Christopher Lenz (r.) von Eintracht Frankfurt im Zweikampf mit Dayot Upamecano vom FC Bayern

Foto: © imago images / HMB-Media
Setzt sich Julian Ryerson in dieser Saison bei Union Berlin durch? Wird Christopher Lenz der Nachfolger von Filip Kostic bei Eintracht Frankfurt? Vier Spekulationsanlagen sind unsere Comunio-Kaufempfehlungen für weniger als zwei Millionen!

Stand der Marktwerte: 7. August 2022

Christopher Lenz (Eintracht Frankfurt, 1.720.000, Abwehr):

Nach zwei starken Bundesliga-Jahren für Union Berlin schloss sich Christopher Lenz im Sommer 2021 Eintracht Frankfurt an. Noch mehr als Konkurrent Filip Kostic auf der linken Seite waren Verletzungen das Problem des Außenverteidigers. Insgesamt 17 Spiele verpasste Lenz, in 15 der anderen 17 Spiele stand er als Start- oder Einwechselspieler auf dem Rasen.

Damit er in seinem zweiten Jahr bei der Eintracht Stammspieler wird, muss neben Verletzungsfreiheit eines von zwei Dingen geschehen. Oliver Glasner muss auf eine Viererkette wechseln – oder Filip Kostic wechseln. Beide Szenarien sind nicht unrealistisch, ein Kostic-Transfer rückte zuletzt immer näher.

Indes wurde Lenz am Freitagabend gegen die Bayern zur Pause eingewechselt, nachdem seine Teamkollegen in der ersten Hälfte fünf Gegentore zugelassen hatten. Lenz brachte Stabilität in die Defensive und nahm vier Comunio-Punkte mit. Wenn er spielt, ist er ein Punktehamster – und wenn Kostic wirklich wechselt, schießt Lenz‘ Marktwert schon bald in die Höhe.


Julian Ryerson (1. FC Union Berlin, 1.640.000, Abwehr):

Er war eine der Startelf-Überraschungen des 1. Spieltags: Julian Ryerson begann auf der linken Seite des 1. FC Union Berlin im Hauptstadt-Derby gegen Hertha BSC – nicht Niko Gießelmann! Bis zu seiner Auswechslung nach etwas mehr als einer Stunde gehörte der Norweger zu den besten Spielen auf dem Feld, Krämpfe hinderten ihn an einem längeren Einsatz.

Ryerson zeigte sich sehr pass- und zweikampfstark, gewann 80 Prozent seiner Duelle und spielte nur vier Fehlpässe. Darüber hinaus war er an fünf Torschüssen beteiligt. Lange und geduldig hat der 24-Jährige auf seine Chance gewartet, in diesem Jahr will er Stammspieler werden. Die Konkurrenz ist da, die Rotation durch Mehrfachbelastung aber auch.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Christian Groß (SV Werder Bremen, 1.900.000, Mittelfeld):

Er dürfte einer der günstigsten Stammspieler bei Comunio sein: Christian Groß war schon am Aufstieg des SV Werder Bremen maßgeblich beteiligt und bildet auch in der Bundesliga den Übergang zwischen Defensive und Offensive. Als Sechser ist er weiterhin absolut gesetzt, gegen den VfL Wolfsburg spielte er dementsprechend direkt über volle 90 Minuten – ebenso wie zuvor im Pokalspiel gegen Energie Cottbus.

Ein Comunio-Punkt ist natürlich keine Wahnsinns-Ausbeute, aber auch nur der Start in eine Saison, die Groß als kleiner Punktehamster absolvieren dürfte. Wir sehen den Routinier zum Saisonende im hohen zweistelligen Punktebereich. Knapp zwei Millionen sind dafür alles andere als zu viel verlangt.

Die Gewinner des 1. Spieltags: Sildillia, Haberer & Co. - jetzt schnell kaufen!
Kiliann Sildillia vom SC Freiburg ist ein Gewinner des 1. Spieltags

Kiliann Sildillia bringt sich am 1. Spieltag der Bundesliga 2022/23 direkt als Stammspieler des SC Freiburg ins Gespräch! Er gehört zu den Gewinnern des Wochenendes - neben einem Ex-Freiburger und einem BVB-Akteur.

weiterlesen...

Filip Uremovic (Hertha BSC, 1.680.000, Abwehr):

Für manche war es überraschend, dass Filip Uremovic im Berlin-Derby von Beginn an spielte, doch ein wenig hatte es sich abgezeichnet. Dedryck Boyata, der Kapitän der Vorsaison, wurde vom neuen Trainer erst entmachtet und dann aus dem Kader gestrichen. Sandro Schwarz plant offensichtlich nicht mit dem Belgier, um den sich auch Transfergerüchte in Richtung der Türkei ranken.

Sein Nachfolger in der Innenverteidigung könnte Neuzugang Uremovic sein, der trotz der 1:3-Niederlage zum Auftakt drei Comunio-Punkte mitnahm. Sicherlich müssen einige Abläufe im neuen Hertha-System mit zahlreichen neuen Spielern noch eingeübt werden. Uremovic hat die Möglichkeit, ein fester Teil dieser Entwicklung zu werden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!