders weit her. Vor allem die Beziehung zwischen Robert Lewandowski und dem FC Bayern war nicht von Anfang an so innig, wie sie es inzwischen ist.

Vor der Saison 2014/15 wechselte der Pole ablösefrei von Borussia Dortmund an die Säbener Straße. Man erhoffte sich viel von Lewy, und Lewy wiederum erhoffte sich viel vom FC Bayern. 

Doch es dauerte fünf Spieltage bis Lewandowski sein erstes Tor in der Allianz Arena erzielte. Damals, am 5. Spieltag der Saison 2014/15 war der SC Paderborn in München zu Gast. 

Neben Lewys Debüt in der Allianz Arena ragte vor allem Mario Götze bei den Bayern heraus. Der Weltmeister, der wenige Wochen zuvor Deutschland zum WM-Titel schoss, erzielte damals zwei Treffer. Auch Thomas Müller traf beim deutlichen 4:0-Erfolg.

Den Auftakt machte damals Götze in der 8. Minute, ehe Philipp Lahm in der 14. Minute Lewandowski bediente und der nicht ganz unhaltbar mit einem satten Schuss auf 2:0 erhöhte. 

Die zehn besten Spieler nach Punkten pro Spiel

Bild 1 von 10

Platz 10: Jadon Sancho (Borussia Dortmund), 7,4 Punkte pro Spiel (37 Punkte in 5 Spielen), Bildquelle: imago images / eu-images

In der Pause brachte Pep Guardiola damals Rafinha für den angeschlagenen Boateng. Er war vermutlich das einzige Mal in der Karriere Rafinhas, dass dieser als Innenverteidiger auflief. 

Die Bayern dominierten den Aufsteiger klar und hätte sogar höher gewinnen müssen. Aber erst in der 78. Minute erhöhte wieder Götze auf 3:0. Müller, ebenfalls ein kürzlich zuvor gekrönter Weltmeister, sorgte dann für den 4:0-Schlusspunkt (85.).

Quelle: Comstats

Götze überragte an diesem Tag in Sachen Comunio. 18 Punkte holte der inzwischen Wieder-Dortmunder. Arjen Robben (10) und Torschütze Müller (11) erhielten zudem auch Bestnoten. Lewandowski holte „nur“ neun Punkte damals.

Generell war die Premieren-Saison im Bayern-Trikot ordentlich, aber nicht überragend. 167 Zähle holte er damals. Es sollte seine schlechteste Comunio-Saison seit seiner Debüt-Spielzeit 2010/11 werden.

RB Leipzig, FC Bayern & BVB: Auf diese Stars sollte man jetzt setzen

RB, die Bayern und der BVB werden aller Voraussicht nach das Meisterschaftsrennen unter sich ausmachen. ComunioMagazin verrät Euch, auf welchen Stars ihr jetzt bei den Top 3 in den kommenden Wochen setzten solltet. 

weiterlesen...

Insgesamt 24 Punkte hatte der Pole 2014/15 aus den ersten fünf Partien bei den Bayern geholt. Zum Vergleich: Aktuell steht Lewandowski nach fünf Spieltagen bei 68 (!) Punkten. 

Bei allem Zauber zu Beginn, trifft bei Lewandowski und den Bayern eher der Spruch zu: „Gut Ding will Weile haben“…

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

 

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »