Marc-Oliver Kempf vom VfB Stuttgart

Foto: © imago images / Pressefoto Baumann
Der VfB Stuttgart geht als guter Bundesliga-Klub mit Ambitionen auf das internationale Geschäft in die neue Saison. Die Preise unserer Kaufempfehlungen sind dennoch auch auf eher sparsame Schwaben zugeschnitten.

Stand der Marktwerte: 25. Juli 2021

Roberto Massimo (Mittelfeld, 770.000):

Eine spannende Spekulationsanlage für weniger als eine Million ist Roberto Massimo, ein Mann für die rechte Seite. Für diese Kaufempfehlungen gibt es zwei starke Gründe – und dabei haben wir den Doppelpack des offensivstarken Außenbahnspielers im Testspiel gegen Bielefeld nur einfach gewertet.

In den ersten Monaten der neuen Saison wird Silas Katompa Mvumpa noch fehlen – und Massimo hat sehr gute Karten, seine Rolle zumindest übergangsweise einzunehmen. Schon zum Endspurt der vergangenen Saison durfte der 20-Jährige häufiger ran, nun ist die Zeit für den nächsten Schritt gekommen. Comunio-Manager können ohne Risiko super spekulieren.


Marc-Oliver Kempf (Abwehr, 4.630.000):

Von der Spekulationsanlage Massimo gehen wir zu einer der absoluten Stützen des VfB Stuttgart über. Natürlich kostet Marc-Oliver Kempf deutlich mehr als sein Teamkollege, dafür bietet er viele Sicherheiten und eine Menge Punktepotenzial.

Der ehemalige Freiburger ist aus der Abwehr der Schwaben nicht wegzudenken, stellt sogar seine Kollegen Waldemar Anton und Konstantinos Mavropanos in den Schatten. 114 Comunio-Punkte sammelte Kempf im vergangenen Jahr. Ein Wert, an dem er sich wieder messen lassen muss.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Philipp Förster (VfB Stuttgart, 3.360.000, Mittelfeld):

Nach einer starken Rückrunde gehört Philipp Förster inzwischen zum Stammteam des VfB Stuttgart. Dass der Vertrag mit Gonzalo Castro nicht verlängert wurde, ist auch ein Zeichen des Vertrauens, das Trainer Pellegrino Matarazzo in seinen Mittelfeld-Allrounder setzt.

Förster erzielte in den letzten sechs Bundesliga-Spielen zwei Tore und spielt auch eine gute Vorbereitung. 52 seiner 68 Comunio-Punkte sammelte er in der Rückrunde, die der Maßstab für die neue Saison ist. Offensive Mittelfeldspieler sind selten so günstig zu haben wie in diesem Fall.

Testspiele am Samstag: BVB verliert - TSG-Youngster und Fürth-Sturmduo in Form
Erling Haaland von Borussia Dortmund

Neun Bundesliga-Teams waren am Samstag in Testspielen im Einsatz. Wir blicken in Teil eins unseres Roundups auf die Ergebnisse, Aufstellungen und Erkenntnisse von Hoffenheim, Fürth, Gladbach, Dortmund und Köln.

weiterlesen...

Atakan Karazor (Abwehr, 820.000):

Bereits in der Schlussphase der letzten Saison durfte Atakan Karazor regelmäßig in der Stuttgarter Defensive ran. Noch immer sind die Schwaben etwas geizig aufgestellt, was die Ersatzspieler für Abwehr und Mittelfeld betrifft – auf beiden Positionen ist Karazor der Backup Nummer eins.

Dabei sammelte er in den letzten sieben Spielen sehr gute 19 Comunio-Punkte. Und wo das herkommt, gibt’s noch mehr, denn Karazor dürfte auch zum Start in die kommende Saison weiterhin gefragt sein.

Pechvogel Orel Mangala hat sich Anfang Juli erneut am Oberschenkel verletzt und wird den Saisonstart verpassen. Ein Ersatztransfer ist nicht geplant, frühestens im September ist wieder mit Mangala zu rechnen. Dass in der Zwischenzeit Karazor seine Rolle übernimmt, ist auch nach den Eindrücken der Testspiele wahrscheinlich.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!