imago / DeFodi

Foto: © imago images / DeFodi
Bei Torhütern kommt es in Sachen Punkten in erster Linie auf gehaltene Bälle an. Aber was zählt mehr: Die absolute Anzahl oder die relative? Die besten Keeper in der Analyse.

Interessanterweise sind es nicht etwa die Torhüter der Tabellenschlusslichter, die die meisten Bälle in der Summe abgewehrt haben, weil sie – so könnte man denken – ja am meisten auf die Hütte bekommen. Gladbachs Yann Sommer vom Tabellenvierten hat 97 Bälle gehalten und damit so viel wie kein anderer Keeper. 

Die Top-5  Torhüter nach gehaltenen Bällen in der Summe:

1. Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach, 97 gehaltene Bälle)
2. Rafal Gikiewicz (Union Berlin, 94)
3. Rune Jarstein (Hertha BSC, 83)
4. Robin Zentner (Mainz 05, 81)
5. Lukas Hradecky (Bayer Leverkusen, 75)

Die Spieler mit den meisten Torschüssen und wo sie bei Comunio stehen

Wer in den Statistiken ganz vorne steht, sollte auch einen guten Sofascore haben, oder? Wir machen den Check. Heute mit den drei Spielern, die in der bisherigen Saison am meisten aufs Tor geschossen haben

weiterlesen...

Quantität alleine dürfte aber nicht reichen, um einen guten Sofascore abzustauben und ganz nach oben bei Comunio zu kommen. Ein extrem wichtiger Faktor ist deshalb die Erfolgsquote, also die relative Anzahl der gehaltenen Bälle. In der folgenden Top-5-Liste werden übrigens nur Torhüter berücksichtigt, die mindestens zwei Drittel der Spiele in der laufenden Saison absolviert haben.

Die Top-5  Torhüter nach gehaltenen Bällen in Prozent:

1. Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach, 76,38 Prozent gehaltene Bälle)
2. Peter Gulacsi (RB Leipzig, 73,91 %)
3. Lukas Hradecky (Bayer Leverkusen, 71,43 %)
3. Koen Casteels (VfL Wolfsburg, 71,43 %)
5. Alexander Nübel (FC Schalke 04, 70,47 %)

Nun aber die entscheidende Frage: Welche Torhüter liegen bei Comunio im Gesamtranking ganz vorne?

Foto: © Comstats

Fazit: Yann Sommer ist der beste Keeper in dieser Saison, sowohl nach der absoluten Anzahl als auch nach der relativen Anzahl gehaltener Bälle. Logisch, dass er auch punktemäßig bei Comunio mit Abstand auf Platz 1 steht. Beide Faktoren sind wichtig, es wird aber schnell deutlich, dass die Erfolgsquote eine deutlich höhere Gewichtung hat, als die absolute Anzahl. Hradecky, auf Platz 2 in der Comunio-Gesamtliste, ist in beiden Kategorien noch unter den Top-5, mit Gulacsi und Neuer folgen dann aber zwei Keeper, die eine relative gute Quote haben, in der Summer aber ligaweit eher zum unteren Mittelfeld gehören. Interessant: Roman Bürki und Jiri Pavlenka, die beide zwar Stammkeeper sind, aber mit unter 60 % die schlechtesten Erfolgsquoten haben, kommen punktemäßig noch nicht einmal unter die besten 18 Keeper. Und Freiburgs zweiter Kepper Mark Flekken kommt mit nur neun Einsätzen und einer atemberaubenden Qoute von 78 % (sogar noch besser als Sommer) gar auf Rang 10 und weist mit Abstand die beste durschnittliche Punkteausbeute nach.

Neben den gehaltenen Bällen gibt es aber wohl noch einen Faktor, der nicht vernachlässigt werden darf: Grobe Patzer, die zu Gegentoren führen. Dies sollte auch erklären, warum Alexander Nübel zwar eine gute Quote hat, bei Comunio aber nur auf Platz 14 landet. Aber auch hier wird deutlich: Sommer, Gulacsi, Hradecky und Co. leisten sich eben auch hier keine Fehlgriffe. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »