Marco Meyerhöfer

Foto: © imago images / Schreyer
Viele Comunio-Manager ignorieren in ihrer Kaderplanung die Aufsteiger, da diese sich häufig mal schwer tun. Doch auch bei den kleinsten Teams verstecken sich gute Preis-Leistungs-Spieler. Vor dem Aufsteiger-Duell zeigen wir euch die besten Spieler von Fürth und Bochum.

Marco Meyerhöfer (Greuther Fürth, Abwehr, 2.800.000)

Meyerhöfer ist einer der teureren Aufsteiger, trotzdem ist er noch sehr günstig. Als Defensivspieler des derzeit schwächsten Bundesligisten scheuen viele Comunio-Manager die vielen Gegentore, die sein Team bekommt. Doch trotz 19 Gegentoren in sieben Spielen überzeugte Meyerhöfer mit starken 2,71 Punkten pro Spiel.

Meyerhöfers Schlüssel sind durchweg ausgewogene Leistungen. Er hat ordentliche Pass-Statistiken, gute Zweikampfwerte, eine gute Menge Defensivaktionen und traf zuletzt gegen Köln sogar selbst das gegnerische Tor. Ein Spieler mit solchen Statistiken könnte bei anderen Mannschaften heißbegehrt sein – bei Fürth kriegt ihr ihn zum Schnäppchenpreis.


Manuel Riemann (VfL Bochum, Torwart, 2.150.000)

Nicht häufig ist der Torwart einer Mannschaft eine Top-Empfehlung, doch bei Riemann ist das der Fall. Mit 2,71 Punkten pro Spiel (19 insgesamt) kann er zwar nicht mit Top-Punkter Lukas Hradecky (32 Punkte) mithalten, doch steht auf einem Level mit Manuel Neuer, der knappe 1,5 Millionen teurer ist.

Riemann bekommt in Bochum eine Menge auf den Kasten, was ihm aber auch die Möglichkeit gibt, sich auszuzeichnen. Mit Riemann geht man ein gewisses Risiko ein (-3 Punkte gegen die Hertha, -1 gegen die Bayern), jedoch kann er einem auch wortwörtlich eigenhändig den Spieltag retten (9 Punkte gegen Wolfsburg). Wenn ihr noch auf der Suche nach einem günstigen Torwart sucht, der euch die Punkte einsammelt, dann sucht den Transfermarkt nach Riemann ab.

Timothy Tillman (Greuther Fürth, Mittelfeld, 1.490.000)

Tillman ist bei den Fürthern kein Leistungsträger, er ist noch nichtmal sicherer Stammspieler. Doch mit seinen ansprechenden Auftritten zuletzt konnte er sich in den Fokus seines Trainers Stefan Leitl spielen. Nach einem schwierigen Saisonstart auf der Bank bekam er ausgerechnet gegen die Bayern seine Chance – und er nutzte sie. In 14 Minuten Spielzeit konnte er sofort eine Torvorlage beisteuern – und Tore sind, was die Fürther wirklich brauchen. Erst fünf davon haben sie diese Saison geschossen.

Dieser Assist gegen seinen Ausbildungsverein bescherte dem Talent aus der Bayern-Jugend einen Startelf-Einsatz gegen die Kölner. Und auch in diesem konnte er wieder eine Vorlage abliefern. Mit vier und zwei Punkten sind das auch durchaus gute Comunio-Leistungen. Für den Preis ist Tillman ein Kaderfüller, den man im Blick behalten sollte!

Frag' Comunio: Stindl, Arnold, Kainz oder Kostic?

Auch in dieser Woche hat die Redaktion wieder einige eure Fragen beantwortet, die ihr jeden Montag via Instagram einreichen könnt. Hier sind die Antworten. 

weiterlesen...

Danilo Soares (VfL Bochum, Abwehr, 2.750.000)

Soares ist aktuell schon relativ teuer für seine nur elf erzielten Punkte, doch das liegt vor allem an den vier Minuspunkten gegen die Bayern. Bei einer 0:7-Klatsche kann das aber mal passieren und wird sich so schnell vermutlich nicht wiederholen. Der Linksverteidiger punktet abseits von diesem Spiel sehr ordentlich – 3 Punkte holt er sonst im Durchschnitt jedes Spiel.

Besonders zeichnet ihn aus, dass er ganz gerne flankt – und dadurch auch regelmäßig Abschlüsse vorbereitet. Er hat zwar noch keine Vorlage geben können, doch das lag hauptsächlich an seinen Mitspielern, die mit guten Vorlagen wenig anzufangen wussten. Die Offensive ist durch den Kreuzbandriss von Leistungsträger Simon Zoller immer noch etwas geschwächt, doch wenn seine Stürmer ihre Abschlüsse verbessern, wird Soares noch besser punkten als sowieso schon.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Niklas Staiger

Alle Beiträge von Niklas Staiger »