Foto: © imago images / Revierfoto
Schon für deutlich unter fünf Mio. gibt es bei Comunio Verteidiger, die derzeit grandios abliefern. Einer der etwas teureren punktet derweil wie ein Top-Torjäger. Das sind die besten Abwehrspieler der letzten fünf Spieltage.

Platz 5: Evan Ndicka (Eintracht Frankfurt, 4.560.000, 30 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Und mit einem Schnäppchen fangen wir direkt an: Frankfurts Evan Ndicka ist noch unter fünf Mio. zu haben und damit fast nur halb so teuer wie Wolfsburgs Ridel Baku, der im gleichen Zeitraum genauso viele Punkte geholt hat. Lange dürfte das aber nicht mehr so bleiben, schließlich hat Ndicka zuletzt zweimal in Folge getroffen, was alleine für 25 seiner 30 Punkte verantwortlich ist. Der Trend könnte also gegenläufig sein: Ndicka wird deutlich teuerer, punktet in den nächsten Wochen aber deutlich schlechter. Doch es gibt keinen Grund zum Pessimismus beim Frankfurter. Vielleicht wird ja er der Hinteregger der aktuellen Saison und landet am Ende bei sieben Saisontoren.

Platz 4: David Alaba (Bayern München, 7.200.000, 32 Punkte)

Auf seinen letzten Zügen beim FC Bayern, wo schon schwer an seinem Erbe gearbeitet wird, blüht David Alaba noch einmal auf. Selten hat er in dieser Saison so gut gepunktet wie aktuell. Da spielt natürlich das Tor gegen Schalke mit hinein, aber auch seine weitere Performance. Beim FC Bayern macht im Hansi Flick jetzt sogar den Gefallen, ihn auf seiner Lieblingsposition, der Sechs, aufzustellen. Gegen Bielefeld holt er so satte 8 Punkte. Könnte das bis zum Ende der Saison ein kluger Schachzug sein? Es würde Alaba noch einmal deutlich interessanter machen.

Der Comunio-Geheimtipp: Florian Müller vom SC Freiburg

Erstmals schafft es seit Anbeginn dieser Kategorie ein Torhüter in die wöchentlichen Geheimtipps. Beim Freiburger Schlussmann Florian Müller ist dies derzeit aber allzu offensichtlich. 

weiterlesen...

Platz 3: Moussa Niakhate (1. FSV Mainz 05, 3.230.000, 33 Punkte)

Der einzige Grund, warum Nikhate noch immer bei diesem läppischen Marktwert steht, dürften die vielen Minuspunkte zu Beginn der Saison sein. Eventuell auch, dass er Gelbe Karten sammelt wie kaum ein zweiter. Dass der Franzose aber akutell komplett aufblüht, scheint an vielen Comunio-Managern vorbeigegangen zu sein. Unter Bo Svensson geht der Innenverteidiger nach vorne wie einst Lucio bei Leverkusen. Einem Doppelpack gegen Leipzig ließ Niakhate noch einen Assist gegen Leverkusen folgen. Und neuerdings schießt er sogar Elfmeter – mit Erfolg! Aufwachen, Community, hier gibt es einen Spieler mit einem unfassbar guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Top-Elf des 21. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) - 9 Punkte | Bildquelle: imago images / Christian Schroedter

Platz 2: John Brooks (VfL Wolfsburg, 6.230.000, 34 Punkte)

Ein wenig mehr Gespür hatten Comunio-Manager da schon bei Wolfsburgs John Brooks. Das einstige Riesentalent, das nie seinen hohen Ansprüchen zu einhundert Prozent gerecht wurde, hat aktuell wieder eine richtig gute Phase. Zumindest seit Anbeginn der Rückrunde. Viel liegt natürlich auch daran, dass der VfL so gut wie keine Tore kassiert. Und daran hat Brooks beträchtlichen Anteil. In keiner Partie seit dem 17. Spieltag ging er mit weniger als vier Punkten vom Platz.

Platz 1: Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach, 7.240.000, 46 Punkte)

Nico Elvedi war immer ein respektabler Bundesliga-Profi ohne Ausschläge nach oben. Langsam still und heimlich wird der Gladbacher aber zu einem absoluten Monster. 11,5 Punkte pro Spiel im Schnitt in der Rückrunde ist ein Wert, den Top-Torjäger für gewöhnlich haben. Für gewöhnlich, denn an diesen Wert kommen auch Herren wie Lewandowski, Silva oder Müller nicht im Ansatz heran. Elvedi hat natürlich auch mit drei Toren in diesem Zeitraum geglänzt, dabei dürfen wir es aber nicht belassen. Nur einmal waren es bei ihm in den letzten fünf Spieltagen weniger als sechs Punkte. Eine Granate, der – zumindest bei den Verteidigern – derzeit in seiner eigenen Liga spielt. 

Quelle: Comstats

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »