Danny da Costa im Europa-League-Einsatz für Eintracht Frankfurt

Foto: © imago images / Geisser
Noch 42 Mal schlafen bis die Bundesliga weitergeht… aber Comunio schläft nie! Eignet sich die Sommerpause bei den mittlerweile hohen Marktwerten noch, um Punktegaranten mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis zu kaufen?

Danny da Costa (Eintracht Frankfurt, Mittelfeld, 3.090.000)

Spielt Danny da Costa, handelt es sich bei dem rechten Flügelspieler von Eintracht Frankfurt um einen verlässlichen Comunio-Akteur. Aber: In der letzten Saison spielte er eben nicht immer. Ein gutes Zeichen: Im Europa-League-Rückspiel der Hessen in Basel lief da Costa von Beginn an auf.

Marktwertsteigerung bis zum Saisonstart: Dieses Trio verspricht Rendite

Wer legt bis zum 18. September am meisten zu? Wir haben drei Tipps für euch!

weiterlesen...

da Costa holte in der vergangenen Spielzeit im Durchschnitt gute 3,17 Punkte pro Spiel – bei einem Preis von etwas mehr als drei Millionen derzeit im Rahmen der gestiegenen Marktwerte ein attraktiver Kostenpunkt.

Jhon Cordoba (1. FC Köln, Sturm, 7.520.000)

Bleibt Jhon Cordoba beim 1. FC Köln? Eine Frage, mit der sich die Fans der Geißböcke (dazu gehöre ich im Übrigen) momentan beschäftigen müssen, weil der Vertrag des Kölner Toptorjägers der letzten Saison (14 Pflichtspieltreffer) nur noch ein Jahr läuft – und er das erste Angebot des FC abgelehnt hat.

Vielleicht befindet sich Cordobas Preis auch wegen der Ungewissheit über seine Zukunft in bezahlbarem Rahmen. In ähnlicher Kostenregion befindet sich unter den Stürmern auch Sebastian Andersson vom 1. FC Union Berlin (6.250.000), der sogar noch etwas weniger kostet und den ich ebenfalls für empfehlenswert halte.

Lars Bender (Bayer Leverkusen, Abwehr, 4.040.000)

Lars Bender von Bayer Leverkusen gehört wegen seiner Verletzungsanfälligkeit immer zu den Transfers mit Risikoverbundenheit. Ist der Kapitän der Werkself fit, liefert er für gewöhnlich jedoch ab.

Die besten Stürmer der Saison 2019/20

Bild 1 von 10

Platz 10: Alassane Plea | Borussia Mönchengladbach | 142 Punkte in 27 Spielen | Bildquelle: imago images / Moritz Müller

Bender sammelte in der vergangenen Spielzeit durchschnittlich 4,06 Zähler je Partie. Vergleichbare Abwehr-Kauftipps sind Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg, 4.550.000) und Daniel Brosinski (FSV Mainz 05, 3.840.000). 

 

Karim Onisiwo (FSV Mainz 05, Sturm, 3.860.000)

Um ein Schnäppchen im Angriff handelt es sich bei Karim Onisiwo vom FSV Mainz 05. Stürmer haben bei Comunio im Vergleich höhere Marktwerte, mit einem Preis von unter vier Millionen ragt der Flügelspieler auf seiner Position heraus.

Ein ähnlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis weist Lucas Höler (SC Freiburg, 5.230.000) auf, der mehr Budget beansprucht – aber auch auf einen besseren Punkteschnitt kommt: Während Onisiwo 2,91 Zähler pro Einsatz mitnimmt, holt Höler 3,53.

Jordan Torunarigha (Hertha BSC, Abwehr, 4.660.000)

Taucht Jordan Torunarigha von Hertha BSC auf eurem Transfermarkt auf, würde ich sofort zuschlagen. Der 23-Jährige hat sich bei den aufstrebenden Hauptstädtern in der letzten Saison einen Stammplatz erspielt.


Torunarigha sammelt im Schnitt 4,24 Punkte je Duell – und befindet sich damit unter den 20 besten Abwehrspielern. In der Top-20 weist er unter den Stammverteidigern den niedrigsten Marktwert auf.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!