Foto: © imago images / pmk

Wir haben drei Feldspieler mit einem Marktwert von unter 1 Mio. als Kaufempfehlungen, die ihren Wert in nächster Zeit steigern – oder zumindest ein paar Punkte einbringen – könnten.

Stand der Marktwerte: 06.02.2020

Ben Zolinski

SC Paderborn, 920.000, 33 Punkte

Für unter einer Million bekommt ihr in Zolinski einen Spieler, der im Schnitt über zwei Punkte pro Partie holt. Klingt zunächst sehr vielversprechend. Der Haken ist, dass der Paderborner Stürmer in den allermeisten Spielen zwischen 0 und 1 Punkt holt und nur bei eigenem Treffer überdurchschnittlich punktet und seinen Punkteschnitt nach oben treibt. Für den Marktwert ist Zolinskis Ausbeute aber vollkommen in Ordnung.

Die Top-Elf des 20. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Philipp Pentke (TSG Hoffenheim) - 12 Punkte | Bildquelle: imago images / Pressefoto Baumann

Andre Hoffmann

Fortuna Düsseldorf, 880.000, 24 Punkte

Andre Hoffmann hat sich in der Vergangenheit nicht unbedingt als Punktehamster erwiesen – er zählt jedoch definitiv zu den günstigsten Stammspielern der Bundesliga. Im Sommer kam Adams und viele gingen davon aus, dass die Stamminnenverteidigung Ayhan/Adams heißen wird.

Doch Hoffmann hat den Kampf angenommen und seinen Platz über weite Strecken verteidigen können (absolvierte 16 von 20 Partien). Im Schnitt holt der Verteidiger 1,5 Punkte pro Spiel – für Comunio-Manager mit kleinem Geldbeutel stellt der Düsseldorfer eine super Möglichkeit für einen günstigen Backup-Spieler dar, falls ein anderer kurzfristig ausfällt.

Kaufempfehlungen Abwehr: Vier für unter vier Millionen!

Die ersten zwei Spieltage nach der Winterpause sind absolviert. Dein Team befindet sich immer noch im Winterschlaf-Modus? Dann haben wir vier Kaufempfehlungen für dich, wie du deine Defensive auch mit kleinem Geldbeutel wieder in die Spur bekommst.

weiterlesen...

Tobias Strobl

Borussia Mönchengladbach, 890.000, 9 Punkte

Gladbachs Sechser Tobias Strobl kam in dieser Saison bislang nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Lediglich ein einziges Mal durfte er über 90 Minuten ran, vier Mal wurde der Routinier eingewechselt. Zuletzt am vergangenen Spieltag für den verletzt ausgewechselten Kramer.

Es ist unwahrscheinlich, dass Kramer im Derby gegen Köln schon wieder fit ist. Die Chancen für einen weiteren Strobl-Einsatz stehen ganz gut, außer der zurückgekehrte Benes darf sofort wieder 90 Minuten ran. Bei unter einer Million Marktwert hält sich das Risiko auf große Verluste aber ohnehin in Grenzen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »