Die ersten Trainingsessions sind absolviert: Red Bull ist besser als erwartet! Comunioblog sprach mit User „Senna29“ über die neue Saison, seinen Favoriten und das Schumacher-Drama.

Comunioblog: Senna29, Du bist leidenschaftlicher Formel-1-Fan, zockst nebenbei den ComunioGP-Manager. Was fasziniert Dich so an der Königsklasse?

Senna29: Normalerweise würde ich antworten: In erster Linie das Heulen der Motoren! Aber das hat sich durch die Regeländerungen ja erledigt. (lacht) Nein, im Ernst. Es ist einfach der ganze Mythos, die Marken, die Fahrer, die Geschichte, die einen fasziniert.

Comunioblog: Du sprichst die Regeländerungen an, die man getrost als Revolution bezeichnen kann.

Senna29: Absolut. Man kann sagen, dass es die größte Veränderung der letzten 15 oder 20 Jahre ist. Allerdings habe ich Zweifel, dass das alles in die richtige Richtung geht. Ich meine, warum sollte die Formel 1 als Vorbild fürs Sprit sparen gelten? In der Königsklasse wird normalerweise geklotzt und nicht gekleckert. An den Sound muss ich mich echt gewöhnen, auch das Aussehen ist bei einigen Boliden gewöhnungsbedürftig.

Comunioblog: Gewöhnungsbedürftig oder hässlich?

Senna29: Naja, also mir kann keiner erzählen, dass der Ferrari schön ist. Das geht wirklich in Richtung hässlich. Aber in einem Jahr soll sich diese Regel schon wieder ändern. Schönheits-OP quasi.

Comunioblog: Was hältst Du dem neu aufgeteilten Energierückgewinnungssystem?

Senna29: Dadurch, dass die Motoren allgemein weniger Power haben, macht es durchaus Sinn. Die komplette Leistung wird wegen der beiden Systeme (MGU-H, MGU-K, Anm. d. Red) um bis zu 160 PS verstärkt. Und insgesamt 30 Sekunden Einsatzzeit pro Runde! Erzeugt vielleicht ja sogar richtig gute Duelle.

Formel-1-Saison 2014: Alles neu

Es geht wieder los! Am Wochenende startet in Melbourne die neue Saison der Königsklasse. Was ist neu? Wie haben sich die Regeln verändert? Ein kleiner Überblick über die größten Anpassungen.

weiterlesen...

Comunioblog: MercedesGP scheint nach den Testfahrten und auch nach den ersten Trainingssessions in Melbourne klarer Favorit zu sein. Auch der Favorit auf den WM-Titel?

Senna29: Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Also jetzt am Wochenende in Melbourne geht der Sieg nur über Mercedes, ganz klar. Sie scheinen sehr konstant, der Motor funktioniert im Zusammenspiel mit dem Getriebe – bei den Konkurrenten mit Renault-Aggregaten ist es beispielsweise noch nicht so gut. Auch die Reifen funktionieren im Gegensatz zum letzten Jahr weitaus besser, allerdings wurde die Mischungen von Pirelli ja auch angepasst.

Comunioblog: Wie sieht es mit Weltmeister Sebastian Vettel und seinem Team aus?

Senna29: Ich war heute echt überrascht, ganz ehrlich. Dass Vettel nur rund sieben Hundertstel Rückstand hat, ist vor dem Hintergrund des Testfahrdebakels absolut in Ordnung und auch innerhalb eines Jahres aufholbar. Die Frage ist, inwieweit Red Bull am Anfang der Saison in die Punkte fährt, um nicht sofort ins Hintertreffen zu geraten.

Comunioblog: Siehst Du Chancen für Überraschungen in diesem Jahr?

Senna29: Schwere Frage. Ich glaube nicht. Sicher kann es Rennen geben, in den Hinterbänkler aufgrund von Ausfällen oder Wetterkapriolen nach vorne gespült werden können. Aber es wird wahrscheinlich wie immer: Die Teams mit dem besten wirtschaftlichen Hintergrund fahren um den Titel. Ferrari, Mercedes, Red Bull, vielleicht noch Lotus.

Comunioblog: Vettel fuhr am ersten Trainingstag mit dem Michael-Schumacher-Logo auf seinem Helm. Wie präsent ist das Drama um den siebenfachen Weltmeister im Fahrerlager?

Senna29: Sehr präsent. Das alles ist schon sehr schlimm und die Ungewissheit ob der Zukunft Schumis lässt einen damit ja auch nicht so richtig abschließen. Ich finde es übrigens gut, wie beispielsweise Vettel damit umgeht. Er hält sich in der Öffentlichkeit mit Worten über dieses Thema vornehm zurück und hilft der Familie Schumacher somit wahrscheinlich am meisten.

Comunioblog: Zum Abschluss: Wer ist Dein Favorit auf den WM-Titel?

Senna29: Nico Rosberg und Lewis Hamilton sind mit dabei, auch beide Ferrari-Piloten. Aber ich denke, dass Vettel auch in diesem Jahr eine gute Chance hat, das Ding zu holen. Er wirkt mit jedem Titel entspannter, so richtig beweisen muss er niemanden mehr was. Dann ist noch seine Tochter geboren, vielleicht gibt das nochmal einen Schub.

ComunioGP - Der Formel 1 Manager! Steigt jetzt ein!

Wenn in Australien die Ampeln auf grün springen, ist die Formel-1-Saison 2018 eröffnet! Wir sind mit ComunioGP natürlich auch in diesem Jahr dabei. Das Spielprinzip wird erklärt in Tutorial Nr. 36!

weiterlesen...

Du spielst noch kein ComunioGP? Hier lang!

Autor: Sebastian Schramm

Alle Beiträge von Sebastian Schramm »