Foto: © imago images / Team 2
Gerade bei Stürmern können sich vergebene Chancen sehr negativ auf das Punktekonto auswirken. Mit Hilfe moderner Daten können wir jene Spieler ermitteln, die am kaltschnäuzigsten sind. Das sind die Top-10.

Die Effizienz eines Spielers lässt sich mit Hilfe des xGoals-Modells errechnen. Dabei berechnet eine künstliche Intelligenz, die auf Erfahrungswerten basiert, für jeden Torschuss eine Torwahrscheinlichkeit (bei einem Elfmeter sind es beispielsweise exakt 77 Prozent). Aus der Summe dieser Torwahrscheonlichkeiten wird dann ein xGoals-Wert errechnet, der angibt, wieviele Tore von dem Spieler zu erwarten waren. Je höher die Anzahl seiner tatsächlich erzielten Tore im positiven Sinne von diesem Wert abweicht, umso effizienter ist er. 

Platz 9: Marc-Oliver Kempf und Jamal Musiala (beide 1,5 Tore über xGoals)

Der kopfballstarke Stuttgarter hat fast ein Drittel seiner Torschüsse im gegnerischen Netz untergebracht und ist nicht zuletzt deshalb zweitbester Comunio-Verteidiger. Musiala hingegen weist noch eine bessere Quote auf: Dreimal hat er in dieser Saison erst aufs Tor geschossen, zwei dieser Schüsse saßen. Mit 6,0 Punkten pro Spiel ist er in dieser Statistik auf Platz 6 der Mittelfeldspieler. 

Platz 8: Joshua Kimmich (1,6 Tore über xGoals)

Dass Kimmich keiner ist, die viele Chancen liegen lässt, ist klar. Vielmehr trifft der Bayern-Mittelfeldmotor oft aus Lagen, die wenig erfolgversprechend sind. So hatte sein Tor gegen Fürth etwa eine Torwahrscheinlichkeit von nur fünf Prozent. Unnötig zu erwähnen, dass er der punktbeste Mittelfeldspieler ist.

Frag' Comunio: Stindl, Arnold, Kainz oder Kostic?

Auch in dieser Woche hat die Redaktion wieder einige eure Fragen beantwortet, die ihr jeden Montag via Instagram einreichen könnt. Hier sind die Antworten. 

weiterlesen...

Platz 6: Denis Zakaria und Filip Kostic (1,7 Tore über xGoals)

Kostic schießt zwar verhältnismäßig oft aufs Tor (13 Mal), doch seine beiden Tore waren so weit vom Kasten entfernt, aus so spitzen Winkeln und unter so viel Gegnerdruck, dass sie nur Torwahrscheinlichkeiten von zwei bzw. drei Prozent hatten. Ganz anders ist es bei Zakaria, der mit seinen sechs Torschüssen insgesamt sehr effizient umging (zwei Tore). Beide kommen auf einen überragenden Punkteschnitt von über fünf Zählern pro Partie. 

Platz 5: Jacob Bruun Larsen (1,8 Tore über xGoals)

Auch der Hoffenheimer hat sich in dieser Spielzeit mit großer Effizienz in den Vordergrund gespielt. Aus seinen sieben Torschüssen generierte er drei Treffer. 30 Punkte zu diesem Zeitpunkt sind für ihn eine fantastische Ausbeute.

Platz 4: Raphael Guerreiro (1,9 Tore über xGoals)

Guerreiro hat nicht nur ein Drittel seiner Torschüsse im Netz untergebracht, der Portugiese erzielte seine Tore gegen Leverkusen und Union auch aus Lagen, die eine Erfolgswahrscheinlichkeit im einstelligen Prozentbereich hatten. Er steht unter den Top-10 der Mittelfeldspieler.

Platz 3: Moussa Diaby (2,1 Tore über xGoals)

Der Leverkusener vollstreckt exakt 25 Prozent seiner Versuche und hat sich damit in Sachen Effizienz enorm weiterentwickelt. 5,14 Punkte im Schnitt hieven ihn auf Platz 9 der besten Stürmer bisher, was für sein Positionsprofil schon außerordentlich gut ist. 

Platz 2: Erling Haaland (2,6 Tore über xGoals)

Dass Haaland ein Tier vor dem Tor ist, ist kein Geheimnis, es gibt aber auch Tage, da verballert der Norweger mal gerne die ein oder andere Möglichkeit. Für seine sieben Tore hat er immerhin 26 Versuche gebraucht. Dennoch zeigt sich hierbei vor allem eins: Haaland lässt nie eine Hundertprozentige liegen und trifft – wie gegen Union – auch mal aus Lagen, aus der wirklich nur Weltklasse-Stürmer erfolgreich sind. Das erklärt, warum er trotz gleicher Toranzahl und weniger Spielern derzeit mehr Punkte hat als Lewandowski, der zuletzt auch mal gute Chancen verstreichen ließ. 

Platz 1: Florian Wirtz (2,7 Tore über xGoals)

Der effizienteste Spieler der Bundesliga ist aber Florian Wirtz. Vom Leverkusener waren mit seinen elf Torschüssen 1,3 Tore zu erwarten. Getroffen hat er aber schon viermal. Das ist gnadenlos und einfach überragend für einen so jungen Spieler. Wenn Wirtz, der nach Punkten pro Spiel bei Comunio bester Mittelfeldspieler ist, dieses Niveau halten kann, wird er sich bald im Weltklasse-Kreis wiederfinden. 

Fazit

Effiziente Spieler verlieren keine Punkte durch fahrlässig vergebene Chancen und stehen in der Spitze bei Comunio außerordentlich gut dar. Es lohnt sich, diese Daten im Auge zu behalten. Wir halten euch an dieser Stelle von Zeit zu Zeit auf dem Laufenden!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »