Steffen Tigges vom 1. FC Köln

Foto: © imago images / Team 2
In unseren Kaufempfehlungen für den Sturm greifen wir teilweise etwas höher ins Regal. Lars Stindl, Steffen Tigges & Co. könnten sich langfristig als echte Glücksgriffe bezahlt machen – und befinden sich aktuell im Aufwärtstrend.

Stand der Marktwerte: 12. September 2022

Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach, 8.880.000):

Schlägt jetzt die Zeit des Lars Stindl? Verletzungsbedingt verpasste der Offensivmann von Borussia Mönchengladbach die ersten Spiele, in denen seine Mannschaft ihre Sache sehr gut machte. Florian Neuhaus agierte dabei auf der Zehn.

Neuhaus hat sich nun aber eine Knieverletzung zugezogen, sodass Stindl auf der zentralen Position hinter Stürmer Marcus Thuram wieder gefragt ist. Bei seinem Startelf-Comeback gegen den SC Freiburg machte der ehemalige Nationalspieler seine Sache gut und nahm drei Punkte mit. Sobald er im System Farke eingespielt ist, geht da auch noch einiges mehr.

 

Steffen Tigges (1. FC Köln, 3.500.000):

Großes Potenzial sehen wir bei Steffen Tigges und dem 1. FC Köln. Der Angreifer, der im Sommer vom BVB in die Domstadt kam, fehlte ebenfalls zum Saisonstart und kommt den Stammplätzen nun immer näher. Aktuell gewinnt er im Duell mit Florian Dietz immer mehr die Oberhand.

In der Europa Conference League gegen Nizza erzielte Tigges sein erstes Pflichtspiel-Tor für seinen neuen Verein. Wegen der Mehrfachbelastung wird der 1. FC Köln regelmäßig rotieren, wodurch Tigges hin und wieder auf der Bank landen wird. Wenn er mal nicht von Beginn an spielt, dürfte er aber in der Regel als Joker eingesetzt werden. Für das Gesamtpaket sind 3,5 Millionen nicht zu viel verlangt.


Serhou Guirassy (VfB Stuttgart, 7.860.000):

Die meisten Neuzugänge sind bei Comunio anfangs viel zu teuer und lohnen sich erst nach einer gewissen Zeit. Es gibt aber auch Gegenbeispiele wie Jordan Siebatcheu von Union Berlin, die sofort funktionieren. Stürmer, die in große Fußstapfen treten, den Herausforderungen aber gewachsen sind.

Serhou Guirassy könnte ebenfalls ein solcher Stürmer sein. Gleich in seinem ersten Spiel für den VfB Stuttgart landete er in der Top-Elf und strich lob von seinem Trainer und seinem Sportdirektor ein. Guirassy soll nun die neue Anspielstation von Borna Sosa & Co. werden und seine Torgefahr regelmäßig aufs Feld bringen. Für knapp acht Millionen seid ihr dabei.

Lucas Höler (SC Freiburg, 5.090.000):

Angesichts des traumhaften Saisonstarts des SC Freiburg geht fast unter, dass einer der wichtigsten Spieler des letzten Jahres bislang fehlt. Lucas Höler sammelte in der Saison 2021/122 herausragende 160 Comunio-Punkte und wird nach seiner Rückkehr sicher wieder ein großer Faktor für die Breisgauer sein.

Diese Rückkehr steht nun bevor. Höler hat sein Aufbautraining hinter sich gebracht und äußerte sich bei DAZN „optimistisch, dass ich bald wieder auf dem Platz stehe“. Nach dem 7. Spieltag wird es eine Länderspielpause geben – und womöglich steht Höler danach schon wieder im Kader. Wer jetzt für rund fünf Millionen einsteigt, wird sich dann über einen deutlich gestiegenen Marktwert freuen.

Verletzten-Update: Stars von Leipzig und Gladbach fallen lange aus - Freiburg-Stürmer vor Comeback
Verletzt: Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach muss länger auf Florian Neuhaus und Ko Itakura verzichten. Auch bei RB Leipzig und Bayer 04 Leverkusen gibt es prominente Ausfälle. Ein Freiburger steht dagegen vor seiner Rückkehr.

weiterlesen...