Amin Younes von Eintracht Frankfurt

Foto: © imago images / Jan Huebner
Nach einer kurzen Winterpause haben sich fünf Spieler am 14. Spieltag mit guten Leistungen in den Vordergrund gespielt. Von Jonas Hofmann bis Reece Oxford: Unsere fünf Kaufempfehlungen nach den Samstagsspielen!

Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach, 8.870.000, Mittelfeld):

Kaum zurück, schon wieder überragend! Jonas Hofmann zeigte bei seinem Bundesliga-Comeback nach sechs verpassten Spielen direkt, was den Fohlen im Dezember so sehr fehlte. Auf dem Flügel startend, bereitete der Neu-Nationalspieler eine Chance nach der anderen vor, ehe Embolo schließlich eine seiner Vorlagen zum 1:0 nutzte.

Hofmann wurde für diesen starken Auftritt mit neun Comunio-Punkten belohnt. Zwar ist er im Managerspiel schon nicht mehr gerade günstig, doch dieser starke Auftritt kann seinen Marktwert auf über zehn Millionen pushen. Hofmann ist der Hoffnungsträger, was Gladbachs Aufholjagd nach den Champions-League-Plätzen betrifft.


Amin Younes (Eintracht Frankfurt, 4.130.000, Sturm):

Für etwas mehr als eine Million weniger stand Amin Younes schon vor der Winterpause in unseren Kaufempfehlungen. Der Neuzugang war einer der Gewinner der Englischen Woche, verdrängte Bas Dost aus der Frankfurter Startaufstellung. Inzwischen ist Dost sogar zum FC Brügge gewechselt.

„Ihm fehlt nur noch eine direkte Torbeteiligung zum endgültigen Durchbruch bei der Eintracht“, schrieben wir vor zwei Wochen über Younes. Mit seinem ersten Saisontor gegen Bayer 04 Leverkusen ist Younes dieser Durchbruch nun geglückt. Seine Marktwertkurve wird somit ungebremst weiter nach oben zeigen.

Die 18 Flops der bisherigen Saison

Bild 1 von 18

Bayern München: Niklas Süle. Der ehemalige Vorzeige-Innenverteidiger wurde wegen mangelnder Fitness zeitweise aussortiert und steht bei Bayern unter Beobachtung. In der Hierarchie hinter Boateng zurückgefallen. © imago images / Action Picture

Amos Pieper (Arminia Bielefeld, 3.250.000, Abwehr):

Zurück im Punktehamster-Modus! Amos Pieper hatte schon bei seinem Comeback auf Schalke eine gute Leistung hingelegt und blieb auch beim 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach wieder sehr stabil. Die zwischenzeitliche Durststrecke hat der junge Innenverteidiger hinter sich gelassen, mit fünf Zählern am 14. Spieltag steigerte Pieper seinen Punkteschnitt auf 3,73.

Rafael Czichos (1. FC Köln, 1.170.000, Abwehr):

Vier Spiele verpasste Rafael Czichos verletzungsbedingt, wie selbstverständlich kehrte der Abwehrchef am 14. Spieltag in die Kölner Startelf zurück. Das Spiel gegen den FC Augsburg war zwar absolut kein Spektakel, aber ein defensiv sicherer Auftritt der Domstädter, an dem Czichos auch seinen Anteil hatte.

Ohnehin punktet der Innenverteidiger recht solide, im Schnitt erhält er mehr als zwei Punkte pro Spiel. Für eine Million können Comunio-Manager nicht viel mehr erwarten. Czichos ist wieder fit und könnte in dieser aktuell recht stabilen Abwehr seinen Punkteschnitt noch etwas steigern.

Aufstellungs-Analyse: So spielen Leverkusen, Gladbach & Co. am Samstag
Aufstellungsanalyse

Fünf Spiele, zehn Mannschaften, 110 Spieler auf den Rasen! Wer fehlt überraschend, wer rutscht rein? Das ComunioMagazin zeigt alle Aufstellungen der Samstagskonferenz auf einen Blick und gibt zudem eine kurze Analyse.

weiterlesen...

Reece Oxford (FC Augsburg, 700.000, Abwehr):

Nicht Robert Gumny, sondern Reece Oxford erhielt in Köln eine Chance von Beginn an. Der Abwehr-Allrounder lief als rechter Innenverteidiger in einer Dreierkette auf, da Raphael Framberger mit einem Muskelfaserriss pausieren musste und Trainer Heiko Herrlich das System auf 3-4-3 umstellte.

Dabei gelang Oxford eine grundsolide Leistung, die ihm weitere Einsätze in der kommenden Englischen Woche bescheren wird. Auf fünf Comunio-Punkten lässt sich aufbauen, auf einem sechsstelligen Marktwert sowieso. Wenn der 22-Jährige diese Leistung wiederholt, könnte die Konstellation mit ihm in der Dreierkette und Caligiuri auf Außen zur langfristigen Lösung des Augsburger Rechtsverteidiger-Problems werden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!