Zlatko Junuzovic

Foto: © picture alliance / CITYPRESS24
Am Samstag kommt es zu einem der traditionsreichsten Spiele der Bundesliga-Geschichte. Hamburger SV gegen Werder Bremen, zum 105. Mal treffen die Nordrivalen in der Bundesliga aufeinander, zum 151. Mal überhaupt. Traf man sich vor ein paar Jahren noch als Spitzenteams, so begegnete man sich in jüngster Vergangenheit als Kontrahenten im Abstiegskampf. Comunioblog schauf die Nordderbies der letzten fünf Jahre zurück. 

Die Bilanz der letzten fünf Jahre

In den letzten zehn Partien gewann Werder sechs Mal und der HSV viermal. Das Torverhältnis lautete 15:11 für die Grün-Weißen, allerdings gingen die letzten beiden Derbies an die Hamburger. In Comunio-Punkten haben die Bremer etwas deutlicher die Nase vorn. 292 zu 203 lauten da die Zahlen. Am deutlichsten fiel dabei das Aufeinandertreffen am zweiten Spieltag der Saison 2012/13 aus. Werder gewann zwar nur mit 2:0, bei Comunio bedeutete das aber 62 Punkte für Bremen und -10 für Hamburg.

Alle Bremer erhielten damals Pluspunkte, Aaron Hunt sicherte sich mit elf Zählern die meisten. Sebastian Mielitz, Sokratis, Nils Petersen und Marko Arnautovic wurden mit einer 2,5 bedacht. Die beste Note im Spiel erhielt allerdings Rene Adler, der eine 1 bekam und Schlimmeres verhinderte.

Ähnlich deutlich wurde es in der Hinrunde der vergangenen Saison, dieses Mal aber für den HSV. Die Rothosen siegten im Weserstadion mit 3:1 und heimsten dafür 60 Zähler ein, Werder kassierte fünf Minuspunkte. Ivo Ilicevic holte 14 Zähler für Hamburg, bei denen nur Einwechselspieler Sven Schipplock keine Punkte ergatterte. Bei Werder bekamen gleich fünf Spieler Minuspunkte.

Comunio-History: Als Skripnik den HSV demütigte...
Werder Bremen Nordderby Hamburger SV

Das 102. Nordderby zwischen Werder und dem HSV steht an. Comunioblog blickt da noch mal auf ein ganz besonderes Derby. Die Hauptdarsteller Skripnik, Starke und ein wutentbrannter Hoeneß.

weiterlesen...

Die meisten Punkte gegen Hamburg

Bei beiden Teams macht sich die hohe Kader-Fluktuation bemerkbar. Schaut man auf die Aufstellungen von vor fünf Jahren, so stellt man fest, dass kaum noch ein Spieler von damals heute noch für das Team aktiv ist. Und so halten sich auch die Derby-Ausbeuten der noch aktiven Akteure in Grenzen. Auf Bremer Seite erweist sich aber Zlatko Junuzovic als HSV-Experte. Der Österreicher holte immerhin 28 Punkte in den Spielen gegen die Hamburger.

Der nächste Werderaner in der Rangliste ist Theodor Gebre Selassie, der aber auf nur halb so viele Zähler in den Duellen mit den Rothosen kommt. Claudio Pizarro, der den Großteil der letzten fünf Jahre in München verbrachte, bringt es immerhin auf zwölf Zähler. Ganz interessant, Clemens Fritz, Kapitän und Bremer Urgestein, hat gegen den Rivalen in den letzten fünf Jahren nur vier Zähler eingefahren. Das liegt vor allem daran, dass er zweimal vom Platz flog.

Die voraussichtlichen Aufstellungen: Hamburger SV - Werder Bremen

Die meisten Punkte gegen Bremen

Beim HSV sieht es nicht ganz so trostlos aus, was in erster Linie an den beiden Siegen der Vorsaison liegt. Rene Adler, der am Samstag verletzt fehlen wird, führt die Hamburger Liste mit 28 Zählern an. Danach kommen Pierre-Michel Lasogga (20) und Matthias Ostrzolek (18). Auch Lewis Holtby (14), Nicolai Müller (13) und Michael Gregoritsch (11) bewegen sich im zweistelligen Bereich.

Mit Jaroslav Drobny fuhr noch ein anderer Torwart eine beachtliche Punktzahl gegen die Grün-Weißen ein. Der Tscheche holte 22 Zähler in vier Partien. Blöd nur für den HSV, dass Drobny am Wochenende wahrscheinlich im anderen Tor stehen wird.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »