Der 4. Spieltag gehörte einmal mehr Dortmunds Erling Haaland. Zwei weitere Spieler schnürten Doppelpacks und brachten ihren Mannschaften den ersten Saisonsieg ein. Das ist die Top-Elf des Wochenendes!

Die Top-Elf des 4. Spieltags

Bild 11 von 11

Sturm: Wout Weghorst (VfL Wolfsburg) - 11 Punkte | Foto: imago images / Xinhua

Die Ergebnisse im Überblick

Samstag, 15:30 Uhr

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Dortmund 3:4 (2:1)

SpVgg Greuther Fürth – VfL Wolfsburg 0:2 (0:1)

SC Freiburg – 1. FC Köln 1:1 (0:1)

TSG Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 0:2 (0:1)

1. FC Union Berlin – FC Augsburg 0:0 (0:0)

Samstag, 18:30 Uhr

RB Leipzig – FC Bayern München 1:4 (0:1)

Sonntag, 15:30 Uhr

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart 1:1 (0:0)

Sonntag, 17:30 Uhr

VfL Bochum – Hertha BSC 1:3 (0:2)

Sonntag, 19:30 Uhr

Borussia Mönchengladbach – DSC Arminia Bielefeld 3:1 (1:1)


Eine Lebensversicherung und Top-Neuzugänge

Was wäre Borussia Dortmund nur ohne Erling Haaland? Schon gegen die TSG Hoffenheim sicherte der Angreifer die drei Punkte, auch beim umkämpften Duell in Leverkusen war er mit seinem Doppelpack der entscheidende Faktor. Allerdings muss der BVB dringend seine Defensivprobleme in den Griff bekommen: Mit neun Gegentoren in vier Spielen stellen die Schwarz-Gelben die drittschlechteste Abwehr der Bundesliga.

Last-Minute-Transfers sind manchmal Verzweiflungstaten, in zwei Fällen erwiesen sie sich aber schon am 4. Spieltag als besonders wertvoll. So lieh der 1. FSV Mainz 05 den Offensiv-Allrounder Marcus Ingvartsen vom 1. FC Union Berlin aus – und der Däne erzielte keine zwei Minuten nach seiner Einwechslung seinen ersten Treffer. Auch Omar Marmoush, von Wolfsburg an Stuttgart ausgeliehen, schoss ein wichtiges Tor in Frankfurt. Für den Youngster reichte es zwar nicht für die Elf des Tages, dafür ist er eine unserer Startelf-Überraschungen.

Indes wird man vor allem in der Hauptstadt mächtig aufatmen. Hertha BSC fuhr nach drei Niederlagen den ersten Sieg ein, in Bochum gab es einen 3:1-Erfolg. Hauptverantwortlich: Suat Serdar, der bislang enttäuschende Neuzugang, der einen Doppelpack schnürte. Seine 17 Punkte machen ihn zum zweitbesten Spieler des Wochenendes – hinter Haaland.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!