Ilia Gruev vom SV Werder Bremen

Foto: © imago images / Nordphoto
Nach dem 5:1-Sieg über Borussia Mönchengladbach könnt ihr beim SV Werder Bremen zwei Schnäppchen schlagen. Zudem lohnt sich Jakub Kaminski vom VfL Wolfsburg. Vier Kaufempfehlungen für weniger als zwei Millionen!

Jakub Kaminski (VfL Wolfsburg, 910.000, Sturm):

Bislang hat Niko Kovac als Trainer des VfL Wolfsburg sein Stammteam nicht gefunden und noch immer munter durchgewechselt. Daher ist es von umso größerer Bedeutung, wenn ein frisch in die Startelf geworfener Spieler Teil eines Sieges ist, zumal das Spiel gegen den VfB Stuttgart erst den zweiten Saisondreier für die Wölfe bereithielt.

Jakub Kaminski durfte dabei erstmals seit dem 4. Spieltag von Beginn an ran. Der Sommerneuzugang hatte zwar nicht allzu viele Offensiv-Aktionen zu verzeichnen, bereitete aber auch das zwischenzeitliche 1:1 vor. Er dürfte bei seinem Trainer ein paar Pluspunkte gesammelt haben und ist auch für die kommenden Spiele ein Startelf-Kandidat, der bei Comunio nur knapp eine Million kostet.

 

Christian Groß (SV Werder Bremen, 980.000, Mittelfeld):

Es gibt wohl keinen sicheren Bundesliga-Stammspieler, der bei Comunio weniger kostet als Christian Groß. Das liegt allerdings auch daran, dass der defensive Mittelfeldspieler des SV Werder Bremen nach sieben Spieltagen bei null Punkten stand. Die Minuspunkte vom 3. und 4. Spieltag musste er erst noch ausgleichen.

Nun zeigt der Trend in die richtige Richtung, vier Punkte beim furiosen 5:1-Erfolg über Borussia Mönchengladbach dürften den Marktwert des Abräumers ein bisschen pushen. Damit er sich langfristig lohnt, muss Groß seinen Punkteschnitt natürlich steigern. Der Anfang ist gemacht.


Ilia Gruev (SV Werder Bremen, 1.980.000, Mittelfeld):

Er ist eine Überraschung im Bremer Mittelfeld: Ilia Gruev durfte nach einem guten Auftritt in Leverkusen auch gegen Gladbach von Beginn an ran. Dabei sind die Plätze auf der Acht sehr umkämpft. Der 22-Jährige hat sich allerdings mit stabilen Leistungen und hervorragenden Trainingseindrücken für die Stammplätze beworben.

Zwar punktet Gruev noch nicht spektakulär, dafür hat er bislang in jedem seiner Einsätze mindestens einen Zähler mitgenommen – auch als Joker. Auch für die bulgarische Nationalmannschaft durfte er in der Nations League zweimal von Beginn an ran. Seine Karriere nimmt aktuell richtig Fahrt auf.

Ivan Ordets (VfL Bochum, 1.570.000, Abwehr):

Es mutet sicherlich seltsam an, einen Spieler des Tabellenletzten nach einem 0:4 als Kaufempfehlung zu bezeichnen. Dennoch ist der Fall Ivan Ordets etwas komplexer, als das misslungene Debüt von Thomas Letsch als Trainer des VfL Bochum vermuten lässt.

Nachdem der Sommerneuzugang seinen Stammplatz unter Thomas Reis verloren hatte, stand er im Spiel gegen Köln am 7. Spieltag wieder in der Startelf und nahm vier Comunio-Punkte mit. Ordets hat die Qualität, Bochum zu stabilisieren, und wird unter Letsch wohl eine größere Rolle spielen. Die Defensive wird sich finden, nicht jeder Gegner hat einen Nkunku und einen Werner im Team. Daher trauen wir Ordets trotz der schwierigen Saison für Bochum zu, regelmäßig Comunio-Punkte zu sammeln.

Die Gewinner des 8. Spieltags: Marmoush, Knauff & Co. - jetzt schnell kaufen!
Omar Marmoush trifft für den VfL Wolfsburg

Omar Marmoush und Patrick Wimmer zeigen beim zweiten Saisonsieg des VfL Wolfsburg gute Leistungen, auch Ansgar Knauff von Eintracht Frankfurt ist zurück in der Riege der Kaufempfehlungen. Das sind die Gewinner des 8. Spieltags!

weiterlesen...