Foto: © imago images / Action Pictures
In der User-Rubrik haben wir in dieser Woche wieder einige eurer Fragen beantwortet. Stellen könnt ihr diese immer ab Montag auf Instagram.
 

Comunio Magazin: Auch wenn Nmecha zuletzt stark am Kommen war und der Hype um Wirtz ein wenig abgeklungen ist, würde ich in jedem Fall den Leverkusener behalten. Vor allem, weil beide mittlerweile nahezu gleich teuer sind. Beide haben zwar die gleiche Anzahl an Toren erzielt, dennoch hat Wirtz einen deutlich besseren Punkteschnitt (7,7:4,5). Langfristig sehe ich außerdem, dass Wirtz noch einmal eine Liga über Nmecha performen wird. 


Comunio Magazin: Wenn du bei deinem Vorhaben schon einkalkuliert hast, dass Haaland wahrscheinlich bis Ende des Jahres ausfällt, dann würde ich Olmo und Tapsoba abgeben. Olmo hat im offensiven Mittelfeld bei Leipzig mit Forsberg, Nkunku und Szoboszlai so derart große Konkurrenz, dass er nicht immer starten wird. Thuram hingegen ist jetzt endlich fit und dürfte aufgrund der Embolo-Verletzung in naher Zukunft auch viel Spielzeit bekommen.

Bei den nahezu gleich teuren Niakhate und Tapsoba sehe ich mehr Punktepotenzial bei Niakhate, dass zeigt auch der bisherige Punkteschnitt deutöich 4,0:1,25. Zwischen Tapsoba und Otavio ist es eine Bauchentscheidung, wobei der Wolfsburger bisher auch besser gepunktet hat und sogar noch ein wenig günstiger zu haben ist.

Comunio Magazin: Auch wenn Zagadou in einer Dreierkette zum Zuge kommen könnte, sehe ich bei Rode in naher Zukunft mehr Einsatzzeit. Der Frankfurter Kapitän muss sich zwar auch anstrengen, um Sow oder Jakic zu verdrängen, dass wird bei Zagadou mit Akanji und Hummels aber deutlich schwieriger. 

Die formstärksten Torhüter: Wieder voll auf Trapp

Bei der Betrachtung der punktbesten Torhüter der letzten fünf Spiele fällt auf, dass sich die derzeit besten Schlussmänner zwischen zwei und vier Millionen bewegen. So große preisliche Unterschiede gibt es auf dieser Position eher selten.

weiterlesen...

Comunio Magazin: Nach der Diagnose „kleine Muskelverletzung“ hat er schon zu Beginn der Woche wieder Teile des Mannschaftstrainings absolviert. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass die Partie gegen Stuttgart noch zu früh kommt, schließlich ist die Verletzung auch ein Resultat davon, dass man Can nach langer Pause wieder zu früh stark belastet hat. 

Gegen Wolfsburg nächste Woche rechne ich spätestens mit seiner Rückkehr, möglicherweise sogar in die Startelf. Ein guter Punktelieferant war er in dieser Saison allemal. Falls du an einen Verkauf denkst, würde ich diesen Gedanken verwerfen. 

Comunio Magazin: Beide Spieler sind sehr vergleichbar, ähnlich teuer und mit 21 bzw. 22 Punkten auch hier in gleichen Gefilden unterwegs. Und sie haben auch beide das Problem, dass sie wenig punkten, wenn sie keine Tore schießen. Da ist es schon fast Geschmacksache, auf wen die Wahl fällt.Ich würde mich dennoch für Bebou entscheiden, da er beim Punkteschnitt dem Frankfurter um einen Zähler überlegen ist. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »