Joshua Kimmich und Leon Goretzka vom FC Bayern München

Foto: © imago images / Karina Hessland
In den Top zehn der besten Mittelfeldspieler bei Comunio finden sich viele Namen, die man auch vor Saisonbeginn dort erwartet hätte. An der Reihenfolge hat sich allerdings einiges geändert, vor allem ein Youngster mischt die Elite richtig auf. Auch der furiose 1. FC Köln ist gleich doppelt vertreten.

Die besten Mittelfeldspieler des Saisonstarts 2021/22

Bild 1 von 10

Platz 9: Filip Kostic (Eintracht Frankfurt) - 35 Punkte | Foto: imago images / Passion2Press | Stand: nach dem 7. Spieltag

Auf den weiteren Plätzen

Platz drei in der Vorsaison, Platz elf in der laufenden Spielzeit! Comunio-König Maximilian Arnold hat noch leichten Nachholbedarf, obwohl es über seine 34 Punkte nichts zu meckern gibt. Tatsächlich liegt er damit gut im Schnitt, um seine 170 Zähler aus der Vorsaison zu erreichen. Gemeinsam mit Stuttgarts Wataru Endo ist er nur einen Zähler von den Top ten entfernt.

Ein Leipziger Duo folgt auf den Plätzen 13 und 14. Emil Forsberg hat seine starke Europameisterschaft in die Bundesliga transportiert, Dominik Szoboszlai ist nach seiner Verletzung mit etwas Verspätung gut bei seinem neuen Klub angekommen. Beide stehen ein bisschen im Schatten des überragenden Christopher Nkunku und müssen fürchten, mit der Rückkehr von Dani Olmo auch hin und wieder auf der Bank zu landen.


Der Vorjahres-Vize Vincenzo Grifo teilt sich Platz 14 mit Szoboszlai und hat den besten – oder den einzigen guten – Herthaner im Nacken. Suat Serdar steht schon bei 31 Punkten und hat damit mehr als doppelt so viel gesammelt wie der zweitbeste Berliner, Marco Richter. Der ehemalige Schalker dürfte in der Hauptstadt ein Teil der Lösung sein, nicht ein Teil des Problems.

Prominente Namen innerhalb der Top 20 sind noch Bayerns Jamal Musiala (30 Punkte) und Dortmunds Jude Bellingham (26 Punkte) – beide haben das Potenzial, noch unter die besten zehn Spieler vorzudringen. Das gilt auch für Denis Zakaria, der für seine 26 Zähler nur fünf Spiele benötigte. Allerdings ist ein Wechsel im Winter beim Gladbacher nicht ganz ausgeschlossen, sein Vertrag läuft nach Saisonende aus.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!