Foto: picture alliance / SvenSimon
Klar, Pierre-Emerick Aubameyang, Robert Lewandowski oder Mats Hummels werden auch im neuen Jahr aller Voraussicht nach wieder jeden Comunio-Manager glücklich machen. Doch wir werfen mal einen Blick in die zweite oder dritte Reihe. Diese fünf Akteure könnten 2017 aber mal so richtig Party feiern – daher sollte man über die Jungs mal nachdenken.

Maximilian Mittelstädt (Hertha BSC, 0,23 Mio., Abwehr)

Ok, 90 Minuten in der Bundesliga und insgesamt vier Comunio-Punkte bislang lassen jetzt keinen wirklichen Schluss darauf zu, dass der 19-Jährige im kommenden Jahr durch die Decke gehen wird. Doch letztlich könnte sich Mittelstädt seinen festen Platz bei der Hertha erkämpfen, auch wenn er mit Marvin Plattenhardt einen starken Konkurrenten auf seiner Position hat.

Allerdings kann Mittelstädt, der 2016 die Fritz-Walter-Medaille in Bronze gewann, auch im linken oder rechten Mittelfeld auflaufen und gerade dort ist die Dardai-Truppe nicht unbedingt herausragend besetzt. Zudem würde man bei diesem Marktwert auch kein großes Risiko eingehen. Mittelstädt ist so etwas wie ein Geheimtipp.

Nadiem Amiri (TSG Hoffenheim, 3,12 Mio., Mittelfeld)

Solide 38 Punkte holte der offensive Mittelfeldspieler in der Hinrunde bislang – das ist solide, mehr aber auch nicht. Amiri ist dabei eigentlich ein Nagelsmann-Liebling, kennt der Coach seinen Youngster doch noch aus seiner Zeit als Jugendtrainer. Bedenkt man, dass die TSG sich unter Nagelmsann in der Spitzengruppe der Liga etabliert hat, muss Amiri eigentlich 2017 durchstarten.

Quasi ganz Hoffenheim wartet auf den großen Durchbruch des 20-Jährigen – und in diesem Jahr könnte er gelingen. Möglich, dass die TSG in der kommenden Saison international spielt, was Amiri auch wieder einen Schritt nach vorne bringen könnte. Vielleicht könnte 2017 ja wirklich sein Jahr werden.

Kaufempfehlungen: Oh Captain, my Captain!

Während bei Bayer der Kapitän endlich wieder mit an Bord ist, haben wir einen Profiteur des Mavraj-Transfers im Gepäck. Außerdem bei den Kaufempfehlungen am Start: Frankfurts Wunderkind.

weiterlesen...

Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach, 4,18 Mio., Mittelfeld)

Bereits in der vergangenen Spielzeit zeigte Dahoud, was er drauf hat und war kurz davor mit dem DFB-Team nach Frankreich zu fahren. In dieser Saison lief es lange Zeit gar nicht bei ihm, wie auch bei der ganzen Borussia.

Unter Dieter Hecking soll das nun besser werden und Dahoud dürfte unter dem Ex-Wolfsburger eine wichtige Rolle spielen. Generell dürfte der Trend bei den Fohlen ab Januar wieder stark nach oben zeigen, denn so inkonstant wie Gladbach zuletzt agiert hatte, dürfte bei der Qualität im Kader auch tabellarisch der Weg nach oben führen. Womöglich mit Dahoud als Punkte-Monster.

Kai Havertz (Bayer 04 Leverkusen, 2,13 Mio., Mittelfeld)

Der Benjamin unter den Bayer-Akteuren überzeugte in der Hinserie mit ordentlichen 14 Punkten. Wenn man bedenkt, dass Havertz erst 17 Jahre alt ist, könnte man annehmen, dass im kommenden Jahr nochmal richtig was nach vorne geht. Mit seinen neun Einätzen hat er nun die ersten Erfahrungen gesammelt, nun könnte er den nächsten Schritt gehen.

2016 bekam er in der Altersklasse U17 die silberne Fritz-Walter-Medaille vom DFB überreicht. Zudem überzeugte er mit seiner Beidfüßigkeit im Bayer-Mittelfeld, womit große Hoffnung besteht, dass 2017 ein richtig gutes Jahr für Havertz werden könnte.

Topspieler und Spekulationsanlagen: Fünf Kauftipps für das Mittelfeld
Punktepotenzial? Stambouli und Skjelbred von Schalke 04 und Hertha BSC

Ein absoluter Topspieler und ein Sommerneuzugang vom FC Schalke 04 sind aktuell verhältnismäßig günstig zu haben. Zwei Spieler könnten innerhalb der Liga wechseln und so ihren Marktwert erhöhen.

weiterlesen...

Mario Gomez (VfL Wolfsburg, 5,28 Mio., Sturm)

Noch so eine beschissen Halbserie trauen wir Gomez einfach nicht nochmal zu, außerdem muss es beim VfL Wolfsburg unbedingt bergauf gehen, was nur funktioniert, wenn Gomez vorne drin richtig rockt.

Es ist davon auszugehen, dass die Wölfe die Kurve nun kriegen und 2017 besser dastehen werden, als jetzt zum Ende von 2016. Wenn die Niedersachen wieder in der Spur sind, wird auch Gomez wieder treffen und damit punkten. Wetten?

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »