Torjäger beim 1. FC Köln: Sebastian Andersson

Foto: © imago images / Chai v. d. Laage
Vor allem im Angriff ist es bei Comunio schwierig, Spieler mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Kölns Sebastian Andersson gehört derzeit zu den berühmten Ausnahmen, die die Regel bestätigen.

Stand der Marktwerte: 19. Oktober

Sebastian Andersson (1. FC Köln, 4.110.000, 14 Punkte)

Bei Sebastian Andersson vom 1. FC Köln handelt es sich momentan um einen der günstigsten Mittelstürmer. Etwas mehr als vier Millionen machen eine echte Nummer neun zu einem Schnäppchen.

Kaufempfehlungen Mittelfeld: Drei Hochkaräter und zwei günstige Geheimtipps
Dani Olmo von RB Leipzig

Du suchst nach einer Verstärkung für dein Comunio-Mittelfeld? Wir präsentieren fünf Kaufempfehlungen aus unterschiedlichen Preisklassen, die dir sofort weiterhelfen. Von Olmo bis Delaney!

weiterlesen...

Und der 29 Jahre alte Nationalspieler Schwedens holte trotz des Fehlstarts der Geißböcke immerhin noch bemerkenswerte dreieinhalb Punkte pro Spiel, dabei erzielte er erst ein Tor.

Niclas Füllkrug (Werder Bremen, 5.730.000, 32 Punkte)

Warum Werder Bremens Niclas Füllkrug immer noch einen Marktwert von unter sechs Millionen hat, ist mir ein Rätsel – natürlich nicht, weil ich die 27 Jahre alte Spitze der Grün-Weißen gefühlt bereits die komplette Sommerpause empfohlen habe…

Sondern weil Füllkrug in vier Spielen schon vier Treffer markiert hat und dabei durchschnittlich acht Zähler sammelte. Damit belegt er in Sachen Punkteschnitt auf seiner Position den sechsten Platz.

Lucas Höler (SC Freiburg, 4.100.000, 16 Punkte)

Auch Lucas Höler vom SC Freiburg erwähnte ich traditionell gerne – auch wenn ich weiß, dass der 26-Jährige in der Comunio-Elf weniger sexy daherkommt als viele Torjäger.

Die Top-Elf des 4. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Gregor Kobel (VfB Stuttgart) - 7 Punkte | Bildquelle: imago images / Contrast

Höler schoss in der neuen Saison sogar noch gar kein Tor (in der letzten hatte er durchaus erwähnenswerte achtmal getroffen), nahm aber dennoch vier Zähler je Partie mit.

Ritsu Doan (Arminia Bielefeld, 2.310.000, 14 Punkte)

Noch nie habe ich derweil Arminia Bielefelds Ritsu Doan empfohlen. Gut möglich, dass sich das jetzt ändert. Bei dem japanischen Nationalstürmer, den die Ostwestfalen von Eindhoven ausgeliehen haben, handelt es sich meiner Meinung nach momentan um das (!) Schnäppchen im Angriff.

Doan überzeugte trotz des 1:4 der Arminia gegen den FC Bayern, unter anderem mit einem Treffer. Der 22-Jährige stand bislang immer in der Anfangsformation und hatte sich sicherlich nicht entschieden, sich von der PSV den Bielefeldern anzuschließen, um auf der Ersatzbank zu sitzen. Doan will sich beweisen und ich denke, das gelingt ihm – natürlich für DSC-Verhältnisse.

Josip Brekalo (VfL Wolfsburg, 5.000.000, 18 Punkte)

Ich war mir unsicher, welchen fünften Spieler ich nenne – weil ich zwei Akteure des VfL Wolfsburg sehr interessant finde. Die Überschrift gebe ich Josip Brekalo, der im Durchschnitt starke viereinhalb Zähler holte – mit einem Tor, bei vier Remis der Wölfe.


Das Außerdem-erwähnenswert erhält jedoch noch Admir Mehmedi (2.740.000, 11 Punkte), den ich trotz „nur“ zweieinhalb Punkten pro Einsatz für viel zu günstig halte.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!