Der Weltmeistertitel ist endlich zum vierten Mal in Deutschland! Auch kurz nach dem Triumph von Rio de Janeiro ist es nur schwer zu fassen. Comunioblog schreibt einen Brief an den Helden des WM-Endspiels 2014: Bastian Schweinsteiger. 

Lieber Bastian,

schwer fällt es mir, den gestrigen Abend in Worte zu fassen. Dutzende Bilder schwirren im Kopf herum: Der historische Treffer von Mario, die Schrecksekunden, als die Argentinier frei vor Manuel aufgetaucht sind.

Ein Moment hat sich allerdings ganz besonders eingeprägt: Den, als Du nach dem Spiel weinend auf dem Rasen des Maracana standest, überwältigt von all den Emotionen, die sich in Dir angestaut hatten.

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass Du den Schlusspfiff auf dem Boden liegend hörtest. Dort, wo Du Dich während Deiner Karriere immer wieder gefunden hast.

Doch ist es nicht normal, dass zu einem Sportlerleben auch mal das ganz große Scheitern gehört? Für die großen Niederlagen wurdest meist Du verantwortlich gemacht. Öffentlich, vielleicht sogar intern.

Sinnbildlich stündest Du für eine Generation, die zwar talentierter als jede andere sei, doch der es in den entscheidenden Momenten an Ecken und Kanten fehle, um den ganz großen Wurf zu landen. So die Meinung vieler „Experten“.

Du hast es allen gezeigt.

Schon im letzten Jahr hast Du mit dem Gewinn der Champions League den Makel abgelegt, keinen internationlen Titel gewinnen zu können. Auch im denkwürdigen Finale von London hast Du trotz Verletzungsproblemen Deine Mannschaft nach vorne gepeitscht.

Nun bist Du also Weltmeister – und hast im Finale das Spiel Deines Lebens absolviert, weil Du wusstest, dass es Dein Spiel des Lebens ist.

Die Argentinier wollten Dich brechen, doch Dein Wille war größer als die Schmerzen, die Dir durch die vielen Fouls zugefügt wurden. Wie ein Berserker bist Du 120 Minuten über den Platz marschiert, warst Chef der Mannschaft, die für alle Zeit in den Geschichtsbüchern stehen wird.

Du bist einer der größten deutschen Fußballer aller Zeiten. Neben Walter, Beckenbauer und Matthäus stehst Du nun in der Ahnengalerie des viermaligen Weltmeisters.

Ganz im Sinne der bayerischen Fangemeinde schließe ich die Zeilen an Dich:

Bastian Schweinsteiger. Fußballgott.

Die Comunio-Elf der Weltmeisterschaft 2014

Deutschland feiert den Titel und sieben Weltmeister stehen in der Comunio-Elf des Turniers. Doch auch vier andere Top-Stars haben sich ihre Nominierung redlich verdient!

weiterlesen...
Autor: Sebastian Schramm

Alle Beiträge von Sebastian Schramm »