Foto: © imago images / Jan Huebner
Mit welchen Torhütern gab es an den letzten fünf Spieltagen am meisten zu holen? In der Spitze gibt es bei dieser preiswerten Spezies immerhin mehr als vier Punkte pro Spiel.

Stand der Marktwerte: 11.Oktober 2021

Platz 5: Lukas Hradecky (Bayer Leverkusen, 4,5 Mio., 18 Punkte aus den letzten fünf Spielen)

Seit es diese Kategorie gibt – also seit gut zwei Jahren etwa alle fünf Wochen – ist Lukas Hradecky mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit öfter in den Top-5 der formstärksten Torhüter aufgetaucht als nicht. Mit anderen Worten: Der Finne agiert einfach enorm konstant auf Bundesliga-Top-Niveau. Das wissen auch Comunio Manager: Aktuell ist der Leverkusener mit Abstand der teuerste Torwart im Spiel. 

Was ihn in dieser Saison so stark macht, ist vor allem eine Sache, die vielleicht nur wenige auf dem Schirm haben: Er hat (gemeinsam mit Bochums Riemann) ligaweit die meisten Bälle gehalten. Und das ist für einen Torhüter einer Mannschaft, die auf Platz 2 steht, schon ungewöhnlich. 


Platz 4: Andreas Luthe (Union Berlin, 2,5 Mio., 18 Punkte)

Was den Union-Schlussmann besonders attraktiv macht, ist derzeit das Preis-Leistungs-Verhältnis. Dank eines eher mäßigen Starts, zumindest auf Comunio-Ebene, ist Luthe preislich noch nicht einmal in den Top-10 der Torhüter angekommen. Dafür hatte er zuletzt aber eine enorme Ausbeute. 16 Punkte waren es alleine gegen Augsburg und Bielefeld. Den einzigen Vorwurf den man ihm machen kann: Diese Konstanz bringt er leider nicht dauerhaft auf den Rasen, speziell nicht gegen vermeintlich stärkere Gegner. So holte er in den vier Partien gegen Hoffenheim, Leverkusen, Gladbach und Dortmund in der Summe nur vier Zähler. 

Platz 3: Mark Flekken (SC Freiburg, 3,8 Mio., 19 Punkte)

Diese Personalie ist von daher so interessant, weil sie so neu ist. Flekken war zwar immer ein solider Zweitliga-Torwart, schaffte es aber vor allem durch ein mehr als kurioses Gegentor zu überregionaler Bekanntheit. Im letzten Jahr komplett verletzt, verzichtete Freiburg zu Gunsten Flekkens darauf, den starken Leih-Keeper Florian Müller fest zu verpflichten.

Nach sieben Spieltagen scheint dieser Plan aufzugehen. Flekken präsentiert sich als bärenstarker Rückhalt. Kein Keeper hat weniger Gegentreffer als der Freiburger zugelassen (5). Nun ist er sogar für die Nationalmannschaft der Niederlande nominiert worden. Hier wächst also ein Spitzenkeeper für die Bundesliga heran, wenn man das denn so sagen kann, denn Flekken ist immerhin schon 28 Jahre alt. Wir werden ihn in dieser Kategorie in Zukunft gewiss noch öfter antreffen. 

Die neue Comunio-Viererkette: Von Preis-Leistungs-König bis Verkaufsempfehlung

In unserem neuen Format präsentieren wir euch jede Woche einen Preis-Leistungs-König, eine Zukunftsinvestition, einen bezahlbaren Top-Star und eine Verkaufsempfehlung.

weiterlesen...

Platz 2: Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt, 2,6 Mio., 19 Punkte)

Sowohl bei Comunio als auch in der realen Fußballwelt war es ehrlicherweise nicht der perfekte Saisonstart für den Frankfurter. Ungewohnte Fehler waren vom Nationaltorhüter plötzlich zu sehen, bei Comunio kam er erst am 5. Spieltag in positive Punkteregionen. Bis eben diese Partie gegen den FC Bayern kam. Mit elf Paraden stellte Trapp einen neuen Saison-Rekord auf, gewann das Spiel gegen den Rekordmeister praktisch im Alleingang, als er mehrere Hundertprozentige von Lewandowski und Co. irgendwie noch halten konnte. Das gab alleine elf Punkte und damit ein Großteil seiner Ausbeute im Bewertungszeitraum. 

Platz 1: Robin Zentner (1. FSV Mainz 05, 3,3 Mio., 21 Punkte)

Das hätten wir nicht unbedingt erwartet, denn Zentner macht seine Sache stets solide, aber auch nicht immer überragend. Dennoch: wer in dieser Saison schon 364 Minuten am Stück ohne Gegentor geblieben ist und nur fünf Gegentore kassiert hat (Bestwert gemeinsam mit Flekken), der kann so viel nicht falsch gemacht haben. Zentner hat in vier seiner sieben Spiele mindestens fünf Punkte geholt. Im Bewertungszeitraum kam er auf 4,2 pro Partie. Solche Werte lieferten in den letzten fünf Wochen auch Spieler wie Gnabry, Hummels, Stindl oder Weghorst. 

Quelle: Comstats

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »