Erling Haaland von Borussia Dortmund

Foto: © imago images / Revierfoto
Neun Bundesliga-Teams waren am Samstag in Testspielen im Einsatz. Wir blicken in Teil eins unseres Roundups auf die Ergebnisse, Aufstellungen und Erkenntnisse von Hoffenheim, Fürth, Gladbach, Dortmund und Wolfsburg.

Zu Teil zwei mit Union, Bayern, Köln und Frankfurt

TSG Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth 2:2 (1:2)

Tore: 0:1 Hrgota (2.), 0:2 Nielsen (37.), 1:2 Bruun Larsen (40.), 2:2 Rutter (87.)

Aufstellung TSG: Pentke (61. Philipp/ 89. Noll) – Gacinovic (77. Haider), Akpoguma (61. Posch/ 89. König), Vogt (77. Adams), Bogarde (61. John) – Geiger (31. Stiller/ 89. Zaiser), Rudy (77. Rüth) – Bebou (61. Beier), Baumgartner (31. Rutter), Bruun Larsen (61. Bischof) – Dabbur (61. Asllani)

Aufstellung SGF: Funk (61. Burchert) – Asta (31. Barry), Bauer (49. Sarpei), Jung (61. Bauer / 82. Kehr), Itter (61. Asta) – Sarpei (31. Fein), Seguin (61. Tillman), Seufert (31. Hoogma) – Green (61. Seufert) – Nielsen (44. Lewelling), Hrgota (61. Abiama)

Alle Testspiele der Sommervorbereitung im Überblick

Comunio-Check: In Hoffenheim zeichnet sich immer mehr ab, dass Mijat Gacinovic als Rechtsverteidiger eingeplant ist – eine Position, die er in der letzten Rückrunde schon häufiger ausgefüllt hat. Der Aufsteiger Fürth bleibt seiner Marschroute samt 4-4-2-System treu.

Die Franken erwischten auch den besseren Start, der torgefährliche Doppelsturm Nielsen und Hrgota zeigt sich bereit für die Bundesliga. Auf Hoffenheimer Seite war der junge Georginio Rutter der Lichtblick – erst als Vorlagengeber für Bruun Larsen, dann als Torschütze zum 2:2.

Die besten Stürmer der Saison 2020/21

Bild 1 von 10

Platz 10: Leon Bailey (Bayer 04 Leverkusen) - 162 Punkte | Foto: imago images / Revierfoto

Borussia Mönchengladbach – FC Metz 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Noß (87.)

Aufstellung: Kersken (46. Olschowsky) – Lainer (46. Lieder), Beyer (46. Wentzel), Jantschke (46. Poulsen), Scally (46. Reitz) – Kramer (46. Noß), Benes (46. Lockl) – Herrmann (46. Borges Sanches), Wolf (46. Quizera), Bennetts (46. Skraback) – Plea (15. Schroers / 61. Moustafa)

Comunio-Check: Im inzwischen gewohnten 4-2-3-1 ging Gladbach ins Testspiel gegen Netz, das erst spät durch den jungen Conor Noß aus der zweiten Mannschaft entschieden wurde. Führungsspieler Christoph Kramer holte sich jüngst ein Extralob ab, Trainer Adi Hütter plant wohl mit ihm als Stammkraft. Hiobsbotschaft: Alassane Plea musste nach einem Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden.


Borussia Dortmund – Athletic Bilbao 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Raul Garcia (50.), 0:2 Vivian (57.)

Aufstellung: Kobel (46. Bürki) – Passlack, Papadopoulos, Maloney, Schulz – Dahoud (79. Lütke-Frie) – Knauff, Gürpüz (46. Wolf, 62. Bynoe-Gittens, 81. Mrosek), Brandt, Reus – Haaland (46. Tigges)

Comunio-Check: Im 4-1-4-1-System ging Marco Rose den Test gegen Bilbao an. Gregor Kobel, der neue Stammkeeper, hielt seinen Kasten noch sauber, nach vorne ging jedoch nicht allzu viel. Nach der Pause verschuldete Bürki den Elfmeter zum 0:1, Tigges vergab die beste Chance und Bilbao erhöhte schließlich zum 0:2-Endstand.

Testspiele am Freitag: Überraschende VfB-Doppelpacker - Seoane gibt erkenntnisreiches Leverkusen-Debüt
Testspiele: Roberto Massimo trifft für den VfB Stuttgart

Sieben Bundesliga-Teams waren am Freitag in Testspielen im Einsatz. Wir blicken in Teil eins unseres Roundups auf die Ergebnisse, Aufstellungen und Erkenntnisse von Bayer 04 Leverkusen, dem SC Freiburg, Arminia Bielefeld und dem VfB Stuttgart.

weiterlesen...

VfL Wolfsburg – AS Monaco 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Gerhardt (39.), 1:1 Bornauw (65./ET), 1:2 Golovin (68.)

Aufstellung: Casteels (46. Pervan) – Baku (63. Beifus), Brooks (63. Pongracic), Lacroix (46. Bornauw), Otavio (46. Roussillon/85. Hernandez-Foster) – Guilavogui (78. Rexhbecaj), Gerhardt (63. Schlager) – Steffen (71. L. Nmecha), Philipp (71. Mehmedi), Victor (46. Marmoush/78. Brekalo) – Ginczek (63. Weghorst)

Comunio-Check: Im 4-2-3-1 ging Mark van Bommel das Spiel gegen die AS Monaco an, Ridle Baku agierte dabei als Rechtsverteidiger – auch, weil Mbabu nicht dabei war. Brooks und Lacroix erhielten wieder den Vorzug in der Innenverteidigung, Neuzugang Bornauw sowie Pongracic wurden eingewechselt.

Kurz vor der Pause bereitete Steffen das 1:0 durch Gerhardt vor, in Hälfte zwei drehten die Monegassen das Spiel. Zuerst traf Bornauw unglücklich ins eigene Netz, nur drei Minuten später erzielte Golovin das 1:2. Interessant: Brekalo kam erst in der Schlussphase – noch immer steht beim Kroaten ein Abgang im Raum.

Zu Teil zwei mit Union, Bayern, Köln und Frankfurt

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!