Foto: © imago images / Poolfoto
Luxusprobleme zwischen FCB- und BVB-Personal, Neuhaus oder Kalajdzic? Wie viele Augsburger sind ok? Was machen mit Hofmann und Trimmel? Diese und andere Fragen von Instagram haben wir in dieser Woche für euch beantwortet.

Comunio Magazin: Ein Problem, für das dich sicher viele beneiden werden. Am 32. Spieltag wird es weder für Dortmund gegen Leipzig noch für Bayern gegen Gladbach einfach. Alle vier haben natürlich das Potenzial, absoluter Matchwinner zu werden. Mein Argument wäre deshalb die Einsatzchance. Sowohl Haaland als auch Sancho und Müller sehe ich als klare Startelfkandidaten. Gnabry könnte im Duell mit Coman und Sane auch erstmal von der Bank kommen und war zuletzt ja ohnehin länger raus. Von daher würde ich am 32. Spieltag ihn auf der Bank lassen. 

Die formstärksten Torhüter: Auf zur Schnäppchenjagd!

Es muss nicht immer teuer sein: Abgesehen von einer Ausnahme kosten die derzeit punktbesten Keeper der letzten fünf Spieltage maximal 1,7 Millionen. Da lohnt sich doch ein Wechsel noch.

weiterlesen...

Comunio Magazin: Ich würde immer zu dem Spieler neigen, der mehr Potenzial für hohe Punkte hat und das ist mit Kalajdzic nun mal der Mittelstürmer. Zumindest, wenn Geld keine erhebliche Rolle spielt, denn Neuhaus ist noch einmal gut 2 Mio. günstiger. Die Stuttgarter Formkrise würde mich dabei gar nicht stören, das Restprogramm ist mit Augsburg, Gladbach und Bielefeld zwar nicht einfach, aber durchaus machbar. Gladbach hingegen muss am kommenden Spieltag zu den Bayern.

Comunio Magazin: Über Gikiewicz würde ich nicht eine Sekunde lang nachdenken. Er ist der viertbeste Torwart in dieser Saison und sollte unbedingt bleiben. Zwei Verteidiger sind natürlich ein bisschen viel und es gibt mit Markus Weinzierl ja einen neuen Trainer. Während ich Gouweleeuw für einigermaßen gesetzt halte, ist das bei Oxford schon schwieriger. Aus diesem Grund wäre er mein erster Streichkandidat, auch wenn er für seinen kleinen Preis immer ein sehr solider Punktelieferant war. 


Comunio Magazin: Ganz klar: Ja! Das mit der Belastungssteuerrung sehe ich genauso. Trimmel ist in seinem Alter nicht mehr unbedingt in der Lage, drei Mal pro Woche zu spielen. Im Endspurt dürfte der Unioner Standardkönig aber wieder klar gesetzt sein, das gleiche gilt auch für Hofmann, der ja erklärtermaßen Roses Lieblingsschüler ist. Hier gibt es also keinen Grund zur Panik. 

Comunio Magazin: Den gibt es, aber nur, wenn sie über die vollen 90 Minuten durchspielen. Das wirkt sich am Ende ein klein wenig positiv auf den Sofascore aus. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »