Fabian Frankfurt Jubel

Foto: picture alliance/ Fotostand
Ein Spieler sollte sein Geld wert sein. Ganz gleich, ob teuer oder billig, sollte er den aufgerufenen Preis rechtfertigen. Im Optimalfall übertrifft er sogar das Erwartbare. Mithilfe des Analyse-Tools ComAnalytics ist es möglich, eben diese Spieler zu benennen – anhand von Fakten. Checkt die aktuell lohnenswertesten Akteure der Bundesliga!

Zu dem Tool: ComAnalytics wertet die Marktwert- und Leistungsdaten sämtlicher Comunio-Akteure aus und gibt über verschiedene statistische Verfahren Prognosen ab bezüglich Rendite, Formentwicklung, Kosten-Nutzen-Verläufen, etc. Das Preis-Leistungsverhältnis eines Spielers ergibt sich aus dem Quotient seines Marktwerts und seiner erzielten Punkte. Anhand des von ComAnalytics errechneten Erwartungsschnitts können Leistung und Preis eines Akteurs damit in Beziehung zu anderen Spielern auf derselben Position gesetzt werden. 

Michael Esser, SV Darmstadt 98, Tor

Als Torhüter von Darmstadt 98 hat man jede Menge Trubel vor der eigenen Hütte. Daraus ergeben sich allerdings auch etliche Chancen, sich auszuzeichnen. Michael Esser hat diese Chance genutzt und ist aktuell der punktbeste Schlussmann der Liga. Stolze 36 Punkte hat der 98er bereits beisammen, was seinen Marktwert auf 1,64 Mio. ansteigen ließ. Mit seinen 5,14 Punkten pro Partie liegt Esser deutlich über dem Trend für Spieler aus seinem Marktwertbereich, was ihn zu einem unserer Preis-Leistungshammer macht.

Kaufempfehlungen zwischen 1 – 3 Mio: Schlagt doch endlich zu!
Anführer bei den Lilien: Jerome Gondorf

Ihr wollt Spieler, an die man vielleicht nicht im allerersten Moment denkt, die aber nachhaltig und gewissenhaft ihre Punkte bringen und zudem nicht allzu teuer sind? Dann haben wir genau das Richtige für Euch!

weiterlesen...

Lukasz Piszczek, Borussia Dortmund, Abwehr

3,13 Mio. Euro muss man aktuell für Dortmunds Rechtsverteidiger Lukas Piszczek berappen, mit steigender Tendenz. Aus gutem Grund: Nachdem er zum Saisonstart noch enttäuschte, lieferte der Pole am vierten und fünften Spieltag herausragende Vorstellungen ab und sicherte sich innerhalb von nur zwei Spieltagen 24 (!) seiner 26 Punkte. Damit kommt er auf einen Punkteschnitt von 6,5 Zählern pro Spiel: Rang drei unter Bundesliga-Verteidigern und der Grund für seine exzellente Bewertung bei ComAnalytics. Wer nun direkt das Scheckbuch zückt, sollte bedenken, dass Piszczek in seinen drei weiteren bewerteten Auftritt insgesamt auf nur zwei Zähler kam. Konstanz sieht anders aus.

Marco Fabiàn, Eintracht Frankfurt, Mittelfeld

Nach einem schwierigen ersten Jahr in Deutschland, hat sich Marco Fabiàn mit Beginn dieser Saison vollends in der Bundesliga etabliert. Der zentrale Mittelfeldmann der Frankfurter Eintracht gehört mit seinen 42 Punkten zu den stärksten Comunio-Akteuren der bisherigen Saison. Seine 8,40 Punkte pro Spiel (Platz zwei im Mittelfeld hinter Franck Ribéry) haben seinen Marktwert auf 5,44 Mio. anschwellen lassen. Damit ist er zwar teuer, aber punktetechnisch immer noch extrem rentabel im Vergleich zu anderen Mittelfeldmännern aus seiner Preisklasse.

So jung und schon so gut! Die besten Comunio-Spieler unter 21
Henrichs Dembele Zweikampf

Spieler wie Timo Werner, Jonathan Tah oder Julian Brandt sind noch keine 21 Jahre alt und gehören auf Comunio schon zu den Besten der Bundesliga. Vor allem bei Bayer Leverkusen staut sich massig Talent.

weiterlesen...

Pablo de Blasis, FSV Mainz 05, Sturm

Man darf Pablo de Blasis mit Fug und Recht als einen der besten Joker der Liga bezeichnen – auch und gerade bei Comunio. 32 Punkte hat der Argentinier auf dem Konto, und das bei nur vier bewerteten Einsätzen und keiner einzigen Partie über die vollen 90 Minuten! Für seine neun Punkte bei Werder Bremen benötigte er beispielsweise lediglich 26 Minuten Einsatzzeit. De Blasis ist schnell auf Betriebstemperatur, was seine 8,00 Punkte pro Partie eindrucksvoll untermauern, mehr als sein moderater Marktwert von 3,5 Mio.

Anthony Modeste, 1.FC Köln, Sturm

Er trifft wie er will, weshalb er mittlerweile  8,80 Mio. Euro teuer ist. Dennoch ist das Geld in Kölns Anthony Modeste gut angelegt. Denn der Franzose schießt derzeit die Lampen aus und kommt auf exakt ein Tor sowie 9,00 Punkte pro Partie. Damit ist er nicht nur Toptorjäger, sondern auch bester Comunio-Spieler der Liga. Aktuell wird sein Preis-Leistungsverhältnis noch immer exzellent bewertet auf ComAnalytics, dennoch mahnten wir in den vergangenen Tagen zur Vorsicht: Dass Modestes (bzw. Kölns) Höhenflug anhalten wird, darf angezweifelt werden.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Philipp Awounou

Leidenschaftlicher Schreiber und Student an der Sporthochschule Köln;)

Alle Beiträge von Philipp Awounou »