Josko Gvardiol von RB Leipzig

Foto: © imago images / Eibner
Günstige Abwehrspieler mit neugewonnenen Stammplätzen oder einer guten Perspektive haben enormes Comunio-Potenzial. Einige unserer Kaufempfehlungen lohnen sich kurzfristig, andere für die ganze Saison.

Stand der Marktwerte: 26. September 2021

Josko Gvardiol (RB Leipzig, 4.240.000):

Erst Angelino-Vertretung auf der linken Seite, jetzt linker Innenverteidiger in der Dreierkette: Josko Gvardiol hat sich einen Stammplatz in der Leipziger Defensive erarbeitet. Dass der Sommerneuzugang ein Stabilisator für die Abwehr des Vizemeisters ist, erkennt man auch an den Spielen, in denen er nicht startete: Dem 1:4 gegen die Bayern und dem 3:6 bei Manchester City.

Die Umstellung auf die Dreierkette kommt auch Gvardiol entgegen, da er nun nicht mehr mit dem offensivstarken Angelino um einen Platz konkurriert. Gegen die Hertha nahm er vier Comunio-Punkte mit, nach seiner Auswechslung gab Trainer Jesse Marsch auch Entwarnung: Gvardiol ist nicht verletzt, er kann gegen Bochum wieder spielen – und punkten.


Tony Jantschke (Borussia Mönchengladbach, 750.000):

Unverhofft Stammspieler? Zum Spiel gegen Borussia Dortmund luchste Tony Jantschke seinem Konkurrenten Jordan Beyer den dritten Platz in der Abwehr ab. Zuvor war der Routinier überhaupt nicht eingesetzt worden, ausgerechnet im Topspiel durfte er über volle 90 Minuten ran – mit Erfolg.

Die Fohlen gewannen mit 1:0, Jantschke zeigte eine starke Defensivleistung und nahm fünf Comunio-Punkte mit. Es ist gut möglich, dass der Publikumsliebling seinen Platz vorerst behält, dann hat er auch weiterhin Punktepotenzial. Sein Marktwert wird nun ohnehin in die Höhe schießen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Jacob Laursen (DSC Arminia Bielefeld, 1.710.000):

Im Duell mit dem aktuell angeschlagenen Lennart Czyborra hat Jacob Laursen bslang die Nase vorn. Der Linksverteidiger startete in allen sechs Ligaspielen für die Arminia und punktete zumeist unauffällig, gegen Union Berlin nahm er vier Zähler mit.

Zwar ist Arminia Bielefeld bislang noch sieglos, sechs Gegentore sind jedoch der viertbeste Wert der Liga. Nur Mainz, Freiburg und Wolfsburg verteidigen besser. Laursen ist Teil einer stabilen Defensive und für weniger als zwei Millionen eine sinnvolle Ergänzung für deine Comunio-Abwehr.

Die Gewinner des 6. Spieltags: Mukiele, Brosinski & Co. - jetzt schnell kaufen!
Nordi Mukiele von RB Leipzig

Zwei Spieler für weniger als eine Million machen auf sich aufmerksam und RB Leipzig glänzt in einer neuen Formation. Diese vier Akteure sind die Gewinner des 6. Spieltags und somit Kaufempfehlungen bei Comunio!

weiterlesen...

Almamy Toure (Eintracht Frankfurt, 930.000):

Unsere finale Kaufempfehlung hat in dieser Saison noch gar nicht gespielt und ist als Spekulationsanlage für die Zeit direkt nach der Länderspielpause zu sehen. Almamy Toure kämpft sich nach mehreren Muskelverletzungen an die erste Mannschaft heran, muss noch die verpasste Vorbereitung nachholen und darf seinen Körper nicht überfordern. Im Oktober könnte er durchstarten.

Bislang konnte keiner der Frankfurter Rechtsverteidiger wirklich überzeugen, ein fitter Toure hätte beste Stammplatzchancen. Das Spiel gegen Bayern darf er aus Comunio-Sicht ohne Weiteres verpassen, die darauffolgende Länderspielpause wird er für weitere Fortschritte nutzen. Danach folgt ein machbare Programm mit Hertha BSC und dem VfL Bochum – vielleicht mit Toure in der Startelf.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!