Foto: © imago images /  Philippe Ruiz
Beim FC Bayern brechen jetzt die entscheidenden Monate an. Dabei stellt sich für den einen oder anderen Comunio-Manager die Frage, auf welchen Flügel-Star man beim Rekordmeister setzen sollte. Serge Gnabry? Kingsley Coman? Oder doch Leroy Sane. ComunioMagazin gibt Euch die Antwort.

Serge Gnabry (Sturm, 13.790.000, 114 Punkte)

Ein Ziel hat Gnabry in dieser Saison schon erreicht. Der Nationalspieler punktet auch in seinem fünften Bundesliga-Jahr dreistellig.Ob er aber seinen Rekord aus dem Vorjahr mit 187 Zählern auch knackt, bleibt abzuwarten. 

Gnabry hatte in den vergangenen Wochen wieder mit muskulären Problemen zu kämpfen und fiel daher immer mal wieder aus. Jetzt geht es für den FC Bayern in die heiße Phase der Saison, wenn Anfang April das Topspiel in der Bundesliga gegen RB Leipzig und das Viertelfinale in der Champions League gegen PSG stattfindet.

Flick wird in diesen Partien auf Gnabry setzen, das dürfte feststehen. Aber der 25-Jährige ist in dieser Spielzeit nicht mehr so torgefährlich, wie noch in der Saison davor. Acht Treffer sind absolut ok, aber lediglich zwei Vorlagen lassen Steigerungspotenzial erkennen. 

Gnabry wird seine Punkte machen, aber über 13 Millionen für ihn ausgeben? Enttäuscht wird man am Ende vielleicht nicht, aber die ganz großen Punkte könnte euch Gnabry nicht holen. Zumal ihm auch bald eine Gelbsperre drohen könnte. 

Verletzte Spieler, die nach der Länderspielpause zurückkehren könnten: Uth und Co.
Bald wieder im Trikot des FC Schalke 04? Mark Uth

Zwischen dem 26. und dem 27. Spieltag spielen die Nationalteams und die Bundesliga pausiert. Anschließend dürften sich einige derzeit noch ausfallende Spieler zurückmelden - wie Schalkes Mark Uth.

weiterlesen...

Kingsley Coman (Sturm, 10.540.000, 97 Punkte)

Auch der Held von Lissabon war in den vergangenen Tagen immer mal wieder angeschlagen und verpasste daher die eine oder andere Partie. Coman hat hin und wieder seine kleinen Problemchen, weshalb er auch der Günstigste der drei Offensiv-Granden beim FC Bayern ist.

Mit seiner Schnelligkeit und seinem Zug zum Tor ist Coman ein wichtiger Bestandteil im Offensivspiel des Rekordmeisters. Allerdings fehlt dem 24-Jährigen noch etwas die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss, weshalb er bislang erst drei Saisontore erzielt hat. 

Seine zehn Assists sind absolut herausragend, doch dick punkten kann man meist nur, wenn man die Hütte trifft. Daher wäre Coman für den Saisonendspurt eher nicht die cleverste Wahl, auch wenn der Franzose seine Punkten holen wird. Richtig rasieren dürfte er vermutlich nicht…


 

Leroy Sane (Sturm, 11.130.000, 73 Punkte)

Er könnte DER entscheidende Mann in den kommenden Wochen beim FC Bayern werden. Leroy Sane ist nach seiner langen Verletzungspause und der Einfindungsphase beim Rekordmeister endlich angekommen. Trainer Hansi Flick ist inzwischen auch mehr als zufrieden mit ihm und lobt ihn auffällig häufig.

Mit einem Marktwert von über 11 Millionen ist Sane natürlich kein Schnäppchen, aber die 100-Punkte-Marke dürfte er in dieser Saison noch locker knacken, davon darf man ausgehen. Seine acht Assists und vier Treffer sind nicht das Ende der Fahnenstange – zweistellig auf beiden Seiten wäre keine Überraschung. 

Egal, ob ihn Flick in der Liga nicht immer von Anfang bringen wird. Sanes Qualitäten als Joker hat er zu Beginn der Spielzeit schon bewiesen – und nun ist er auch richtig fit, kann also noch mal mehr rocken. Also falls Leroy Sane in den kommenden Tagen bei euch auf dem Transfermarkt auftaucht: Schlagt zu! 

Absolute Marktwertgewinner der Woche – KW 11: Superstürmer und Startelf-Rückkehrer

Vor dem Spiel in München befindet sich ein VfB-Duo im Aufwind und steht an der Spitze der Marktwert-Tops. Leverkusen, Comunio-Manager und Jogi Löw hoffen bei einem Youngster auf Höchstleistungen. Hertha BSC kann wieder auf einen Leistungsträger setzen.

weiterlesen...

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

 

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »