Foto: © imago images / Passion2Press

Welchen Einfluss hat die Laufleistung auf den Sofascore? Comunio Magazin analysiert die fünf besten Läufer der bisherigen Saison.

Platz 5: Sebastian Vasiliadis (SC Paderborn, Mittelfeld)

Gelaufene Kilometer:  279,9
Punkte: 41
Punkte pro Spiel: 1,71

Der Paderborner war schon in der Aufstiegssaison einer der zentralen Spieler. Neben seiner Laufstärke ist er auch ein äußerst unangenehmer Gegenspieler. Nur fünf Spieler foulten ligaweit mehr. Darüber hinaus kommt Vasiliadis auch noch auf zwei direkte Torbeteiligungen. Mit Zweikampfquote kann der Grieche jedoch nicht glänzen (48 Prozent). Im Paderborner Punkteranking reicht das alles dann auch nur für Platz 7.

Platz 4: Florian Niederlechner (FC Augsburg, Sturm)

Gelaufene Kilometer:  280,5
Punkte: 128
Punkte pro Spiel: 5,12

Normalerweise reißen die Sechser die meisten Kilometer ab. Mit Florian Niederlechner taucht nur ein Stürmer in diesem Ranking auf, was wieder einmal seinen Wert in Sachen „Gegen den Ball arbeiten“ unterstreicht. Inzwischen schießt er ja auch Tore. Niederlechner hat ligaweit die viertmeisten Torschüsse abgegeben und kommt schon auf elf Treffer. Im Gesamtranking belegt er einen sensationellen 9. Platz.

Für die nächste Saison: Die Comduo-Player to watch

Wer sich letztes Jahr die Statistiken bei Comduo angeschaut hat, hätte ahnen können, dass etwa Christopher Trimmel durch die Decke geht. Hier sind die Top-Spieler der Aufstiegskandidaten.

weiterlesen...

Platz 3: Robert Andrich (Union Berlin, Mittelfeld)

Gelaufene Kilometer:  280,3
Punkte: 54
Punkte pro Spiel: 2,25

Einer der großen Gewinner bei Union, was ihm vor der Saison nicht unbedingt viele zugetraut hätten. Hat seinen Stammplatz in der Zentrale praktisch sicher. Könnte aber noch mehr Punkte haben, denn nach 44 Torschüssen hat er noch immer keinen Treffer auf dem Konto.

Platz 2: Davy Klaassen (Werder Bremen, Mittelfeld)

Gelaufene Kilometer:  284,0
Punkte: 80
Punkte pro Spiel: 3,33

Am Engagement liegt es nicht, dass Werder eine katastrophale Saison spielt. Zumindest Davy Klaassen gibt läuferisch sein letztes Hemd. Dass er auf gute 80 Punkte kommt, liegt natürlich auch an seinen vier Toren, die ihm alleine 16 Zähler beschert haben.

Die 18 Überraschungen der Saison

Bild 1 von 18

Bayern München: Alphonso Davies. Das Gespür der Bayern für Talente war in der letzten Dekade eher so Mittelmaß. Entsprechend überraschend, dass dieser eigentliche Außenstürmer aktuell zu einem der besten Linksverteidiger Europas mutiert (85 Punkte). © imago images / Photoarena Eisenhuth

Platz 1: Joshua Kimmich (Bayern München, Abwehr)

Gelaufene Kilometer:  293,6
Punkte:  156
Punkte pro Spiel: 6,50

Kein Geheimnis, dass Kimmichs große Stärke ist, bis unter Haubitze motiviert zu sein. Dazu zählt dann natürlich auch die Laufleistung, die auf der Sechs nochmals deutlich höher sein dürfte wie hinten rechts. Kimmich kann aber so viel mehr: Auch in Sachen Ballbesitzphasen, Flanken und Torschussvorlagen findet man ihn unter den Top-Spielern der Bundesliga.

Fazit: Laufleistung alleine reicht leider noch nicht aus für einen guten Sofascore. Wer reichlich Kilometer frisst, aber nie an Torabschlüssen beteiligt ist und auch keinen guten Zweikampfwerte hat, wird nicht zwangsläufig gut punkten (siehe Vasiliadis). Dennoch: Die laufstärksten Spieler nach Kilometer haben zumindest ihren Stammplatz einigermaßen sicher und holen ein gewisses Maß an Punkten alleine durch ihre vielen Minuten auf dem Platz.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »