Foto: © imago images / osnapix
Wie haben sich die verliehenen Spieler zuletzt geschlagen und welche Perspektiven haben sie in der neuen Saison? Der letzte Teil mit Bremen, Bielefeld und Stuttgart. 

Werder Bremen

Romano Schmid (Mittelfeld, 1.380.000)

So lief es zuletzt: Werder verpflichtete den Österreicher bereits Anfang 2019 von RB Salzburg, um ihn dann direkt beim Wolfsberger AC zu parken. Dort wusste Schmid absolut zu überzeugen. In 37 Bundesliga-Partien kam er in Österreich auf elf Torbeteiligungen, spielte außerdem sechs Mal in der Europa League, unter anderem gegen Borussia Mönchengladbach.

Comunio Magazin Prognose: Einen wie Schmid hätter Werder definitiv schon in der letzten Runde gut vertragen können. Jetzt geht der vielseitige Mittelfeldspieler, der sich auf der Acht als Herausforderer von Maxi Eggestein und Davy Klaassen sehen darf, aber auch etwas offensiver agieren kann, als Herausforderer in die Saison. Die ersten Eindrücke waren indes extrem vielversprechend. Romano Schmid könnte zu einer großen Entdeckung der kommenden Bundesliga-Saison werden. 

Boubacar Barry

So lief es zuletzt: Der U23 der Werderaner war der 24-Jährige entwachsen. Das Leihgeschäft mit dem KFC Uerdingen in die 3. Liga darf als Erfolg gewertet werden. Barry kam als Stammspieler auf 33 Saisoneinsätze, wahlweise als Rechtsaußen oder als Rechtsverteidiger. 

Comunio Magazin Prognose: Frank Baumann zeigte sich zufrieden mit der Entwicklung Barrys. Gut möglich, dass er eine Chance bekommt, etwa als Backup für Theodor Gebre Selassie. Aber auch ein Verkauf scheint möglich, da die Bundesliga kurzfristig schon noch eine Messlatte zu hoch sein dürfte.

Martin Harnik (Sturm, 570.000) 

So lief es zuletzt: Die Leihe zum HSV begann zunächst verheißungsvoll, am Ende wurde der 33-Jährige aber immer mehr zum Teilzeitarbeiter.23 Einsätze und zwei Tore lautete die Bilanz in Hamburg.

Comunio Magazin Prognose: Frank Baumann ließ bereits verkünden, dass für Harnik im Bremer Kader kein Platz ist. Harnik will aber noch nicht aufhören. Es ist aber eher unwahrscheinlich, dass seine Dienste bei einem anderen Bundesligisten gefragt sind.

Horn, Holtmann, Gregoritsch und Co. Die Perspektiven der Leih-Rückkehrer, Teil 5

Thore Jacobsen (Abwehr, 170.000)

So lief es zuletzt: In der 3. Liga beim 1. FC Magdeburg sammelte Jacobsen mit 32 Ligaeinsätzen viel Spielpraxis.

Comunio Magazin Prognose: Schwer vorstellbar, dass Werder mit dem 23-Jährigen, der im zentralen Mittelfeld – und Linksverteidiger spielen kann, plant. Da der Vertrag nächstes Jahr ausläuft, dürfte noch Bewegung in die Personalie kommen. Abnehmer unterhalb der Bundesliga sollte es genügend geben.

Ole Käuper (Mittelfeld, 170.000)

So lief es zuletzt: Der defensive Mittelfeldspieler hat immer wieder mit der Disziplin zu kämpfen und wurde sowohl bei seiner Leihstation in Aue als auch bei Jena suspendiert. Das gab dann auch öffentliche Schelte von Florian Kohfeldt. Käupers Glück war ein Trainerwechsel. So kam er in der 3. Liga immerhin noch auf 22 Einsätze und drei Tore, eher er nach der Corona-Pause verletzt war.

Comunio Magazin Prognose: Sollte Käuper nicht in der Vorbereitung viel Werbung in eigener Sache machen, droht auch hier ein Verkauf. Der Vertrag läuft nur noch ein Jahr und eine. Rückversetzung in die U23 kommt – wie bei Jacobsen – nicht in Frage. 

Jean-Manuel Mbom (Mittelfeld, 360.000)

So lief es zuletzt: Der vielseitige Mittelfeldspieler war in der 3. Liga beim KFC Uerdingen gesetzt, wenn er nicht wegen einer Sperre (drei Mal letzte Saison) pausieren musste oder zwischenzeitig eine Blessur hatte.

Comunio Magazin Prognose: Mbom hat körperlich gut zugelegt und wusste beim ersten Test gegen Braunschweig zu überzeugen. Es scheint sehr wahrscheinlich, dass Werder mit dem vielfachen deutschen U-Nationalspieler im Kader in die Saison geht.

Jonah Osabutey (Sturm, 250.000)

So lief es zuletzt: Dass der 21-Jährige in Belgien bei Royal Mouscron eine tolle Saison gespielt hat (22 Spiele, neun Torbeteiligungen) ist auch den Verantwortlichen bei Werder nicht verborgen geblieben. 

Comunio Magazin Prognose: Trotz des gute Leihjahres und der Bremer Sturmflaute im letzten Jahr: Hinter Füllkrug, Sargent, Osako und Selke wird es für Osabutey nicht einfach. Eine erneute Leihe wäre bei einer Vertragslaufzeit bis 2022 deshalb ebenso möglich wie ein direkter Verkauf. Interessenten dürfte es genug geben.

Fährmann, Duda, Uth und Co. Die Perspektiven der Leih-Rückkehrer, Teil 4

Wie haben sich die verliehenen Spieler zuletzt geschlagen und welche Perspektiven haben sie in der neuen Saison? Teil 4 mit Hertha, Union und Schalke.

weiterlesen...

Arminia Bielefeld 

Can Özkan (Abwehr, 170.000)

So lief es zuletzt: Selbst in der Regionalliga bei Alemannia Aachen war der 20-Jährige nur Teilzeitkraft und stand in zehn Partien drei Mal in der Startelf.

Comunio Magazin Prognose: Für die Bundesliga reicht es für den 20-Jährigen nicht. Aktuell spielt er beim 1. FC Nürnberg in der U21 vor.

Nikolai Rehnen (Tor, 160.000)

So lief es zuletzt: Eher schlecht. Selbst in der Regionalliga bei Alemannia Aachen war der Keeper nur die Nummer zwei, hinzu kam eine langwierige Meniskusverletzung, die ihn über weite Strecken der Saison lahmlegte. 

Comunio Magazin Prognose: Rehnen wird bei der Armina voraussichtlich als Nummer drei in die Saison gehen.

Prince Osei Owusu (Sturm, 270.000)

So lief es zuletzt: In den letzten Jahren beim TSV 1860 München erzielte der Stürmer in 45 Pflichtspielpartien acht Tore.

 Comunio Magazin Prognose: Ein komplizierter Fall, denn Arminia-Sportdirektor Samir Arabi hat bereits klar gemacht, dass man nicht mehr mit Owusu plane. Hinter Fabian Klos, Andreas Voglsammer, Sven Schipplock und einem etwaigen Neuzugang (hier wird Augsburgs Sergio Cordova gehandelt) ist für Owusu schlicht kein Platz. Der will sich aber unbedingt durchbeißen. Findet er nicht doch noch einen passenden Verein, droht die Tribüne.

VfB Stuttgart

Ailton (Abwehr, 300.000)

So lief es zuletzt: Mit Quarabag Agdam wurde der Brasilianer Meister in – nunja – Aserbaidschan. Immerhin war er dort ein absoluter Leistungsträger 

Comunio Magazin Prognose: Die Tage in Stuttgart sind dennoch gezählt. Ailton durfte noch nicht einmal aufs Mannschaftsfoto. Es gibt nun Interesse aus der griechischen Liga.

Erik Thommy (Mittelfeld, 6.590.000)

So lief es zuletzt: Obwohl nicht immer in der Startelf, verpasste Thommy in der letzten Saison bei Fortuna Düsseldorf keine Bundesliga-Partie, erzielte sechs Tore, legte fünf weitere auf und war 2019/20 obendrein bester Düsseldorfer bei Comunio.

Comunio Magazin Prognose: Es wäre eine große Überraschung, wenn Thommy nicht ein zentraler Bestandteil des VfB sein sollte. Vor allem könnte er auf Linksaußen jene Lücke schließen, die der abwanderungswillige Nicolas Gonzales wohl reißen wird.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »