Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04

Foto: © imago images / RHR-Foto
Unsere vier Kaufempfehlungen nach dem 27. Spieltag sind in der Abteilung mit den Niedrigpreisen zu finden. Keiner kostet mehr als zwei Millionen! Hast du Lust, die vorerst letzten Schalker Bundesliga-Wochen mit Huntelaar zu verbringen?

Stand der Marktwerte: 3. April 2021

Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke 04, 1.510.000, Sturm):

Endlich kann er spielen! Klaas-Jan Huntelaar stand am 27. Spieltag erstmals seit seiner Rückkehr von Beginn an für Schalke auf dem Platz. Und es kam, wie es kommen musste: Mit einer klassischen Mittelstürmer-Aktion wuchtete der Hunter den Ball zum 1:2 ins Netz.

Ein Schelm könnte nun sagen: Wäre Huntelaar schon früher fit gewesen, hätte Schalke öfter bei Niederlagen zumindest getroffen. Aber Spaß beiseite: Bei Comunio ist Huntelaar für die letzten sieben Spieltage unabhängig von Schalkes Tabellenstand noch einmal richtig interessant geworden.

Sein Marktwert ist auf 1,5 Millionen gestürzt, für diesen Preis ist Huntelaar ein absolutes Schnäppchen. Denn dass er immer noch für Tore und Comunio-Punkte gut ist, steht bei seiner Klasse außer Frage. Zudem hat es etwas von Fußballromantik, mit der Comunio-Legende Huntelaar die vorerst letzten Schalker Wochen in der Bundesliga zu erleben.


Exequiel Palacios (Bayer 04 Leverkusen, 1.160.000, Mittelfeld):

Mit stolzen sechs Veränderungen in der Startelf und einer neuen Formation stellte Bayer 04 Leverkusens Trainer Hannes Wolf direkt klar, dass er einiges anders machen würde als sein Vorgänger Peter Bosz. Der große Gewinner der ersten Wolf-Maßnahmen hatte seinen letzten Einsatz am 6. Spieltag.

Dabei ist Exequiel Palacios schon seit Ende Januar nach seinem Lendenwirbelbruch wieder fit, belastete seine Lendenwirbel seither aber nur mit 720 aufeinanderfolgenden Bundesliga-Minuten auf der Ersatzbank. Das Spiel gegen Schalke bot mit 90 Minuten auf dem Feld den vollen Kontrast.

Dabei spielte Palacios, als wäre er nie weg gewesen: 115 Ballaktionen, 76 angekommene Pässe (von 86), zehn gewonnene Zweikämpfe (von 19) – der Argentinier hatte Bock, das Spiel an sich zu reißen. Mit vier Comunio-Punkten wurde er belohnt, eine enorme Marktwertsteigerung um mehrere hundert Prozent stehen bevor.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Erik Durm (Eintracht Frankfurt, 1.550.000, Mittelfeld):

Rechtzeitig zum wichtigen Duell mit seinem Ex-Klub kehrte Erik Durm in die Frankfurter Startelf zurück, nachdem ihm Probleme an der Hüfte zu einer zweiwöchigen Pause gezwungen hatte. Zu den Protagonisten des großen Frankfurter Coups – einem 2:1-Erfolg, der den Vorsprung auf Platz fünf auf sieben Punkte erhöhte – gehörte Durm zwar nicht, eine Comunio-Empfehlung ist er dennoch.

Mit stabilen zwei Punkten macht der Weltmeister von 2014 da weiter, wo er aufgehört hat. In aller Regelmäßigkeit addiert er positive Punktzahlen auf sein Konto und ist dabei im Managerspiel spottbillig. Für rund 1,5 Millionen bekomst du einen verlässlichen Stammspieler.

Schnell verkaufen! Das sind die Verlierer des 27. Spieltags
Shkodran Mustafi vom FC Schalke 04

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter ein Aussortierter des FC Schalke 04.

weiterlesen...

Andreas Voglsammer (Arminia Bielefeld, 900.000, Sturm):

Sein erster Bundesliga-Treffer könnte ich als eines der wichtigsten Tore in seiner Karriere herausstellen: Andreas Voglsammer erzielte beim Abstiegskracher in Mainz den ungemein wichtigen Ausgleich, der die Bielefelder in Schlagdistanz zur Konkurrenz hält.

Dabei durfte der Angreifer erstmals unter Frank Kramer von Beginn an ran – auf einer Position, die ihm offensiv mehr Freiheiten gibt. Neun Comunio-Punkte stehen für eine gute Leistung, auf der sich in den kommenden Spielen gegen Freiburg, Augsburg und Schalke aufbauen lässt. Auch Voglsammer ist im Managerspiel sehr günstig zu haben.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!