Fredrik Jensen vom FC Augsburg ist ein Gewinner des 2. Spieltags

Foto: © imago images / Jan Huebner
Fredrik Jensen und Florian Dietz machen mit Toren auf sich aufmerksam, andere Spieler überzeugen am 2. Spieltag als Vorbereiter. Die Gewinner des Wochenendes sind bei Comunio schön günstig – noch!

Fredrik Jensen (FC Augsburg, 1.600.000, Mittelfeld):

Nach einer guten Vorbereitung war Fredrik Jensen bereits in Reichweite der Stammplätze des FC Augsburg. Trainer Enrico Maaßen ist sehr angetan vom 24-Jährigen. Am 2. Spieltag durfte Jensen schließlich von Beginn an ran – und wurde Teil einer denkwürdigen Partie.

Auf das besorgniserregende 0:4 gegen den SC Freiburg ließen die Fuggerstädter einen überraschenden Auswärtssieg in Leverkusen folgen. Jensen traf dabei zur Führung. Weitere Einsätze sind nach Maaßens Aussagen praktisch garantiert.

„Er kann einfach überall mitspielen, weil er körperlich viel mitbringt und eine sehr hohe Spielintelligenz besitzt“, lobte der Trainer vor wenigen Wochen. Nun sei Jensen „einfach mal dran“ gewesen – und er hat seine Chance genutzt.

 

Anthony Jung (SV Werder Bremen, 1.840.000, Abwehr):

Am Ende der Vorbereitung drohte Anthony Jung ein Bankplatz. Neuzugang Lee Buchanan hatte in den Testspielen auf sich aufmerksam gemacht, während sein Konkurrent auf der linken Seite zwischenzeitlich verletzungsbedingt aussetzen musste. So war es Buchanan, der im Pokal gegen Energie Cottbus den Vorzug erhielt.

In der Liga ließ Werder-Trainer Ole Werner allerdings wieder Jung ran – und am 2. Spieltag zeigte dieser, weshalb er die Nummer eins auf links ist. Seine mustergültige Flanke fand Niclas Füllkrug zum 1:0, zudem brachte er 86 Prozent seiner Pässe an und gewann 80 Prozent seiner Zweikämpfe. Für knapp zwei Millionen ist Jung somit ein Comunio-Schnäppchen.


Dodi Lukebakio (Hertha BSC, 5.890.000, Sturm):

Er ist eine der Überraschungen des Saisonstarts! Eigentlich stand Dodi Lukebakio bei Hertha BSC schon auf der Abschussliste, nachdem eine Leihe zum VfL Wolfsburg nicht von Erfolg gekrönt war. Mit einer tollen Vorbereitung machte der Belgier jedoch auf sich aufmerksam – und sein Saisonstart läuft noch besser.

Auf einen Treffer am 1. Spieltag ließ er einen Assist gegen Eintracht Frankfurt folgen. Zudem zeugen neun gewonnene Zweikämpfe in 13 Duellen von einer starken Mentalität, die Lukebakio nunmehr mitbringt. Sein Marktwert befindet sich weiterhin im Höhenflug.

Transfergerüchte: Köln vor Stürmer-Transfer - wechselt auch Zirkzee innerhalb der Bundesliga?
Transfergerüchte: Borussia Mönchengladbach an Joshua Zirkzee interessiert

Wechselt Joshua Zirkzee innerhalb der Bundesliga? Ein neuer Interessent ist auf den Plan getreten. Außerdem Teil der Transfergerüchte: Der 1. FC Köln hat offenbar seinen neuen Stürmer gefunden - und einen Spieler des VfB Stuttgart zieht es in die Premier League.

weiterlesen...

Florian Dietz (1. FC Köln, 2.040.000, Sturm):

Ein dritter Gewinner der Vorbereitung hat mit dem Bundesliga-Start bestätigt, dass er mehr ist als ein Testspiel-Torjäger. Florian Dietz feierte gegen Schalke 04 ein gutes Debüt in der Startelf des 1. FC Köln und erzielte in seinem zweiten Bundesliga-Einsatz seinen ersten Treffer. Beim 2:2 in Leipzig gehörte er zu den Torschützen und nahm acht Comunio-Punkte mit.

Auch Dietz‘ Marktwert steigt rasant und wird es noch weiter tun. In dieser Woche sollten Comunio-Manager auf jeden Fall noch auf den Zug aufspringen. Ein neuer Stürmer wird wohl noch kommen und mit Dietz um einen Platz konkurrieren, doch der 24-Jährige kann natürlich auch weiter Argumente sammeln, um in der Anfangsformation zu bleiben.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!