Mainz 05: Anton Stach jubelt mit Jonathan Burkardt

 Foto: © imago images / Sven Simon
Der 1. FSV Mainz 05 bietet zur Winterpause zwei mittelpreisige Kaufempfehlungen bei Comunio! Auch ein Stürmer des FC Augsburg und ein Außenbahnspieler der TSG Hoffenheimer sind für uns nun gute Anlagen.

Angelino (TSG Hoffenheim, 5.970.000, Abwehr):

Viele Bundesliga-Fans waren im Sommer über ein Tauschgeschäft verwundert. Während David Raum von der TSG Hoffenheim zu RB Leipzig wechselte, wählte Angelino den umgekehrten Weg. Wer der Meinung war, dass die Kraichgauer den besseren Deal gemacht haben, wurde bislang bestätigt. Angelino steht bei 53 Comunio-Punkten, Raum bei 29.

In keinem seiner 14 Saisoneinsätze fuhr Angelino Minuspunkte ein, neun Zähler gegen den VfL Wolfsburg waren zuletzt seine beste Leistung. Seine Ausschläge nach oben haben zugenommen, der Linksverteidiger findet immer besser im Hoffenheimer System zurecht. Wir glauben, dass er in der Rückrunde seinen Punkteschnitt noch steigern wird.

 

Ermedin Demirovic (FC Augsburg, 4.990.000, Sturm):

Ein Tauschgeschäft gab es auch zwischen dem SC Freiburg und dem FC Augsburg – eines, das sich für alle Seiten ausgezahlt hat. Michael Gregoritsch gehört im Breisgau zu den besten Stürmern der Bundesliga, Ermedin Demirovic hat seine Karriere beim FCA richtig in Fahrt gebracht. In jedem der 15 Spiele startete der Angreifer, fünf Tore hat er bereits erzielt.

56 Punkte stehen auf Demirovics Comunio-Konto, 33 fehlen ihm noch zu seiner persönlichen Bestmarke. Das sollte er auf jeden Fall schaffen, zumal er beim FC Augsburg eine größere Rolle spielt als zuvor in Freiburg. Dass sein Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, zeigt vor allem eine Statistik: Es gibt keinen Stürmer mit mehr Punkten, der weniger kostet.


Jonathan Burkardt (1. FSV Mainz 05, 4.930.000, Sturm):

Eine enttäuschende Hinrunde nahm für Jonathan Burkardt ein versöhnliches Ende. Am 15. Spieltag erzielte der Angreifer sein erstes Saisontor, zuvor hatte er mit Verletzungen und Formschwankungen zu kämpfen. So konnte er bislang erst 27 Comunio-Punkte zusammentragen.

Nun hat Burkardt die komplette Winterpause, um sich in Top-Form zu bringen. Wir erinnern uns: Noch in der letzten Saison kam der Mainzer auf 114 Comunio-Punkte, zwischenzeitlich wurde er sogar als WM-Kandidat gehandelt. Seine Qualität ist sicherlich nicht verlorengegangen, sein Marktwert vergleichsweise niedrig. Wir erhoffen uns eine starke Rückrunde von Burkardt.

Anton Stach (1. FSV Mainz 05, 4.780.000, Mittelfeld):

Bei einem zweiten wichtigen Spieler des 1. FSV Mainz 05 ist von einem durchwachsenen Saisonstart schon nichts mehr zu sehen. Anton Stach geht mit 51 Punkten in die Winterpause und sammelt im Schnitt knapp vier Punkte pro Spiel. Sein Stammplatz hat nur kurz gewackelt, inzwischen sitzt er fest im Sattel.

Stach gehört zur Kategorie der Punktehamster, die hin und wieder auch Torgefahr ausstrahlen. Schon in seiner ersten Bundesliga-Saison konnte er die 100-Punkte-Marke knacken, das ist nun wieder gut möglich. Knapp fünf Millionen sind für einen Spieler seiner Klasse sicherlich nicht zu viel.