imago/DeFodi

Foto: ©imago/DeFodi

20 Spieltage sind rum, 14 stehen noch aus. Genug Zeit, um wertvolle Punkte auf den Tabellenführer aufzuholen. In dieser Saison gehören Verteidiger zu den absoluten Punktebringern – Kimmich, Naldo und Ginter haben längst die 100 Punkte-Marke geknackt. Wem diese Kicker zu teuer sind, für den sind die heutigen Empfehlungen auf dem Comunioblog vielleicht genau das Richtige.

Jeremy Toljan (Borussia Dortmund, 3,22 Mio., 39 Punkte)

Jeremy Toljan kam zu Saisonbeginn von der TSG Hoffenheim für sieben Millionen Euro Ablöse zu den Dortmundern. Eigentlich ist Toljan Rechtsverteidiger, doch er hilft auch links aus, wenn er dort gebraucht wird. Gegen Freiburg wurde er genau dort gebraucht und spielte gegen die sehr defensiven Freiburger eine für ihn recht offensive Variante – er agierte fast als Linksaußen und schoss am 20. Spieltag sein erstes Saisontor.

Der 23-jährige brauchte fast eine ganze Hinrunde Anlaufzeit, doch inzwischen scheint er angekommen zu sein – Peter Stöger scheint viel vom Youngster zu halten und gibt ihm immer mehr Einsatzzeit. Kann Toljan seine derzeitige Form bestätigen, ist er mit 3,22 Millionen fast ein Schnäppchen.

Heynckes-Liebling, Teilzeitkraft & Co.: Diese FCB-Stars lohnen bei Comunio
Die Bank des FC Bayern ist stark besetzt.

Zu teuer! Zu wenig Spielzeit! Zu viel Rotation! Der FC Bayern gehört nicht zu den beliebtesten Mannschaften bei Comunio - aus nachvollziehbaren Gründen. Doch bei diesen Akteuren sollte man nachdenken...

weiterlesen...

Waldemar Anton (Hannover 96, 1,47 Mio., 30 Punkte)

Ebenfalls richtig gut drauf ist Hannovers Waldemar Anton. Der 21-jährige spielt seit inzwischen zehn Jahren bei den 96ern, Präsident Kind erklärte das Juwel unlängst für unverkäuflich und der Youngster zeigt immer wieder, warum er so wichtig für den Verein ist. Zur Rückrunde läuft es für Anton nun auch punktemäßig bei Comunio, an den ersten drei Spieltagen nach der Winterpause gab es 4, 4 und 6 Punkte.

Damit holte er 14 von seinen insgesamt 30 Comunio-Punkten in den ersten drei Spielen der Rückrunde. Die nächsten gegner heißen Hamburg, Freiburg und Köln – aufmerksame Comunio-Manager sollten sich Anton keinesfalls entgehen lassen, sollte dieser auf dem Markt auftauchen.

Weitere Kaufempfehlungen bei Comunioblog!

Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt, 1,85 Mio., 11 Punkte)

Die Nummer drei auf unserer Empfehlungsliste ist Timothy Chandler. Der Frankfurter Defensivmann ist nicht gut in die Saison gekommen. Er stand die ersten neun Spieltage stets in der Startelf und sammelte dabei insgesamt sechs Minuspunkte. Anschließend fehlte er länger verletzt und ist seit dem 16. Spieltag wieder zurück.

Seither sammelt Chandler auch fleißig Punkte: Betrachtet man nur die Rückrunde, steht ein Punkteschnitt von fünf Punkten pro Spiel (2, 7, 6) unter dem Strich. Am 19. Spieltag schoss Chandler gegen Wolfsburg sein erstes Saisontor, auch gegen Gladbach spielte er stark. Sein Marktwert hat sich innerhalb der letzten zwei Wochen mehr als verdoppelt, doch das Ende der Fahnenstange ist längst nicht erreicht, sollte der Frankfurter seine durchaus gute Form beibehalten können.

Sperren: Rebic, Klünter und Khedira gesperrt, 25 weitere sind gefährdet
Ante Rebic Eintracht Frankfurt Kaufoption

Ein Frankfurter, ein Kölner und ein Augsburger fehlen am nächsten Spieltag gelbgesperrt, doch 25 weitere Bundesligakicker müssen aufpassen, ansonsten fehlen auch sie am darauffolgenden Spieltag. Wir verraten, welche Spieler bedrohlich nah an einer Gelb-Sperre dran sind.

weiterlesen...

Gotoku Sakai (Hamburger SV, 0,47 Mio, -4 Punkte)

Als letztes im Bunde kommt unser Schnäppchen des Tages: Gotoku Sakai. Der Hamburger Kapitän könnte einer der großen Profiteure vom Trainerwechsel beim HSV sein. Neu-Trainer Hollerbach ließ das Team mit einer Dreier- bzw. Fünferkette auflaufen, in der auch der Kapitän seinen Platz fand und die Rolle gut ausübte. Der Lohn: Vier Punkte. Unter Gisdol spielte Sakai kaum noch eine Rolle, unter Hollerbach scheint sich das Blatt nun wieder zugunsten des Japaners zu wenden. Weiterer Profiteur: Rick van Drongelen. Der Neuzugang kam unter Gisdol ebenfalls nicht so richtig zum Zug und durfte gegen Leipzig ran.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »