Sebastian Polter vom VfL Bochum

Foto: © imago images / Horstmüller
Zwei Neuzugänge haben es unter unsere Gewinner des Spieltags geschafft – Sommertransfers, die keinesfalls zu teuer sind! Ein Frankfurter und ein Fürther komplettieren unsere Kaufempfehlungen nach den Samstagsspielen.

Stand der Marktwerte: 21. August 2021

Sebastian Polter (VfL Bochum, 2.270.000, Sturm):

Der erste Neuzugang in dieser Liste, aber nicht der letzte: Sebastian Polter hat sich beim VfL Bochum auf Anhieb in die Startelf gespielt und bei seinem Bundesliga-Comeback direkt ein wichtiges Tor erzielt. Gegen Mainz sorgte er per Kopf für das 2:0, das den ersten Saisonsieg für den Aufsteiger klarmachte.

Für Polter musste Aufstiegsheld Simon Zoller auf den Flügel ausweichen – eine Maßnahme, die Trainer Thomas Reis wohl wiederholen wird. Der Coach lässt gerne offensiv agieren, Polter passt als wuchtiger Strafraumstürmer mit gutem Torabschluss ideal in die Philosophie. Diese Konstellation hat das Potenzial zu einem richtig guten Match.


Christopher Lenz (Eintracht Frankfurt, 3.150.000, Abwehr):

Diese Entwicklung wird viele Comunio-Manager, die auf Christopher Lenz setzen, erleichtern. Am 1. Spieltag saß der neue Linksverteidiger der Eintracht noch auf der Bank, im 3-4-2-1-System ist Filip Kostic auf der linken Seite gesetzt. Allerdings ging die Herangehensweise schief, sodass Lenz schon gegen Dortmund im Zuge eines Formationswechsels eingewechselt wurde.

Diesen gab es gegen Augsburg schon von Beginn an, Lenz agierte in einer Viererkette links hinter Kostic. Obwohl ein Sieg ausblieb, war das Gesamtbild der Eintracht schon besser – und Lenz ließ auf drei Punkte gegen den BVB fünf weitere Zähler folgen. Mit etwas Verzögerung ist der ehemalige Union-Stammspieler auch bei der SGE in die Spur gekommen.

Die Top-Elf des 1. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Stefan Ortega Moreno (Arminia Bielefeld) - 9 Punkte | Foto: imago images / Ulrich Hufnagel

Dickson Abiama (SpVgg Greuther Fürth, 1.240.000, Sturm):

Nach seinem guten Joker-Einsatz am 1. Spieltag war Dickson Abiama schon am letzten Wochenende ein kleiner Geheimtipp, am 2. Spieltag stellte er sich weiter in den Vordergrund. Beim 1:1 gegen Arminia Bielefeld durfte der Stürmer von Beginn an ran – und deutete mit fünf Torschüssen sowie zwei Torschussvorlagen seine Gefährlichkeit an. Zudem warf er sich in 16 Zweikämpfe, von denen er die Hälfte gewann.

Nur eine vergebene Großchance schmälerte Abiamas Leistung, auf vier Punkte in Stuttgart folgten somit zwei Zähler gegen Bielefeld. Dennoch ein guter Start in die neue Saison! Abiamas Marktwert wird nun zweifellos in Richtung der Marke von zwei Millionen steigen, er hat jetzt gute Chancen auf weitere Einsätze.

Comunio-Gerüchteküche: Waldschmidt vor Bundesliga-Comeback - News zu Cunha und Sörloth
Luca Waldschmidt von Benfica Lissabon

Luca Waldschmidt wird wohl in die Bundesliga zurückkehren - und noch am Sonntag beim VfL Wolfsburg unterschreiben. Indes könnte es Matheus Cunha und Alexander Sörloth ins Ausland ziehen. Die Transfergerüchte des Tages!

weiterlesen...

Enzo Millot (VfB Stuttgart, 2.080.000, Mittelfeld):

Das hat Seltenheitswert: Ein Neuzugang als Kaufempfehlungen, wenige Tage nach seiner Verpflichtung? Im Fall von Enzo Millot lohnt sich ein Kauf aus zwei Gründen.

Der erste ist, dass der 19-Jährige mit einem sehr niedrigen Marktwert bei Comunio eingepflegt wurde. Nur eine Million kostete Millot bei seiner Freischaltung, inzwischen sind es etwas mehr als zwei Millionen. Immer noch ein niedriger Marktwert.

Der zweite ist sein früher und ordentlicher Einstand als Einwechselspieler. Auf der Pressekonferenz vor dem Leipzig-Spiel hatte VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo schon von seinem Neuzugang geschwärmt. So sei Millot „extrem fit“, „sofort spielfähig“ und „sofort richtig Konkurrenz für die, die um Startelfplätze spielen“.

Insbesondere im zentralen Mittelfeld ist aktuell Platz für einen aufstrebenden Youngster, auch hinter der Spitze kann Millot direkt angreifen. Ein spannender Spieler.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!