Ramy Bensebaini von Borussia Mönchengladbach

Foto: © imago images / Revierfoto
Ramy Bensebaini findet wieder in Form und ist bei Comunio aktuell erstaunlich günstig zu haben – ebenso wie großer Name aus Leipzig. In unseren Kaufempfehlungen am Montag finden sich auch zwei Schnäppchen als Spekulationsanlagen.

Stand der Marktwerte: 8. März 2021

Ramy Bensebaini (Borussia Mönchengladbach, 3.680.000, Abwehr):

Nachdem Ramy Bensebaini im Spätherbst mit einer Covid-19-Infektion mehr als einen Monat lang pausieren musste, brauchte er eine Weile, um wieder in Form zu kommen. In den ersten vier Spielen nach der Winterpause sammelte der Linksverteidiger nur zwei Comunio-Punkte, ein bisschen war ihm die lange Pause noch anzumerken.

Mit den Wochen wurden Bensebainis Leistungen immer besser. Schon sein Auftritt im DFB-Pokal gegen Dortmund war überzeugend, noch mehr sind es die neun Comunio-Punkte, die er trotz der 0:1-Niederlage gegen Bayer 04 Leverkusen am vergangenen Samstag für starkes Defensiv- und Offensivspiel einfuhr.

In Normalform kostet Bensebaini bei Comunio eher sechs als vier Millionen. Bestätigt er den Aufwärtstrend auch in den nächsten Spielen, wird sich sein Marktwert auch wieder entsprechend entwickeln. Ein weiteres Plus für Comunio-Manager: Nach dem Rückspiel in der Champions League gegen Manchester City wird Gladbach wohl nur noch Bundesliga spielen, sodass Rotation weitgehend ausbleiben dürfte.


Kevin Kampl (RB Leipzig, 4.680.000, Mittelfeld):

Ein weiterer Spieler, der normalerweise deutlich mehr wert ist als aktuell, ist Leipzigs Kevin Kampl. Zwei Probleme haben Comunio-Manager mit dem Mittelfeldmann: Vereinzelte kurzfristige Ausfälle und eine recht durchschnittliche Ausbeute, wenn er doch spielt.

Die sechs Comunio-Punkte in Freiburg waren tatsächlich Kampls bisher beste Saisonleistung. Wir legen den Fokus auf das Positive: Wenn er fit ist, ist Kampl für Julian Nagelsmann ein immens wichtiger Spieler, und eine nachhaltige Steigerung seiner Ausbeute im Managerspiel ist angesichts seiner hohen Qualität sehr wahrscheinlich. Für weniger als fünf Millionen sieht Kampl wie ein Schnäppchen aus.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Admir Mehmedi (VfL Wolfsburg, 1.090.000, Sturm):

Admir Mehmedi blickt auf einen bitteren Saisonverlauf zurück. Als Stammspieler gestartet, verletzte sich der Schweizer Anfang Dezember an der Achillessehne und verlor im Anschluss seinen Stammplatz, da Yannick Gerhardt in einem wunderbar funktionierenden Wolfsburger Team die Rolle des Zehners überzeugend ausfüllte.

Der 24. Spieltag könnte für Mehmedi eine Wendung zum Guten darstellen. In Hoffenheim wurde er schon zur Pause für den diesmal schwachen Gerhardt eingewechselt und zeigte sich mit drei Torschussvorlagen, darunter eine Großchance, gefährlich.

Mehmedi hat damit seine Einsatzchancen als Joker gesteigert und macht zudem Druck auf Gerhardt, der es bislang bei den Wölfen noch nicht geschafft hat, über einen Zeitraum von mehreren Monaten konstant stark zu spielen. Zudem fehlt gegen Schalke mit Xaver Schlager ein Mittelfeldspieler gelbgesperrt – möglicherweise rückt Gerhardt auf die Acht, sodass Platz für Mehmedi entsteht.

Startelf-Überraschungen Calhanoglu, Burkardt & Co.: Wer bleibt drin, wer muss wieder raus?
Kerim Calhanoglu vom FC Schalke 04

Am 24. Bundesliga-Spieltag der Saison 2020/21 gab es wieder einige Überraschungen in der Startelf mancher Klubs. Wer hat Chancen, seinen Platz zu verteidigen – und für wen wird es erst einmal die einzige Nominierung bleiben?

weiterlesen...

Kerim Calhanoglu (FC Schalke 04, 580.000, Mittelfeld):

Unsere vierte Kaufempfehlung haben wir bereits in unseren Startelf-Überraschungen des 24. Spieltag beleuchtet, wobei wir Kerim Calhanoglu gute Chancen auf weitere Einsätze bescheinigten. Zwar glückte dem 18-Jährigen bei seiner Bundesliga-Premiere noch nicht allzu viel, von seinem Trainer gab es aber viele lobende Worte.

Solange Kolasinac weiter im Mittelfeldzentrum spielt, dürfte Calhanoglu links vor der Dreierkette gesetzt bleiben. Sein Punktepotenzial ist schwer zu berechnen, für Comunio-Manager bietet er aber zwei Pluspunkte: Einerseits ist Calhanoglu ein sehr günstiger Füllspieler, andererseits wird sein Marktwert sicher steigen und für Gewinne sorgen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!