Dennis Geiger von der TSG Hoffenheim

Foto: © imago images / Kirchner-Media
Dennis Geiger ist zurück in der Startelf der TSG Hoffenheim und empfiehlt sich auch bei Comunio. Ebenfalls in unseren Kaufempfehlungen für das Mittelfeld finden sich drei Offensivspieler, von denen zwei etwas ungewohnt weiter vorne spielen.

Stand der Marktwerte: 15. August 2022

Dennis Geiger (TSG Hoffenheim, 2.520.000):

Plötzlich Comunio-Schnäppchen! Wochenlang befand sich der Marktwert von Dennis Geiger im Sinkflug, ein Infekt bremste den defensiven Mittelfeldspieler während der Vorbereitung und zum Saisonstart aus. Zudem schien es, als hätte er im Duell mit Diadie Samassekou das Nachsehen.

Nun ist Geiger wieder fit – und Trainer Andre Breitenreiter warf ihn im Spiel gegen den VfL Bochum gleich in die Startelf. Die Anfangsphase lief zwar alles andere als nach Plan, nach dem Rückstand fanden die Kraichgauer jedoch deutlich besser ins Spiel. Geiger bereitete einen Treffer vor, nahm vier Comunio-Punkte mit und geht mit einem Vorsprung vor Samassekou in die nächste Woche.

 

Dani Olmo (RB Leipzig, 11.100.000):

Wir greifen ein paar Schubladen höher und ziehen Dani Olmo aus dem Regal. Im Kampf der Leipziger Spielmacher hat sich der Spanier einen Vorsprung erarbeitet. Er stand in den ersten beiden Spielen von Beginn an auf dem Feld, wurde erst spät ausgewechselt und startete mit insgesamt elf Comunio-Punkten auch ohne Torerfolg gut in die Saison.

Olmo scheint aktuell in der internen Rangliste vor Emil Forsberg zu stehen, zudem muss Dominik Szoboszlai jetzt eine Sperre absitzen. Wir können und sehr gut vorstellen, dass Olmo sich im Saisonverlauf wieder zu einem absoluten Top-Spieler der Bundesliga entwickelt, wie er es vor seinen Verletzungsproblemen der letzten Saison bereits war.


Anton Stach (1. FSV Mainz 05, 5.910.000):

Mit 101 Comunio-Punkten hat Anton Stach eine sehr gute erste Saison hinter sich. Erst kurz vor der Winterpause 2021/22 wurde der Mittelfeldmann Stammspieler beim 1. FSV Mainz 05, dennoch konnte er seine Ausbeute noch in den dreistelligen Bereich hieven. Es wäre eine Überraschung, wenn er dieses Kunststück als designierter Leistungsträger der Saison 2022/23 nicht wiederholen könnte.

In den ersten beiden Spielen durfte Stach sogar noch eine Reihe weiter vorne ran als sonst. Während Jae-Sung Lee auf die Doppelsechs neben Dominik Kohr zurückwich, spielte Stach als Zehner. Eine Torvorlage gelang ihm gegen den VfL Bochum, weitere sind vor allem dann wahrscheinlich, wenn Svensson das System beibehält.

Transfergerüchte: Rechtsverteidiger-Tausch beim BVB? Gladbach und VfB haben Wunschstürmer
Transfergerüchte: Wechselt Thomas Meunier vom BVB zum FC Barcelona?

Die Transfergerüchte laufen heiß: Wechselt Thomas Meunier vom BVB zum FC Barcelona? Kommt sein Nachfolger im Gegenzug? Außerdem: Borussia Mönchengladbach arbeitet noch am Transfer eines Stürmers.

weiterlesen...

Silas (VfB Stuttgart, 7.540.000):

Er war einer der Top-Spieler der Saison 2020/21 – wird er nach einem Jahr voller Verletzungen auch einer der Top-Spieler der Saison 2022/23? Schon in der Vorbereitung zeigte Silas starke Ansätze, am 2. Spieltag glänzte er vor allem in der letzten halben Stunde als Stürmer neben Sasa Kalajdzic und erzielte seinen ersten Bundesliga-Treffer seit Januar 2021.

„Er hat sich heute für einen Platz in der Sturmspitze empfohlen“, bescheinigte VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo nach dem Spiel. „Das heißt nicht, dass wir auch nächste Woche so spielen werden, aber es war schon eine Empfehlung von Silas heute.“ Je weiter vorne Silas beim VfB Stuttgart spielen darf, desto höher ist sein Punktepotenzial im Managerspielt.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!