Jamal Musiala vom FC Bayern München

Foto: © imago images / Hübner
Doppelpacker Musiala steigt in die Elite auf, ein Leipziger Verteidiger lohnt sich wieder, Union Berlin hat doch einen Knipser und ein Augsburger ist nun ein Schnäppchen. Das sind die Comunio-Gewinner des 29. Spieltags!

Stand der Marktwerte: 17. April 2021

Jamal Musiala (FC Bayern München, 6.640.000, Mittelfeld):

Nach seinem ersten Doppelpack in der Bundesliga ist Jamal Musiala der No-Brainer unter unseren Gewinnern des Spieltags. Natürlich müssen Comunio-Manager jetzt, sollten sie die Möglichkeit bekommen, ein Angebot für den offensiven Mittelfeldspieler platzieren.

Musiala hatte schon gegen Union Berlin getroffen, die 16 zusätzlichen Comunio-Punkte gegen Wolfsburg werden seinen Marktwert auf weit jenseits der acht Millionen pushen. Zudem dürfte der Youngster aufgrund einiger Ausfälle mindestens noch in der Englischen Woche richtig gefragt sein – an deren Ende müssen Comunio-Manager eventuell bei deutlich gestiegenem Marktwert nachjustieren.


Ibrahima Konate (RB Leipzig, 2.940.000, Abwehr):

Lange war Ibrahima Konate eine Comunio-Anlage ohne Potenzial. Eine Sprunggelenksverletzung kostete den Innenverteidiger im Winter mehrere Monate, anschließend fiel es ihm schwer, wieder in den Tritt zu kommen. Nun hat der Youngster die schwierige Phase überwunden.

Durch die Sperre von Dayot Upamecano rutschte Konate am 28. Spieltag in die Startelf – und blieb in der Woche darauf einfach drin. Sieben Comunio-Punkte später steigt sein Marktwert wieder, das Ende der Fahnenstange ist längst noch nicht erreicht. Konate ist insbesondere für Manager interessant, die auch schon für die neue Saison planen, denn er ist der designierte Upamecano-Nachfolger aus den eigenen Reihen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Petar Musa (1. FC Union Berlin, 1.250.000, Sturm):

Obwohl der Stürmer in seinen ersten acht Einsätzen torlos geblieben war, setzte Trainer Urs Fischer auch im wichtigen Spiel des 1. FC Union Berlin gegen den VfB Stuttgart auf Petar Musa in der Startaufstellung. Gegenüber Joel Pohjanpalo hat die Leihgabe von Slavia Prag aktuell klar die Nase vorn.

Mit seinem ersten Bundesliga-Tor bestätigte Musa, dass er zu Recht die erste Wahl im Angriff ist, zudem bestach er mit vielen gewonnenen Zweikämpfen und zwei Torschussvorlagen. Zehn Comunio-Punkte später hat er seinen Stammplatz klar untermauert und eine Menge Potenzial für die Englische Woche freigelegt.

Aufstellungs-Analyse: Bayern mit vier Neuen, Überraschung in Wolfsburg - Sosa fällt kurzfristig aus
Aufstellungsanalyse

Fünf Spiele, zehn Mannschaften, 110 Spieler auf den Rasen! Wer fehlt überraschend, wer rutscht rein? Das ComunioMagazin zeigt alle Aufstellungen der Samstagskonferenz auf einen Blick und gibt zudem eine kurze Analyse.

weiterlesen...

Iago (FC Augsburg, 690.000, Abwehr):

Neun Spiele verpasste Augsburgs linker Verteidiger verletzungsbedingt, nun ist er endlich wieder zurück auf dem Rasen. Iago feierte im Spiel gegen Arminia Bielefeld sein Comeback, wobei er direkt volle 90 Minuten abolvierte und vier Comunio-Punkte mitnahm.

Ohnehin zeigt der Brasilianer zumeist gute Leistungen, was ein Punktedurchschnitt von 2,67 belegt. Mit neuer Frische wird er im Saisonendspurt noch den einen oder anderen Zähler drauflegen; für weniger als eine Million zählt Iago nunmehr zu den größten Schnäppchen im Managerspiel.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!