Hoffenheims Youngster Muhammed Damar

Foto: © imago images / Sven Simon
An dieser Stelle präsentieren wir jede Woche einen Spieler, der unter dem Radar läuft, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und seinen Marktwert schnell steigern könnte. Heute mit dem Hoffenheimer Muhammed Damar. 

Marktwert: 330.000
Punkte: 3
Punkte pro Spiel: 3,0

Darum wird Muhammed Damar unterschätzt

Muhammed Damar haben viele sicher gar nicht erst im Profikader der TSG 1899 Hoffenheim erwartet. Damar wechselte erst in diesem Sommer von der U19 von Eintracht Frankfurt in den Kraichgau. Dort war Damar eigentlich zunächst für die U23 eingeplant. Von daher dürfte seine Personalie von allen eingesetzten Spielern dieses 1. Bundesliga-Spieltags 2022/23 sicher die überraschendste sein. Auch bei Comunio konnte man den 18-Jährigen erst ab Samstag kaufen, als er  – am unteren Marktwertende – für 160.000 einsortiert wurde.


Das macht Muhammed Damar so stark

Allzu viel ist im Grunde noch gar nicht bekannt über Damar. Abgesehen von einigen sehenswerten Treffern findet man wenig Videomaterial. Doch das hat es schon ziemlich in sich: Der zentrale Mittelfeldspieler, laut Profil beidfüßig, hat ein enorm feines Füßchen, trifft gerne aus der Distanz und vor allem durch direkte Freistöße. 

In der U19 für Eintracht Frankfurt war er in der letzten Saison in 15 Spielen an 12 Toren direkt beteiligt, glänzte dabei vor allem als Zulieferer mit acht Assists. Seit Mai läuft der aus dem fast legendären Berliner Ausbilderklub Hertha 03 Zehlendorf (u.a. Niko Kovac, Sejad Salihovic, John Brooks, Pierre Littbarski) entsprungene Damar auch für Deutschlands U18 auf. 

Beim Bundesliga-Debüt am 1. Spieltag kam Damar zur 80. Minute ins Spiel. Bei einem Rückstand von 1:3 hat Trainer Andre Breitenreiter eher auf seine Fähigkeiten gebaut als etwa auf den Zweitliga-erfahrenen Finn Ole Becker, der ebenfalls für diese Position in Frage kommt und auf der Bank schmoren musste. Damar holte in dieser Schlussphase noch starke drei Punkte, vor allem weil er alle Pässe zum Mitspieler brachte und alle Bodenzweikämpfe gewann.

Kaufempfehlungen bis 2 Mio.: Spannende Spekulationsanlagen für die gesamte Saison
Christopher Lenz (r.) von Eintracht Frankfurt im Zweikampf mit Dayot Upamecano vom FC Bayern

Setzt sich Julian Ryerson in dieser Saison bei Union Berlin durch? Wird Christopher Lenz der Nachfolger von Filip Kostic bei Eintracht Frankfurt? Vier Spekulationsanlagen sind unsere Comunio-Kaufempfehlungen für weniger als zwei Millionen!

weiterlesen...

Diese Perspektiven hat Muhammed Damar

Damar wurde von Breitenreiter im Trainingslager getestet und konnte dort unter anderem als Torschütze in einem Testspiel derart überzeugen, dass er wohl erst gar nicht den Umweg über die U23 nimmt, sondern direkt bei den Profis bleibt. Seine Kreativität kann für Hoffenheim enorm wichtig sein, viele Alternativen für die Zehner-Position gibt es im Kader hinter Christoph Baumgartner ohnehin nicht. Den beiden vielversprechenden Youngster Tom Bischof und Finn Ole Becker scheint er zumindest schon den Rang abgelaufen zu haben. Sie stellten für Breitenreiter am Samstag keine Alternativen dar. 

Für den aktuellen Preis kann man ohnehin nichts verlieren. Damar könnte zu einer großen Überraschung, wenn nicht sogar zu einem Senkrechtstarter dieser Saison werden. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!