Heung-Min traf drei Mal gegen den HSV.

Foto: © imago
Im November 2013 traf Bayer Leverkusen auf den Hamburger SV. Am 12. Spieltag der Saison 2013/14 lieferten sich beide Teams ein munteres Scheibenschießen, bei dem sich Heung-Min Son gegen Pierre-Michel Lasogga beim Treffen mit dem Ex-Verein durchsetzte.

Im Sommer erst hatte Heung-Min Son den Hamburger SV und die schöne Elbe verlassen und sich Bayer Leverkusen am Rhein angeschlossen. Zehn Millionen Euro überwies die Werkself damals an den HSV und bekam so für einen Spieler aus der eigenen Jugend ordentlich Kohle.

In der Bayer-Jugend war einst auch Pierre-Michel Lasogga aktiv. 2010 giung es ihm auf dem Weg zum Profi aber nicht schnell genug und er wechselte zu Hertha BSC nach Berlin in die Hauptstadt, ehe er ebenfalls im Sommer von der Spree in die Hansestadt ging und dort sein Glück versuchte.

Die zehn teuersten Stürmer bei Comunio: Lewandowski schaut mit dem Fernglas auf Platz eins
Leon Bailey gehört zu Bayers besten Akteuren in dieser Spielzeit.

Er ist nicht mehr die Nummer eins! Robert Lewandowski hat mehr als drei Millionen Rückstand auf den teuersten Stürmer bei Comunio. Marco Reus, jetzt auf Platz vier, fängt gerade erst an...

weiterlesen...

Diese zwei Protagonisten waren auch die beiden Hauptdarsteller in der Partie am 12. Spieltag der Saison 2013/14, als der HSV in Leverkusen zu Gast war. Mit einem Doppelpack brachte Son seinen neuen Klub gegen die alten Farben früh mit 2:0 in Führung (9., 16.). Beide Male hatten Heiko Westermann und Rene Adler nur das Nachsehen, als der wieselflinke Son beide ausdribbelt und cool abschloss.

Kurz vor der Pause hatte dann Maxi Beister noch den Anschluss für den HSV erzielt und brachte die Rothosen so wieder zurück ins Spiel. Nach dem Pausentee mischte sich dann Lasogga in das Treffen mit der Ex ein und sorgte in der 49. Minute für den nicht unverdienten Ausgleich.

Die Saisonbestmarken von 2000/01 bis 2016/17

Bild 1 von 17

2000/01: Sergej Barbarez (Hamburger SV), 171 Punkte, Bildquelle: Imago

Allerdings hielt diese Führung nicht lange, denn – sie ahnen es, Son abermals zur Stelle war und in der 55. Minute mit seinem dritten treffer seinem Ex-Klub einen heftigen Nackenschlag verpasste. Als dann auch noch Stefan Kießling in der 72. Minute das 4:2 erzielte (Son leistete die Vorabeit), schien die Party gelaufen gewesen zu sein, doch Lasogga verkürzte umgehend nochmals und hielt so zumindest die Hoffnung beim HSV am Leben (74.).

Gonzalo Castro war es schließlich, der in der 89. Minuten die letzten Zweifel am Dreier der Leverkusener wegwischte und den letztlich durchaus verdienten Sieg eintütete.

Nicht wirklich überraschend war der Son der Spieler des Spiels. Überragende 21 Punkte und die Note 1 nahm der Südkoreaner mit und sorgte gemeinsam mit Gonzalo Castro (12 Punkte, Note 2) dafür, dass die beiden mehr als die Hälfte von Bayers Comunio-Punkte einfuhren (58).

Der HSV wurde in Sachen Comunio für seine couragierte Leistung punktetechnisch leider nicht belohnt. Vor allem wegen Westermann (-6, Note 5,5), Adler (-4, 5) und Lasse Sobiech (-4, 5) kamen die Hamburger nur auf 17 Zähler.

Wer ist besser? Leon Bailey vs. Timo Werner vs. Arjen Robben

Wir haben drei der teuersten Stürmer für einen Marktwert von über 10 Mio. Wer ist für eure Comunio-Mannschaft aktuell die beste Option? Der Dreiervergleich zwischen Leon Bailey, Timo Werner und Arjen Robben.

weiterlesen...

Am Ende der Saison wurde Bayer 4. und nahm an der Quali zur Champions League teil, während der HSV – wie in den letzten Jahren häufiger – die Klasse erst in der Relegation hielt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »