Foto: © imago images / Noah Wedel

An dieser Stelle präsentieren wir Spieler, die für verhältnismäßig wenig Investment mit großer Punkteausbeute zurückzahlen. Heute mit Paderborns Sebastian Schonlau.

Seit Anfang Oktober konnte man bereits mehr als eine Million Marktwertsteigerung mit Sebastian Schonlau einfahren.  Der Paderborner Innenverteidiger hatte sich in der Vorbereitung einen Sehneneinriss unter dem Fuß zugezogen und stand erstmals am 7. Spieltag wieder im Kader.

Dabei hätte es jeder aufmerksame Beobachter des Aufsteigers bereits ahnen können, dass Schonlau, sollte er wieder fit sein, auch seinen Stammplatz sicher hat. Bereits in der Aufstiegssaison war der 25-Jährige der unangefochtene Abwehrchef der Ostwestfalen gewesen.

Comstats zum Spieltag: Volle Hütte!

Die Tabelle spielt verrückt! Die Comstats zum Spieltag sagen: Hold my beer! Sechs Spieler sind in den Top drei. Wie das geht? Lest selbst!

weiterlesen...

Diesen Status hat er binnen drei Spielen nun zementiert. Und vor allem bei Comunio legt Schonlau einen Bilanz aufs Parkett, die sich mehr als sehen lassen kann: 4 und 2 Punkte selbst bei den Niederlagen gegen Mainz und Köln – 12 Punkte bei Sieg gegen Düsseldorf. Macht im Schnitt fantastische 6 Punkte pro Spiel – bei einem nahezu lächerlichen Marktwert von 1,5 Mio.

Ein Blick auf die Werte verrät indes die Stärken Schonlaus: Zum einen besticht der Innenverteidiger als Ballmagnet – in allen drei gespielten Partien hatte er bei Paderborn die meisten Ballbesitzphasen – gegen Mainz sogar 105. Das ist für Paderborner Verhältnisse extrem viel. Die Erfolgsquote seiner Pässe ist mit 91,3 Prozent fast schon Ligaspitze.

Gewinner des Spieltags: Bundesligarekord, Jokerrekord, Traumtor!

Das wird eine spannende Kiste! Die Mannschaften schieben sich Punkte hin und her. Verrückte Bundesliga! Mit verrückten Gewinnern des Spieltags.

weiterlesen...

Hinzu kommt eine sehr solide Zweikampfquote, die sich zumeist jenseits der 60 Prozent bewegt. Und dann ist Schonlau gelegentlich auch noch selbst im Abschluss beteiligt. In jedem seiner drei Partien hatte er mindestens eine Torschussbeteiligung. Höhepunkt der Treffer gegen Düsseldorf.

Aktuell lohnt es sich also nicht nur aus makrtwerttechnischen Gründen, auf das Pferd aufzuspringen. Schonlau liefert vor allem auch mehr als solide seine Punkte. Paderborn hin oder her.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »