Breel Embolo und Lars Stindl von Borussia Mönchengladbach

Foto: © imago images / Team 2
Einige Stammspieler erhielten am Wochenende ihre fünfte Gelbe Karte und müssen am 24. Spieltag pausieren. Das ComunioMagazin wirft einen Blick auf die möglichen Vertreter, die sich somit kurzfristig im Managerspiel lohnen.

Borussia Mönchengladbach: Pause für Stindl

Beim Spiel in Leipzig wurde Lars Stindl erst zur 80. Minute eingewechselt – genug Zeit, um sich die fünfte Gelbe Karte abzuholen. Ein Ausfall, der Borussia Mönchengladbach insofern nicht so sehr trifft, als dass Stindl sich somit beim Pokalspiel gegen Dortmund unter der Woche auspowern kann und in der Liga zwangsweise rausrotiert wird.

Marco Rose hat gegen Leverkusen eine Option weniger, aber immer noch mehrere Möglichkeiten. Die Einsatzchancen von Breel Embolo stehen für nächste Woche wieder gut, auch Alassane Plea ist wieder in der Startelf zu erwarten. Spielt Gladbach in einem 4-2-3-1-System, wird Embolo wohl auf der Zehn agieren und Plea als Sturmspitze, Thuram dürfte dann auf den Flügel rücken. Bei einem 3-5-2 fiele die Wahl auf zwei Stürmer aus dem Trio Embolo, Plea und Thuram.


RB Leipzig: Sabitzers Ersatz ist schnell gefunden

Ein Ausfall von Marcel Sabitzer schmerzt Leipzig immer, trotzdem gab es am Montagmorgen gute Nachrichten. Nachdem der Österreicher gegen Gladbach angeschlagen ausgewechselt werden musste, ergab die Diagnose nur eine leichte Verletzung, sodass er wohl nur das eine Bundesliga-Spiel verpassen wird, in dem er gelbgesperrt fehlt.

Wichtig ist für Julian Nagelsmann, dass er dabei wieder auf Kevin Kampl zurückgreifen kann. Als Vorsichtsmaßnahme saß dieser gegen Gladbach auf der Bank. Kampl und Adams könnten die Doppelsechs bilden, auch Haidara ist noch eine Option.

Die Top-Elf des 23. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Rafal Gikiewicz (FC Augsburg) - 9 Punkte | Foto: imago images / Jan Huebner

Bayer Leverkusen: Zwei Optionen für Bailey

Gegen Freiburg fehlte Moussa Diaby der Werkself gelbgesperrt, gegen Gladbach wird es sein Flügelpendant Leon Bailey sein. Dass Diaby wieder in die Startelf rücken wird, ist gewiss – ganz geklärt ist die Frage nach den Startspielern auf den Außenbahnen damit allerdings noch nicht.

Auf der rechten Außenbahn könnte neben Neuzugang Demarai Gray auch ein Rückkehrer auflaufen. Karim Bellarabi feierte gegen den SC Freiburg ein kurzes Comback und mischt wieder mit. Wahrscheinlich ist allerdings die Flügelzange Gray-Diaby mit Bellarabi als Joker-Option.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Arminia Bielefeld: Darf Hartel mal wieder ran?

Achtmal nacheinander durfte Fabian Kunze im Bielefelder Mittelfeld von Beginn an ran, nun zwingt ihn seine fünfte Gelbe Karte zur Pause. Als Partner von Prietl auf der Doppelsechs kommen zwei Spieler infrage: Marcel Hartel, der zuletzt nur noch Bankdrücker war, und Nils Seufert, der in Dortmund für Kunze eingewechselt wurde.

Durch den etwas überraschenden Trainerwechsel sind die Karten nun neu gemischt. Das gibt dem hoch veranlagten Hartel eine gute Möglichkeit, sein Ersatzspieler-Dasein wieder zu beenden. Letztlich werden die Trainingsleistungen und die Idee des neuen Trainers entscheiden, wobei auch ein 4-3-3 mit Prietl, Seufert und Hartel eine Option sein kann.

Schnell verkaufen! Das sind die Verlierer des 23. Spieltags
Luka Jovic von Eintracht Frankfurt

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter ein Frankfurter, dessen Zauber nicht mehr wirkt.

weiterlesen...

1. FC Köln: Czichos wird eins zu eins ersetzt

Trotz der Sperre von Kölns Abwehrchef Rafael Czichos wird Markus Gisdol die insgesamt funktionierende Dreierkette wohl nicht anfassen. Neben Cestic und Mere dürfte Jannes Horn gegen Werder Bremen von Beginn an auflaufen, zumal Sebastiaan Bornauw noch fehlen wird. Horn hat die Position links in der Dreierkette schon mehrmals ausgefüllt.

VfL Wolfsburg: Kurzes Vergnügen für Pongracic

Auch in Wolfsburg muss man nicht lange nach dem „Ersatz“ für den gelb-rot-gesperrten Marin Pongracic suchen. Dieser war seinerseits nur der Vertreter für John Anthony Brooks, der von seiner Gelbsperre zurückkehren und gemeinsam mit Maxence Lacroix wieder die Innenverteidigung der Wölfe bilden wird.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!