Ryan Sessegnon trifft für die TSG Hoffenheim

Foto: © imago images / Jan Huebner
Endlich wieder Bundesliga! Nach der Länderspielpause haben einige Spieler ihre Chance genutzt und sich für Comunio-Manager ins Schaufenster gestellt. Schlager, Sessegnon & Co.: Unsere Gewinner des 8. Spieltags!

Stand der Marktwerte: 21. November 2020

Xaver Schlager (VfL Wolfsburg, 3.920.000, Mittelfeld):

Nach einer durchwachsenen ersten Saison im VfL-Dress – auch verletzungsbedingt – kommt Xaver Schlager immer besser im Spiel der Wölfe zurecht. Mit jedem Einsatz wird der zentrale Mittelfeldspieler ein bisschen besser und sicherer, bislang konnte er in jeder Partie dieser Saison bei Comunio positiv punkten.

Schlager erzielte beim Spiel auf Schalke sein erstes Saisontor und sein erstes Pflichtspieltor seit Dezember 2019. Er hat sich an der Seite von Maximilian Arnold festgespielt und steigert seinen Comunio-Marktwert mit jedem starken Auftritt weiter.


Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach, 4.070.000, Mittelfeld):

Für Borussia Mönchengladbach war das 1:1 gegen den FC Augsburg zwar eine Enttäuschung, dennoch finden sich gleich zwei Gladbacher unter unseren Gewinnern des Spieltags. Denis Zakaria darf dabei nicht fehlen.

Zwar stand der Schweizer nur für zwei Minuten plus die Nachspielzeit auf dem Feld, das alleine ist aber schon eine gute Nachricht. Es war Zakarias erster Einsatz seit dem 25. Spieltag der Vorsaison. Die lange Verletzungspause ist überstanden, in den kommenden Wochen wird Zakaria für die Fohlen wieder wichtig werden.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach, 3.630.000, Sturm):

Der zweite Gladbacher unter unseren Gewinnern des Spieltags war gegen Augsburg noch einer der besseren, ist aber nicht nur deshalb aktuell eine gute Comunio-Anlage. Durch die Verletzung von Jonas Hofmann wird Patrick Herrmann in den kommenden Wochen häufiger als Rechtsaußen zum Zug kommen.

Sein Marktwert liegt aktuell niedrig genug für einen Kauf mit Spekulation auf mehr Punkte. Immerhin 16 Zähler waren es in den letzten vier Spielen – mit Torerfolgen kann Herrmann noch deutlich drauflegen.

Orel Mangala (VfB Stuttgart 2.570.000, Mittelfeld):

Eine weitere Kaufempfehlung spielt schon seit Wochen stark und bestätigte ihre gute Form auch am 8. Spieltag. Orel Mangala zeigte sich in Hoffenheim enorm zweikampfstark, gewann 12 seiner 17 Duelle und hatte obendrein mit sieben von neun Dribblings Erfolg. Nach dem 3:3 nahm der zentrale Mittelfeldspieler sechs Comunio-Punkte mit.

Damit schraubte Mangala sein Konto auf 23 Zähler, von denen er 22 in den letzten vier Spielen erhielt. Er ist in der Bundesliga angekommen und gehört zu den Punktehamstern im Managerspiel – und das zu einem ziemlich niedrigen Preis.

Aufstellungs-Analyse: Flick rotiert Nationalspieler raus - viele Corona-Ausfälle
Aufstellungsanalyse

Fünf Spiele, zehn Mannschaften, 110 Spieler auf den Rasen! Wer fehlt überraschend, wer rutscht rein? Das ComunioMagazin zeigt alle Aufstellungen der Samstagskonferenz auf einen Blick und gibt zudem eine kurze Analyse.

weiterlesen...

Ryan Sessegnon (TSG Hoffenheim, 1.780.000, Abwehr):

Zu den Corona-Erkrankten bei der TSG Hoffenheim gehört auch Robert Skov, sodass Ryan Sessegnon die alternativlose Wahl für die linke Abwehrseite war. Allerdings hatte sich die Leihgabe der Tottenham Hotspur schon zuvor im Kampf um den Stammplatz durchgesetzt – ohne dabei zu glänzen.

Letzteres änderte sich gegen den VfB Stuttgart, als Sessegnon nach der Vorlage von Andrej Kramaric Geschwindigkeit aufnahm und gekonnt zum zwischenzeitlichen 2:2 einschob. Der Linksverteidiger ist spielerisch hochveranlagt und verfügt über ein hohes Tempo – zwei Attribute, die Hoffenheim vor allem im Spiel nach vorne noch einiges bringen werden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!