Foto: © imago images / Claus Bergmann

Werder Bremen spielt unbestreitbar keine gute Saison – die Ergebniskrise bietet jedoch auch Chancen für Comunio-Manager, vielversprechende Spieler für kleines Geld ins Team zu holen.

Davy Klaassen (Mittelfeld, 4.630.000, 68 Punkte)

Davy Klaasen ist mit einem Marktwert von 4,6 Millionen der zweitteuerste Spieler nach Rashica mit einem Wert von über acht Millionen – gehört jedoch auch mit Abstand zu den konstantesten.

Im Schnitt holt der Mittelfeldmotor des SVW 2,96 Punkte – aus den letzten drei Partien gegen Union, Leipzig und Dortmund holte der Niederländer 3, 4 und 4 Punkte. Wenn sich ein Werderaner lohnt, dann Klaassen.

Die Top-Elf des 23. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Oliver Baumann (TSG Hoffenheim) - 11 Punkte | Bildquelle: imago images / Laci Perenyi

Niklas Moisander (Abwehr, 1.670.000, 22 Punkte)

Der Kapitän der Grün-Weißen konnte von 23 Bundesligaspielen in dieser Saison bislang erst elf absolvieren. Aktuell ist der Finne jedoch fit und performt durchaus ordentlich.

4, 2, 4 Punkte gab es gegen Union (0:2), Leipzig (0:3) und Dortmund (0:2) für den Innenverteidiger. Trotz nicht ganz undeutlicher Niederlagen, hat der Abwehrmann solide performt. Für knapp über 1,6 Millionen kann man die Investition ruhig wagen und sich einen günstigen Top-Ergänzungsspieler in sein Comunio-Team holen.

Auf Spielplan-Basis einkaufen, 24. bis 26. Spieltag, Teil eins: Geht der Kölner Karneval weiter?
Jubelt zuletzt zweimal für Köln: Florian Kainz

Der Spielplan als Kaufberater: Welche Teams haben in den nächsten Spielen ein machbares Programm? Welche Spieler sind Kaufempfehlungen? Der 1. FC Köln spielt sogar vier- statt dreimal.

weiterlesen...

Kevin Vogt (Abwehr, 1.880.000, 33 Punkte)

Als drittes haben wir eine eher perspektivische Empfehlung für euch. Kevin Vogt kam im Winter zum SVW und genießt bereits jetzt ein hohes Standing innerhalb des Teams – er soll die Defensivreihe zusammenhalten. Unglücklicherweise hat sich Vogt bei der Niederlage gegen RB Leipzig einen Einriss des Sehnenansatzes der Beugemuskulatur am hinteren linken Oberschenkel zugezogen – und verpasste seither eine Bundesligapartie.

Wenn alles gut läuft, muss Vogt nur eine weitere Bundesligabegegnung zuschauen und kann gegen Hertha BSC am 25. Spieltag bereits wieder mitmischen. Optimistisch gestimmte Comunio-Manager bekommen den soliden Innenverteidiger aktuell für 1.880.000.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Markus Teschner

Alle Beiträge von Markus Teschner »