Foto: © imago images / Independent Photo Agency
Vom Nationalspieler zum Enfant Terrible: Amin Younes hat so manche Höhen und Tiefen in den letzten Jahren erlebt. Die Leihe nach Frankfurt könnte genau zum richtigen Zeitpunkt kommen. 

Position

Amin Younes hat zwar einen stärkeren rechten Fuß, kommt aber dennoch zumeist als linker Außenstürmer zum Einsatz. Alternativ lässt sich der dribbelstarke, 1,68 Meter große Offensivspezialist auch als Rechtsaußen, Zehner oder Halbstürmer einsetzen. 

Bisherige Karriere

Die älteren werden sich erinnern: Lucien Favre verhalf Younes im Jahr 2012 zum Bundesliga-Debüt für Borussia Mönchengladbach, aus deren Jugend der hoch talentierte Spieler emporgekommen war. Über den Status als Ergänzungsspieler kam Younes nach zwei Jahren bei Gladbach und insgesamt 26 Bundesliga-Einsätzen (1 Tor) aber nicht hinaus. Auch eine einjährige Leihe in die 2. Bundesliga zum 1. FC Kaiserslautern brachte nicht die erhoffte Spielpraxis (14 Einsätze, 2 Tore).

Etwas überraschend kam deshalb der der Wechsel zu Ajax Amsterdam 2015, die bereit waren, 2,5 Millionen Euro für den bei Gladbach aussortierten Youngster zu bezahlen. Aber: Younes schlug in der niederländischen Eredivisie komplett ein, schaffte es gleich in seiner ersten Saison zum Stammspieler und steuerte 16 Torbeteiligungen, verteilt auf acht Treffer und neun Vorlagen bei. Auch ein Jahr später war er Leistungsträger bei Ajax, trumpfte unter anderem mit vier Toren und vier Vorlagen in der Europa League auf und wurde von Jogi Löw sogar erstmals für die A-Nationalmannschaft berufen. 

Bayern-Neuzugang Marc Roca im Check: Der Transfercoup

Bayern reagiert mit der Verpflichtung von Marc Roca auf den Abgang von Thiago. Der Spanier ist weit günstiger als vor einem Jahr. Bei Bayern dürfte er der vielversprechendste Last-Minute-Transfer sein.

weiterlesen...

Fünf Mal spielte er 2017 für den DFB und gewann den Confed Cup, wurde aber hier nur als Ergänzungskraft eingesetzt. Die Karriere schien auf bestem Wege, ehe Younes selbst den Karren mit Vollgas in Richtung Wand zusteuerte. Younes, inzwischen umgarnt vom VfL Wolfsburg und dem SSC Neapel, verweigerte bei Ajax eine Einwechslung und wurde daraufhin suspendiert. Mit Wolfsburg war er sich bereits einig, weil aber zuvor schon ein Vertrag mit Neapel unterschrieben worden sein soll, nahmen die Wölfe schnell wieder Abschied von dem Transfer. Zu heiß war die Nummer. Eine undurchsichtige Wechselposse, die den Ruf von Amin Younes gehörig beschädigte. Heute schiebt er den Fehler auf seine damaligen Berater,

2018 landete er schließlich beim SSC Neapel, wo er sich direkt die Achilesssehne riss. Nach der langen Zeit der Reha kam Younes beim italienischen Top-Verein zunächst ziemlich gut rein, konnte unter Carlo Ancelotti in den restlichen zwölf Saisoneinsätzen immerhin noch drei Tore und drei Assists verbuchen. 2019/10 bauten dann aber weder Ancelotti noch sein Nachfolger Gennaro Gattuso auf die Dienste Younes. Mit Glück wurde er mal für ein paar Minuten in der Schlussphase eingewechselt, meist aber schmorte er 90 Minuten auf der Bank. 

Einstiegsmarktwert

Mit fünf Millionen kommt Younes direkt in Sphären eines Filip Kostic, der aktuell jedoch verletzt ist. In einer ähnlichen Preisklasse befinden sich ansonsten Mittelfeldspieler vom Typ Lucas Tousart oder Daniel Didavi. 

Situation

Es sieht vieles nach einer Win-Win-Situation aus. Zum einen für Frankfurt, die sich einen international erfahrenen Offensivspieler im besten Alter (27) für zwei Jahre praktisch zum Nulltarif leihen können, der darüberhinaus auch noch auf viel Gehalt verzichtet, aber auch für Younes selbst, der nach zwei absolut verlorenen Jahren in Neapel noch einmal einen Neuanfang machen kann. 


Die einzige Frage: An welcher Stelle passt Younes in die Frankfurter Mannschaft, die aufgrund der fehlenden Dreifachbelastung gar nicht ständig zum Rotieren gezwungen ist? Ins aktuelle 3-4-1-2-System passt er tatsächlich kaum, da es dort seine angestammte Position des Außenstürmers nicht gibt und Younes aufgrund mangelnder Defensiv-Qualitäten eher nicht zum Schienenspieler über die Außen taugt. 

Hier wäre er dann nur ein Anwärter auf die Zehnerposition (Konkurrent: Daichi Kamada) hinter den Spitzen oder eine spielstarke Alternative zu einem der beiden klassischen Strafraumstürmer Andre Silva und Bas Dost. Beides ist möglich, würde für Younes aber vermutlich erst einmal eine Jokerrolle bedeuten. Sollte sich der 27-Jährige aber allzu sehr aufdrängen, wird sich Adi Hütter gewiss auch Gedanken über einen Systemwechsel machen. Fest steht: Younes dürfte zu den ersten 13, 14 Spielern des Kaders gehören und zumindest in nahezu jeder Partie seine Minuten erhalten.

Marktwertentwicklung

Schon mehr als eine Million konnte Younes in den ersten Tagen drauflegen, dass wir hier in zweistellige Millionenbereiche kommen, scheint aber erst einmal unwahrscheinlich. Es wird sich aber erst nach der Länderspielpause entscheiden, wo diese Reise hingeht, denn nach einem komplett verlorenen Jahr dürfte es schon eine Weile dauern, bis Younes wieder bei Topform angelangt ist. Dann hat er aber ohne Zweifel das Potenzial, mit seinen vielen Torbeteiligungen stark zu punkten. Ein gewisses Risiko spielt aufgrund seiner Vita aber leider auch immer mit. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »