Foto: © imago images / Pool
Neben dem Meister befinden sich auch zwei Spieler eines Abstiegskandidaten unter den besten Mittelfeldspielern der letzten fünf Spieltage. Genauso wie ein Leipziger Debütant in dieser Serie.

Stand der Marktwerte: 10.05.2021

Platz 5: Ondrej Duda (1. FC Köln, 8.840.000, 33 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Möglicherweise wird ausgerechnet Ondrej Duda als Sinnbild eines inzwischen recht wahrscheinlichen Kölner Abstiegs in Erinnerung bleiben. Wäre der Slowake beim Elfmeter nicht ausgerutscht, wäre für Köln in dieser Drangphase und dem damit einhergehenden Ausgleich gegen Freiburg am vergangenen Sonntag sicher mehr drin gewesen. Und dann wäre Duda ganz gewiss auch auf Platz eins und nicht auf Platz fünf der formstärksten Mittelfeldspieler gelandet. Aber egal wie: An Duda wird es am Ende nicht gelegen haben, wenn der FC absteigen sollte. Ein richtig guter Transfer.

Der Comunio-Geheimtipp: Iago vom FC Augsburg

An dieser Stelle präsentieren wir Spieler, die bei Comunio noch etwas unter dem Radar laufen und ein starkes Preis-Leistungsverhältnis haben. Heute mit Augsburgs Comebacker Iago.

weiterlesen...

Platz 4: Amadou Haidara (RB Leipzig, 7.850.000, 33 Punkte)

Still und heimlich hat sich Amadou Haidara nicht nur zu einem Leistungsträger bei Leipzig, sondern auch zu einem starken Punktelieferanten bei Comunio entwickelt. Seit dem Wochenende hat der 23-Jährige eine dreistellige Anzahl auf dem Konto. Vor allem in den letzten Wochen lieferte er ab, so dass er folgerichtig auch erstmals bei den formstärksten Mittelfeldspielern dabei ist. Das hat natürlich viel mit seinen beiden Treffern gegen Stuttgart und Leipzig zu tun, aber auch so gibt es vom äußerst flexiblen Malier, der rechts wie zentral spielen kann, 3.57 Punkte pro Partie. Was man an ihm hat, weiß man auch in Leipzig: Der Klub hat seinen Kontrakt am Montag bis 2025 ausgedehnt. Hier gibt es künftig noch viel Spielraum nach oben!

Die Top-Elf des 32. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Fabian Bredlow (VfB Stuttgart) - 10 Punkte | Foto: imago images / Sportfoto Rudel

Platz 3: Jamal Musiala (Bayern München, 7.650.000, 33 Punkte)

Den Hype, den er zu Beginn der Saison auslöste, konnte er zunächst nicht ganz rechtfertigen und es gab auch durchaus die ein- oder andere Stimme, die behauptete, Musiala wäre nicht aus Leistungsgründen für die DFB-Elf nominiert worden, sondern nur, um dem konkurrierenden englischen Verband zuvorzukommen. Die mittelprächtige Comunio-Ausbeute im mittleren Teil der Saison war aber zuvorderst späten Einwechslungen geschuldet. Inzwischen ist Musiala eine feste Institution beim FC Bayern und de facto der erste Spieler, der sich seit David Alaba aus der Jugend heraus etablieren konnte. Seine Dribblings und die Torgefährlichkeit in diesen jungen Jahren (6 Treffer in 25 Einsätzen) sind bemerkenswert. Es wird sehr spannend, wie dieser Aufstieg weitergeht. 

Platz 2: Jonas Hector (1. FC Köln, 5.770.000, 34 Punkte)

Und da sind wir dann beim zweiten Kölner, was uns zeigt: Auch Spieler aus der unteren Tabellenhälfte können bei Comunio abliefern. Hector hat zwar zuletzt nur zwei Punkte aus den letzten zwei Spielen mitgenommen, ist aber dennoch ein Faktor X bei Köln. Gegen Hertha und Schalke wird bei ihm, vorausgesetzt er ist bis dahin wieder vollständig genesen, an den letzten beiden Spieltagen noch einmal 110 Prozent zu erwarten sein. Kein Kölner dürfte einen Klassenerhalt mehr wollen als er. Wie es laufen kann, hat der 30. Spieltag gegen Leipzig gezeigt. Mit einem Doppelpack sicherte er sich überirdische 19 Zähler. 


Platz 1: Joshua Kimmich (Bayern München, 14.260.000, 35 Punkte)

Es war in den letzten Woche ein wenig ruhiger um Joshua Kimmich geworden. Seit dem 20. Spieltag hat die Schaltzentrale des FC Bayern keinen Assist mehr geliefert und auch nur einen Treffer erzielt. Aber selbst dann punktet der vielleicht beste Sechser der Welt enorm gut. Alleine durch seine Standards kommt er stets auf viele Torschussbeteiligungen. Gegen Gladbach holte er auch ohne Beteiligung an einem der sechs Treffer neun Punkte. Und damit steht er dann auch wieder an gewohnter Stelle: Nämlich Platz eins der formstärksten Mittelfeldspieler. 

Quelle: Comstats

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »