Vier Millionen fehlen noch, dann liegt der Comunio-Gesamtmarktwert bei über einer Milliarde. Klappt das schon in den nächsten Tagen? Comunioblog sagt: Ja. Die Marktwertanalyse.

Wir befinden uns in der spannendsten Phase der Saison, dem Endspurt in der Bundesliga. Gut, die Bayern sind schon Meister und im Kampf um die Champions-League-Plätze geht es nur noch um die Frage, wer durch die Quali muss. Aber um die Europa League und gegen den Abstieg wird es noch richtig spannend.

Was die Comunio-Marktwerte betrifft, ist ein wenig spannender Meisterschaftskampf vollkommen irrelevant. Im Grunde könnte die Rotation des FC Bayern die Marktwerte sogar noch anschieben. Teure Spieler wie Arjen Robben und Franck Ribery bleiben ohnehin teuer, andere wie Douglas Costa oder Kingsley Coman werden lukrativer.

In jedem Fall befinden wir uns nicht nur in der spannendsten Saisonphase, sondern auch in der sichersten Phase im Managerspiel. Jeder Erfahrungswert zeigt, dass die Marktwerte im April und Mai steigen, bis die Saison beendet ist. Je näher wir dem Ende kommen, desto höher geht es. Genau das zeigen auch die letzten Wochen.

Die 25 besten Saisonleistungen

Bild 23 von 25

Platz 3: Robert Lewandowski (Bayern München, 2015/16, 246 Punkte)

Milliarde? Vier Millionen fehlen

In der Länderspielpause fiel der Gesamtmarktwert in ein letztes Tief der Saison, von 987 auf 929 Millionen. Wie erwartet trat ein Bumerang-Effekt ein – fast direkt danach. Die Englische Woche in der Bundesliga verhinderte einen Marktwertsprung, während der Hinspiele im Champions-League-Viertelfinale ging es scheinbar senkrecht nach oben.

So wurde alleine zwischen dem 10. und 12. April ein Plus von 27 Millionen erzielt, zuvor kamen innerhalb einer Woche 23 Millionen obendrauf. Seit letzter Woche haben wir wieder eine Art Zwei-Tages-Rhythmus, in dem die Plusphasen die Minusphasen überwiegen, jedoch nur leicht.

Daher steht noch immer nicht die Milliarde, die wir für den April prognostizierten. Aber kein Zweifel: Sie wird noch kommen, noch im April, im Rahmen unserer Prognose. Wir versprachen ein Plus von rund 100 Millionen binnen vier Wochen, die letzten zwei haben etwas mehr als 50 Millionen eingebracht. Aktueller Stand: 995.960.000 – vier Millionen fehlen noch zur Zehnstelligkeit.

Absolute Gewinner: Hoffenheim und ein Bremer gehen durch die Decke!
Oben dabei: Orban und Demirbay von RB Leipzig und der TSG Hoffenheim

Nach Krösus Kramaric sind in dieser Woche erneut zwei Hoffenheimer im Ranking der größten Marktwertgewinner vertreten. Der Gesamtwert des TSG-Kaders steigt ebenso rasant wie der von Max Kruse.

weiterlesen...

Die nächsten Tage werden es richten

Auch im Vergleich zum letzten Jahr sind wir im Soll. Zum gleichen Datum in 2016 lag der Gesamtmarktwert knapp über einer Milliarde, damals wurde in den Folgewochen weiter Euro um Euro gutgemacht. Die Marke von 1,1 Milliarden wurde am 8. Mai 2016 geknackt.

Ein klein wenig länger dürfte das in diesem Jahr dauern, der letzte Spieltag in 2016/17 liegt etwas weiter hinten als im Jahr zuvor. Die kommenden Tage werden jedoch mit Sicherheit die Milliarde bringen. Es gibt nichts, das dagegen spricht.

Anschließend ist eine kontinuierliche Steigung zu erwarten, ehe die Marktwerte ganz zum Schluss richtig durchdrehen, weil Manager vor dem letzten Spieltag noch einmal alles raushauen. Am 11. Mai 2016 betrug der Gesamtmarktwert 1,15 Milliarden, drei Tage später – am letzten Spieltag – 1,3 Milliarden.

Comunio-Manager können an der Börse also handeln, so viel sie wollen. Auch unter der Woche ist mit der einen oder anderen guten Anlage ein Plus zu machen – wer mehr transferiert, hat also mehr Chancen auf den bestmöglichen Kader zum Saisonende. Aktivität lohnt sich. In spannenden Communities kann ein Transfer vor den letzten Spielen den Unterschied machen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!