Robin Knoche vom 1. FC Union Berlin

Foto: © imago images / Contrast
Du hast nur noch wenig Geld übrig, brauchst aber noch Verstärkung für deine Abwehr? Wir haben vier Abwehrspieler um Robin Knoche aufgelistet, die dir zu niedrigen Preisen weiterhelfen können.

Stand der Marktwerte: 27. November 2022

Robin Knoche (1. FC Union Berlin, 2.570.000):

Dass Robin Knoche bei Comunio nur noch rund 2,5 Millionen kostet, hat einen triftigen Grund. In zwei seiner letzten fünf Saisonspiele fuhr der Innenverteidiger Minuspunkte ein, gegen Leverkusen blieb er ohne Zähler. Ein misslungener Endspurt vor der Winterpause.

Der 1. FC Union Berlin konnte in jenen fünf Spielen insgesamt nicht seine fantastische Form der Hinrunde halten, allerdings fordern insgesamt 13 Pflichtspiele in sechs Wochen auch ihren Tribut. Dementsprechend sollte man nicht annehmen, dass der November eine Aussage über den Start in die Rückrunde trifft.

Knoche ist bei Comunio seit Jahren als verlässlicher Punktehamster bekannt, und wir sind davon überzeugt, dass er wieder zu seiner alten Konstanz findet. Dann ist er zu seinem aktuellen Preis geradezu ein Geschenk.

 

Reece Oxford (FC Augsburg, 2.440.000):

Der 104-Punkte-Mann der Vorsaison hat eine lange Verletzungspause hinter sich. Reece Oxford verpasste die ersten zwölf Saisonspiele und tastete sich über zwei Joker-Einsätze wieder heran, ehe er zum Abschluss der Hinrunde erstmals von Beginn an spielte. Drei Comunio-Punkte sprangen gegen den VfL Bochum für ihn heraus.

Nun hat Oxford die gesamte Winterpause über Zeit, um noch mehr Vertrauen in seinen Körper zu gewinnen und sich mit der Mannschaft auf die Rückrunde vorzubereiten. Auch der Augsburger ist ein Spieler, der in Normalform verlässlich punktet und obendrein bei Standards torgefährlich werden kann.


Jonjoe Kenny (Hertha BSC, 2.160.000):

Falls du nur noch rund zwei Millionen für einen Abwehrspieler übrig hast, ist Jonjoe Kenny eine gute Wahl. Bislang hat der Neuzugang von Hertha BSC in dieser Saison noch keine Spielminute verpasst. Darüber hinaus ist Kenny noch kein einziges Mal in die Minuspunkte gerutscht.

38 Comunio-Punkte stehen auf seinem Konto, davon 18 aus den letzten fünf Spielen. Eine Formsteigerung ist also ebenfalls zu beobachten, Kenny findet im neuen System der Alten Dame immer besser zurecht. Als Lückenfüller oder Ersatzspieler für Pro Player ist er zu seinem niedrigen Preis bestens geeignet.

Cedric Brunner (FC Schalke 04, 880.000):

Zum Preis von weniger als einer Million dürfte Cedric Brunner der interessanteste Verteidiger bei Comunio sein. Auch der Schalker hat noch in keinem Spiel Minuspunkte eingefahren, sein Punkteschnitt von 1,92 hat aber noch etwas Luft nach oben. Für Bielefeld kam er in der Vorsaison auf knapp drei Punkte pro Spiel.

Wir sehen Brunner auch in der Rückrunde als klar gesetzt und trauen Schalke-Trainer Thomas Reis zu, die Abwehr weiter zu stabilisieren. Brunner ist einer der günstigsten Stammspieler, die auch Punktehamster-Potenzial besitzen.