Rani Khedira von Union Berlin

Foto: © imago images / Jan Huebner
Manche Spieler von Union Berlin lohnen sich trotz der Rotation bei Comunio, andere wegen der Rotation. Unsere vier Kaufempfehlungen der Eisernen eint, dass sie inmitten hoher Marktwerte für weniger als fünf Millionen zu haben sind.

Stand der Marktwerte: 3. Oktober 3031

Rani Khedira (Mittelfeld, 4.000.000):

Der FC Augsburg wollte den Vertrag mit Rani Khedira nicht verlängern, also stieg der Sechser einfach mit einem ablösefreien Wechsel zu Union Berlin sportlich noch ein Stück auf. In der Hauptstadt spielt der jüngere Bruder des Weltmeisters Sami Khedira sogar international und muss um seinen Stammplatz nicht fürchten – im Gegenteil.

Khedira ist durch den Abgang von Robert Andrich zum Chef im Union-Mittelfeld geworden. In jedem Pflichtspiel stand der 27-Jährige von Beginn an auf dem Feld, in der Bundesliga bringt er es bislang auf ordentliche 16 Comunio-Punkte. Eine konstante Anlage.


Robin Knoche (Abwehr, 4.850.000):

Die Tausend hat er schon geknackt: 1.080 Minuten lang stand Robin Knoche in dieser Saison bereits auf dem Feld. Wettbewerbsübergreifend hat der Innenverteidiger alle zwölf Spiele über die volle Distanz absolviert. Er ist nicht aus der Startelf der Eisernen wegzudenken, weil er stets verlässlich seine Leistung zeigt.

Dreifachbelastung und Rotation gehen an Knoche bislang spurlos vorbei. Auch in die neue Saison ist der Punktehamster sehr gut gestartet, 23 Punkte stehen aktuell auf seinem Konto im Managerspiel. Bei Comunio gilt inzwischen die Faustregel: Mit Knoche im Team kann man nichts falsch machen.

 

 
 
 
 
 
View this post on Instagram
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Paul Jaeckel (Abwehr, 2.430.000):

Ein Stammplatzduell in der Innenverteidigung ist in vollem Gange. Aktuell profitiert Paul Jaeckel von der Verletzung seines Konkurrenten Timo Baumgartl, der auf dem Papier den größeren Namen hat. Allerdings hinterlässt Jaeckel in seinen Auftritten einen richtig guten Eindruck.

In all seinen vier Einsätzen hat der Neuzugang aus Fürth positiv gepunktet, während der Länderspielpause wird sein Marktwert weiter steigen. Diesen Trend sollten Comunio-Manager mitnehmen und das Duell um den Abwehr-Platz genau verfolgen, sobald Baumgartl zurückkehrt. Die Chancen stehen annäherd ausgeglichten, auch Rotation kann Jaeckel immer wieder in die Startelf spülen.

Kaufempfehlungen - SC Freiburg: Die günstigen Goldesel aus dem Breisgau
Lukas Kübler vom SC Freiburg

Die starken Leistungen des SC Freiburg sind auch den Comunio-Managern nicht entgangen, viele Breisgauer sind inzwischen ganz schön teuer. Wir haben vier Kaufempfehlungen für unter fünf Millionen gefunden, die euch ebenfalls weiterhelfen.

weiterlesen...

Julian Ryerson (Abwehr, 840.000):

Apropos Rotation: Diese hilft auch Julian Ryerson, auf seine Einsätze zu kommen. Hinter Christopher Trimmel ist der Norweger die Nummer zwei auf der rechten Seite, auch im zentralen Mittelfeld kann er eingesetzt werden. Mit seinen 34 Jahren ist Trimmel kein Spieler mehr, der alle Partien mitnehmen kann – und bislang liegt der Fokus beim Österreicher auf dem internationalen Geschäft.

Dass Ryerson dennoch so günstig ist, liegt an den Punkten, die bis zum 6. Spieltag ausblieben. Mit einer starken Leistung in Mainz, die ihm sechs Zähler einbrachte, ist Ryerson aus dem Punkteschlaf aufgewacht. Das wird auch den Comunio-Managern nicht entgangen sein, die im Allround-Backup ein Schnäppchen als Ersatzspieler oder Kaderfüller finden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!