Foto: © imago images /Jan Huebner
Aktuell gibt es so manchen Stürmer in prächtiger Form. Die Besten der letzten fünf Spieltage präsentieren wir euch hier – und ja, es gibt auch Schnäppchen dabei.

Platz 5: Nils Petersen (SC Freiburg, 7.740.000, 31 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Ein wenig hatte es gebraucht, bis Nils Petersne in die Saison kam. Bisweilen fand er sich wieder in seiner alten Rolle als Eel-Joker wieder. Doch was der 30-Jährige zuletzt zeigte, war schlicht überragend. Vor allem die Treffer gegen Frankfurt und Bremen waren von der Kategorie Weltklasse.

In den letzten drei Spielen konnte er vier Mal knipsen. Extrem interessant für Comunio-Manager dürfte jetzt noch das Preis-Leistungs-Verhältnis sein: Nach Makrtwert unter den Stürmern nur auf Platz 22, steht er nach Punkten auf Platz 9. Das nennt man dann wohl preiswert.

Der Comunio-Geheimtipp: Ismail Jakobs vom 1. FC Köln

An dieser Stelle präsentieren wir Spieler, die für verhältnismäßig wenig Investment stark punkten oder zumindest ihren Marktwert schnell steigern. Heute mit Kölns Ismail Jakobs.

weiterlesen...

Platz 4: Milot Rashica (Werder Bremen, 11.810.000, 37 Punkte)

Mal eine Prognose: Wenn Rashia so so weiterspielt, wird er nächste Saison vermutlich nicht mehr das Trikot von Werder Bremen tragen. Sieben Einsätze und schon vier Tore sprechen eine klare Sprache. Neben der Standard-Stärke des Kosovaren ist er inzwischen aber auch Dreh- und Agelpunkt bei Werder.

Bestes Beispiel am 11 Spieltag: Trotz der 1:3-Niederlage gegen Gladbach heimster acht Punkte ein. Acht Torschussbeteiligungen waren Bestwert in der Partie. Auch in Sachen Zweikampfführung (56 Prozent bei 25 Duellen) und Höchstgeschwindigkeit (34,5 Km/H) legte er Top-Werte hin. Günstig ist der Tempodribbler hingegen nicht mehr.

Platz 3: Rouwen Hennings (Fortuna Düsseldorf, 7.180.000, 39 Punkte)

Kaum ein Spieler, der derart unterschätzt wird. Anders ist dieser Marktwert kaum zu erklären. In den letzten fünf Spielen traf Hennings gleich sechs Mal. Dass er auch Elfmeter tritt, kommt ihm selbstverständlich zu Gute.

Sollte er so weiter treffen, stünder er am Ende der Saison bei 27 Toren, sollte er so weiter punkten, dürften sich seine Manager auf mehr als 180 Saison.Punkte freuen.

Kaufempfehlungen Düsseldorf: Hennings - und wer noch?

Bei Fortuna Düsseldorf überragt derzeit Rouwen Hennings. Doch in jedem Mannschaftsteil gibt es noch mindestens eine Empfehlung für euch - inklusive Low-Budget-Option.

weiterlesen...

Platz 2: Robert Lewandowski (Bayern München, 21.600.000, 48 Punkte)

Viel muss man über ihn nicht mehr sagen: Nur vielleicht so viel: Keinem Bundesliga-Spieler gelang es in der Historie, nach elf Spieltagen bereits 16 Treffer auf dem Konto zu haben. Auch der große Gerd Müller schaffte das in seiner legendären 40-Tore-Saison 1971/72 nicht.

Diese „Rekord für die Ewigkeit“ könnte im Mai bereits Gechichte sein. Hält Lewandowski seine aktuelle Torquote, wären sogar 49 Buden möglich. Kein Wunder, ist der Pole inzwischen wieder der teuerste Spieler bei Comunio. Und das natürlich mit Recht.

Platz 1: Timo Werner (RB Leipzig, 18.120.000, 50 Punkte)

Eine Statistik, die es möglicherweise (wir haben es nicht geprüft) in der Bundesliga noch nie gab: Timo Werner war an den letzten beiden Spielen an neun Toren direkt beteiligt. Das alleine reicht natürlich, um auch in dieser Statistik an Lewandowski vorbeizuziehen.

37 Punkte aus den letzten zwei – 50 Punkte aus den letzten fünf Spielen. Das hier ist der beste Werner aller Zeiten. Und viele fragen sich nun, warum ihn Bayern im Sommer eigentlich nicht verpflichtet hat. Jetzt dürfte es sehr teuer werden, den Nationalstürmer aus seinem Vertrag zu kaufen. Vielleicht will er aber auch lieber im aktuellen Trikot die Meisterschaft holen. Es wäre kein unrealistisches Szenario.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »