Foto: © imago images / Jörg Schüler
Vor dem letzten Spieltag beantworten wir auch in dieser Woche wieder einige eurer Fragen, die er via Instagram, Twitter und Facebook gestellt habt. 

Comunio Magazin: Obwohl es noch nicht offiziell ist: Der 21. August wird als Start der Saison 2020/21 nicht zu halten sein. Glaubt man diversen Medienberichten, soll die Bundesliga einen Monat später, gegen Ende September starten. Das hätte auf die Länge der Sommerpause kaum Auswirkungen. Statt drei Monaten wären vielleicht dann nur zweieinhalb Monate Pause. Es ist also davon auszugehen, dass die Marktwerte, wie gewohnt, im Sommer fallen werden. Dann lautet die Devise wie immer vor Saisonstart: kaufen, kaufen, kaufen!


Comunio Magazin: Noch ist es nicht zu 100 Prozent sicher, dass Havertz auch wirklich wechselt, da nur die wenigsten Vereine die dreistellige Ablöse bezahlen können. Ich gehe davon aus, dass sich Leverkusen mit den Millionen dann um einen adäquaten Ersatz auf dem Transfermarkt bemühen wird. Zu den drei Kandidaten: Amiri ist ein guter Kicker, in diese zentrale Rolle kann er jedoch nicht hineinwachsen. Paulinho zeigt bisher noch viel zu selten, zu was er im Stande ist. Bei Wirtz sind sich wohl alle einig, dass er vom Talent her in Havertz Fußstapfen treten kann. Bei einem 17-Jährigen sind solche Prognosen aber extrem schwer. Er kann in vier Jahren Oberliga – oder bei Real Madrid spielen. Dennoch dürfte er am meisten davon profitieren.

Comunio Magazin: Extrem schwierige Frage, wobei ich persönlich in dieser Auswahl Süle gar nicht mitnehmen würde. Da sehe ich bei Hummels deutlich mehr Punktepotenzial. Nkunku wäre bei mir gesetzt, trotz seiner derzeitigen Formschwäche hat er mich extrem beeindruckt. Volland würde ich auch mitnehmen: 120 Punkte bei nur 26 Spielen sprechen für sich. Da kann Diaby nicht mithalten, wenngleich er nächste Saison einer der großen Durchstarter sein könnte. Bei den Verteidigern sehe ich Hummels im klaren Vorteil vor Alaba. Er ist torgefährlicher und hat auch eine bessere Zweikampfquote. Meine Wahl würde deshalb auf Nkunku, Volland und Hummels fallen. 

Startelf-Überraschungen für den 34. Spieltag, Teil II

Vor allem bei den Teams, für die es um nichts mehr geht, dürften am Samstag Spieler in die Mannschaft rutschen, die zuletzt wenig zum Zug kamen. Einige davon haben sogar großes Punktepotenzial. Teil 2 mit Union, Mainz, Köln, Augsburg und Paderborn.

weiterlesen...

Comunio Magazin: Offiziell hat Skov laut DFL keine Torvorlage gegen Union bekommen. Und wie du schon beschreibst, zählst das dann tatsächlich nicht, wenn der Ball vor dem Abschluss des Torschützen noch in irgendeiner Weise abgefälscht wurde. Über diese Regel kann man sich natürlich streiten. Ich finde sie absolut dämlich, denn damit haben Bundesliga am Ende deutlich weniger Assists auf den Konto, als etwa Spieler aus der Premier League. Dennoch bekommt Skov hier einen so genannten „Fantasy Assist“ zugesprochen, der sich positiv auf den Sofascore auswirkt. Und seine Ausbeute von sechs Punkten gegen Union war ja auch nicht wirklich schlecht. 

Comunio Magazin: Ich halte Schick für einen extrem guten Spieler, der Timo Werner bei Leipzig beerben könnte. Allerdings muss ihn Leipzig nach seiner Leihe von der AS Rom erst einmal verpflichten, denn die Sachsen haben im Werben um den Tschechen namhafte Konkurrenz bekommen. Weil man ohnehin nach den Abgängen von Werner und Cunha noch mindestens einen Stürmer holen wird, sehe ich Schick für derzeit 18 Mio. schon als etwas überbewertet an. Ich würde ihn für diesen Preis verkaufen. An guten Tagen kann man damit in der Vorbereitung sogar auch mal Spieler vom Kaliber Lewandowski oder Haaland schießen. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »